Registrierung auch für Übernachtungsgäste

Venedig testet Eintrittsgebühr bereits ab 25. April

Montag, 15. April 2024 | 11:15 Uhr

Von: Ivd

Venedig – Die Lagunenstadt Venedig zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. “Die bereits seit langem angekündigte Eintrittsgebühr tritt nun ab 25. April an bestimmten Tagen in Kraft: Künftig müssen Tagesbesucherinnen und Tagesbesucher ihren Ausflug in die Altstadt vorab online reservieren und eine Eintrittsgebühr von fünf Euro bezahlen. Durch diese Maßnahme sollen Urlauberströme besser gelenkt werden können”, so ÖAMTC Reise-Expertin Yvette Polasek.

Bis zu 300 Euro Strafe

Reisende müssen künftig vorab ihren Venedig-Ausflug unter diesem Link reservieren und bezahlen. Nach der erfolgreichen Bezahlung wird ein QR-Code generiert, der als Ticket fungiert und bei einer Kontrolle vorzuweisen ist. Wer ohne Ticket unterwegs ist, muss mit Strafen zwischen 50 und 300 Euro rechnen.

Ausgenommen von der Gebühr sind Kinder unter 14 Jahren und Übernachtungsgäste, die mindestens eine Nacht in einer Unterkunft in Venedig verbringen. “Wichtig zu beachten ist, dass sich Übernachtungsgäste, sofern sie keinen QR-Code von der Unterkunft erhalten, auch selbst registrieren müssen – wird Name und Adresse der gebuchten Unterkunft angegeben, entfällt die Gebühr und sie erhalten ebenfalls einen QR-Code”, erklärt Polasek.

Menschen mit Europäischen Behindertenausweis und deren Betreuern können eine Freistellung der Gebühr durch Vorlage des Ausweises in Anspruch nehmen und müssen sich auch nicht vorab online registrieren.

Testphase für Eintrittsgebühr – dauerhafte Einführung ab 2025

Um eine reibungslose Einführung der Tagestickets sicherzustellen, testet die Stadtverwaltung vorab die Eintrittsgebühr an 29 Tagen im Jahr 2024. Konkret wird diese Tagesgebühr vom 25. April bis zum 5. Mai 2024 sowie an den nachfolgenden Wochenenden (jeweils Samstag und Sonntag) bis zum 13. und 14. Juli 2024 zu bezahlen sein (mit Ausnahme von 1. und 2. Juni 2024). Zwischen 16:00 Uhr und 08:30 Uhr entfällt die Eintrittsgebühr. Die generelle Einführung der Tagestickets ist für das Jahr 2025 vorgesehen.

Die Gebühr gilt nur für den antiken Stadtteil – vom Zugangsbeitrag ausgenommen sind: das gesamte Festland, die kleineren Inseln, Tronchetto und die Hafenanlegestelle. Darüber hinaus sind die Bereiche Piazzale Roma, Fondamenta Santa Chiara, Fondamenta Santa Lucia und San Giobbe ausgenommen. Den Link zur Online-Reservierung finden Sie hier.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Venedig testet Eintrittsgebühr bereits ab 25. April"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Brixbrix
Brixbrix
Superredner
1 Monat 10 Tage

wieder amol a richtige Abzocke.
wenn se a geld kassiern , donn passt olm ols, sem schodets der umwelt net.
lai wichtig die Gäschte fescht melchn, der schuss konn ober a noch hintn gian .

wenn mon die preise in Venedig unschaug , sem staunt mon net schlecht , mehr als übertoiert

tester
tester
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@Homelander und @Homelander
Ihr müsst ja nicht nach Venedig fahren! Fahrt stattdessen mal die Silvrettahochstrasse oder über das Timmelsjoch, nur um zwei Beispiele zu nennen, da zahlt ich auch schon seit Jahrzehnten Maut, sind momentan knapp 20€. Viel Vergnügen°

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

Hättest du ein Hausnin Venedig, wärst du entweder run Abzocker dem alles egal ist ider du hättest noch nicht genug für die Renovierung bezahlt! DÄMLICH!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

@tester Viel zu wenig!

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@tester.. überall wird abgezockt.. jedes jahr wirds schlimmer…

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Totale Abzocke… de hom nia genui… 

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

Komplett DOOF! Das hat mit Zusatzeinnahmen gar nichts zu tun! Over Tourismus. Verstanden? Auch wenn die paar Euronen da wenig helfen!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 10 Tage

…wir verlabgen nichts, im Gegenteil, Touris dürfen bei uns gratis Bahnl fohrn…wir haben noch zu wenige hier…

😆

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Doolin Du darfst dafür Öfis fast gratis.
Dich stört nur, dass nicht ganz gratis. GRINS

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@N. G. Quatsch. wer lässt sich von einem besuch der stadt wegen 5€ abhalten? wer die 5 nicht hat hat das nötige um hinzukommen erst recht nicht.
wenns 20-30€ wären wärs glaubwürdiger.
abzocke um ja von jedem der sich bei den horrorpreisen nicht melken lässt etwas abzusahnen.

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@N. G. verstanden ?

RealistischerIdealist
1 Monat 9 Tage
@N. G. Ich würde mir nur eine kompetente Person wünschen, welche beim nächsten Zugankauf ein paar mehr Wagons kauft, dann wäre es zu Stoßzeiten etwas angenehmer – naja u halt das Problem mit den ständigen Verspätungen, welche so akribisch auf folgende Buse etc geplant sind, dass ich sie leider fast immer versäume… beim Rest hast du recht! Evtl ein besseres Kontrollsystem wie in der U-Bahn – gibt noch viel zu viele schwarzfahrer die ich tagtäglich sehe… u ein Abo für vielfahrer zb gleich den maximalpreis des jahres bezahlen u dann bin ich einfach safe u kann so viel fahren wie… Weiterlesen »
Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Doolin
Dadurch dass etwas Falsches bei
JEDER passenden Gelegenheit
weiderholst – wird es auch nicht
richtiger ! ⚜️

krokodilstraene
1 Monat 10 Tage

Wenn Venedig “Eintritt” verlangt, weil zu viele Gäste kommen, schreit ihr “Abzocke”…

Wenn bei uns zu viele Gäste kommen, schreit ihr “Weniger”…

Was wollt ihr denn???
Was sollen wir dürfen und andere womöglich nicht???

der_jolly
der_jolly
Tratscher
1 Monat 10 Tage

So sind die Vielschreiber von SN und glücklicherweise sind diese nicht repräsentativ für ganz Südtirol.
Die vielen Gästen, welche hier Urlaub machen soll man bitte von vorne bis hinten aussackeln.
Sind sie selbst Gast, ist jeder Beitrag, der zu bezahlen ist Abzocke.🤣
Oder die Betriebe sollen regionale Produkte verwenden und sie selbst kaufen die billige Butter aus Österreich und für 2 Cent günstigeren Benzin fahren sie kilometerweit über die Grenze.

krokodilstraene
1 Monat 9 Tage

@der_jolly
Genau so ist es!
Der Südtiroler ist im Schnitt ein billiger Opportunist (zumindest jene, die hier üblicherweise schreiben…)!!!
Er sieht sich selbst als den Allerbesten und Oberschlauesten im Nabel der Welt, nach ihm kommt lange nichts und wenn… sind alle anderen eh nur Deppen…
Wenn Dummheit strafbar wäre, hätte der neue Quästor noch viel mehr zu tun…

Der Wahrhaftige
Der Wahrhaftige
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Richtig so, dass sollte man bei uns auch einführen und mit dem Geld die Bürger unterstützen. Durch den Tourismus ist bei uns sowieso alles überteuert.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

Den Bürgern geht es gut. Und diejenigen die für das Klima und Umwelt auch nichts tun, nichts tun wollen, wärs rausgeworfenes Geld!

Der Wahrhaftige
Der Wahrhaftige
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@N. G. Ich glaube dir wird woll Mami alles kaufen, dass du nicht mitbekommen hast das alles teurer geworden ist und der Gehalt immer noch gleich ist?

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 10 Tage

bitte auch in ganz südtirol einführen als entschädigung für die bürger wegen diesen ausser kontrolle geratenen wahnsinn…

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

bitte auch auf unsere Pässe, allerdings besser wäre ein grundsätzlicher Verbot mit Sonder-Genehmigungen.

Morgen
Morgen
Neuling
1 Monat 9 Tage

Im Pragsertal wird im Sommer der Tagestourismus limitiert und Eintrittsgebühr kassiert. Funktioniert anscheinend gut.

wpDiscuz