Carabinieri fassen brutalen Frauenhasser – VIDEO

Vergewaltigung, Mord und versuchte Entführung: „Er hätte nicht aufgehört“

Donnerstag, 11. Oktober 2018 | 07:05 Uhr

Modena – Den Carabinieri ist es gelungen, jenen brutalen Frauenhasser und Frauenmörder zu fassen, der über Wochen hinweg die Gegend um Modena in Atem gehalten hatte. Vor einem Monat hatte der mutmaßliche Täter, ein 34-jähriger Koch, innerhalb einer Woche eine Vergewaltigung, einen Mord mit Leichenverbrennung und eine versuchte Entführung begangen.

„Ein sadistischer Typ, der sicherlich nicht aufgehört hätte“, so charakterisierten die Staatsanwältin von Modena, Lucia Musti, und die Carabinieri den 34-jährigen Koch Raffaele Esposito. Der Mann, der zwischen August und September in der ganzen Provinz Modena zu einem Albtraum geworden war, wurde am Mittwoch von den Carabinieri festgenommen und in eine Haftanstalt überstellt.

ANSA/CARABINIERI

Die Taten, denen Raffaele Esposito beschuldigt wird, sind schrecklich. Das erste Verbrechen geschah am 24. August in Zocca in der Provinz Modena, wo eine Frau in einer Garage vergewaltigt wurde. Am 30. August hingegen wurde eine 31-Jährige im Umland von San Donnino vor den Toren von Modena ermordet. Anschließend verbrannte der Mörder den Leichnam seines Opfers. Dann, am 2. September, verübte der 34-Jährige jenes Verbrechen, das Staatsanwaltschaft und Carabinieri auf seine Fährte führte. An jenem Tag versuchte ein unbekannter Mann in Savignano sul Panaro, eine Frau zu entführen. Aber das 18-jährige Opfer wehrte sich. Nach einem Handgemenge gelang es ihr, sich aus der Gewalt ihres Angreifers zu befreien. Dank einer Überwachungskamera, die den Entführungsversuch aufgezeichnet hatte, konnten die Ermittler erste Hinweise – einige Bilder des Täters und ein weißes Fahrzeug – sammeln.

ANSA/CARABINIERI

Nachdem am 10. September die Leiche der ermordeten und verbrannten Frau aufgefunden worden war, begannen sich die Hinweise zu möglichen Verbindungen zwischen allen drei Verbrechen wie Puzzleteile ineinanderzufügen. Der Mörder hatte mit der Verbrennung der Frauenleiche versucht, eine Identifizierung unmöglich zu machen, aber den Ermittlern gelang es dennoch, dem Opfer einen Namen und ein Gesicht zu geben. Beim Opfer handelte es sich um die 31-jährige rumänische Prostituierte Vasilita Nicoleta Neata. Dank eines operativ eingesetzten Metallschaftes in einem Knochen, von dessen speziellen Typ in Italien nur zwei jemals verwendet worden waren, konnten die Carabinieri den Namen der Rumänin recherchieren. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge war die Frau an einem anderen Ort zuerst ermordet, später in den Wald bei San Donnino gebracht und dann dort verbrannt worden.

ANSA/CARABINIERI

Beim Verbrennen der Leiche beging Raffaele Esposito einen weiteren, aus seiner Sicht schwerwiegenden, Fehler. Aus der Asche gelang es den Ermittlern, einige unverbrannte Papierfetzen des Schulbuchs der Stieftochter des 34-Jährigen zu bergen. Die zusammengefügten Fetzen erlaubten es den Carabinieri, zum Namen des Kindes und damit zu dem des Vaters zu gelangen. Nach und nach führten alle Spuren zu Raffaele Esposito. Nach der Auswertung des Telefonverkehrs wurden aus Indizien Beweise. Wenige Stunden vor ihrer Ermordung hatte der Raffaele Esposito ein Telefongespräch mit der rumänischen Prostituierten geführt.

Raffaele Esposito ist für die Ordnungskräfte kein Unbekannter. Der 34-Jährige, der Drogenprobleme hat und einige Vorstrafen wegen Raubes und Eigentumsdelikten aufweist, fiel bisher allerdings nicht wegen Gewalt gegen Frauen auf.

„Alles lässt darauf schließen, dass er nicht aufgehört hätte. Das ist auch an der Skrupellosigkeit, mit der er die Frau unmaskiert und am helllichten Tag angegriffen hat, zu erkennen. Es tritt ein Verhalten zutage, das dem eines Serienverbrechers entspricht und das auch bis zu Mord reichen kann“, schrieben die Staatsanwälte in ihren, vom Untersuchungsrichter genehmigten, Haftantrag.

Inzwischen gehen die Untersuchungen weiter. Die Ermittler schließen nicht aus, dass Raffaele Esposito für weitere bisher unaufgeklärt gebliebene Verbrechen verantwortlich ist.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Vergewaltigung, Mord und versuchte Entführung: „Er hätte nicht aufgehört“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Kinig
11 Tage 19 h

ich sage ganz klar und deutlich, danke den Behörden, danke Salvini!
Mit diesen Monstern wird nun in Italien aufgeräumt!

R.I.P. Den rumänischen Frau.

Tabernakel
11 Tage 18 h

Echt jetzt? Den Frau?

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 17 h

@m69
aha bei dir hat die Gerhinwäsche ja gewirkt.
Vorher hätte man ihn nicht festgenommen oder.
Es möge Hirn regen…..

m69
m69
Kinig
11 Tage 16 h

@Rechner 

Du bist zu uninformiert um das beurteilen zu können.

yeah
yeah
Tratscher
11 Tage 16 h

kling als lebsch in 1932 ..danke salvini? erster hots gor kuane strafverfolgung gebn oder wia?

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 16 h

@m69
Erst seit Salvini? Sind Sie krank?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@m69
>@Rechner Du bist zu uninformiert um das beurteilen zu können.
Und woher hast du diese Information?

m69
m69
Kinig
11 Tage 15 h

@Tabernakel 

Tabi, 
was bist Du für ein i Tipftl Reiter (wenn das so stimmt wie ich es geschrieben habe).

Tabi, rauch eine zwischen durch, vielleicht geht es dir dann besser…

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 15 h

@Tabernakel, ein tipfehler, kannst ihn behalten

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 15 h

@yeah, weniger

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 14 h

@m69 . Sie bestätigen das Bild, das ich immer schon von Leuten hatte, die Salvini für den Messias halten. Man erinnere sich an 1935! 1946 vielen die von allen Wolken und meinten das sei nicht vorhersehbar gewesen. 

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 13 h

@denkbar Ganz genau, im nachhinein werden wir wieder viele von diesen “Ahnungslosen” hören und erleben.

a sou
a sou
Superredner
11 Tage 12 h

@gapra sagt der der im Gestern feststeckt, glaubt er habe Morgen verstanden und die Realität im Jetzt nicht sieht. 

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 11 h

@a sou . Geschichtebücher wälzen, Geschichtebücher wälzen

m69
m69
Kinig
11 Tage 11 h

@Neumi 

ich bin an der Quelle.

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

@a sou Um Geschichte nicht berücksichtigen zu müssen helfen auch keine pseudo-philosophisch garnierten Floskeln.

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

@m69 Sie sind nicht an der Quelle, Sie sind die Quelle allen Unsinns…..

Pacha
Pacha
Grünschnabel
11 Tage 9 h

@denkbar….auch so mancher Politiker täte gut daran sich der Geschichtsbücher zu bedienen. Denn die politische Stimmung von Heute ist ähnlich der von damals

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 9 h

@denkbar igitt Bücher!! Im Zeitalter von Sputnik und RussiaToday braucht es doch keine Bücher mehr !

a sou
a sou
Superredner
11 Tage 9 h

@gapra Ja oh Herr… 😀  

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

@denkbar Geschichte ist doch schon vorbei……. aber was sind denn Bücher??? 

Tabernakel
11 Tage 18 h

Ein einheimischer Einzelfall.

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 17 h

esposito? einheimisch? ja unten in italien vielleicht

a sou
a sou
Superredner
11 Tage 15 h

So wie du, Gott sei dank!

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

ja einheimische gibt es noch zum glück mehr. aber laut schlagzeilen haben sie andere weit überholt

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

Das ist grauenvoll. Kann man so einen jemals wieder guten Gewissens auf die Menschheit loslassen?

Mutti
Mutti
Superredner
11 Tage 19 h

I hoff der kimp nie wider vom Gefängnis ausso…

Angel
Angel
Grünschnabel
11 Tage 19 h

Schlimmer als die Wölfe

sonoio
sonoio
Tratscher
11 Tage 18 h

na hilfe.. des sein die richtigen psychos vor de man ongst hobn muas! 

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
11 Tage 12 h

Hoffentlich bekommt dieses monster lebenslänglich ohne aussicht auf vorzeitige entlassung. Leider gibt es bei uns keine todesstrafe, die wäre hier bestens angebracht.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
11 Tage 12 h

Folter wie damals im Mittelalter wäre hier angebracht. 🤬

Norgg
Norgg
Grünschnabel
11 Tage 6 h

die aller schrecklichsten wesen suf dr erde sein die menschen und wearns ollm bleibm

wpDiscuz