Bunker hinter einem Schrank

Weiterer Unterschlupf von Mafia-Boss Messina Denaro entdeckt

Mittwoch, 18. Januar 2023 | 18:58 Uhr

Palermo – Die Carabinieri und Finanzpolizei haben in Campobello di Mazara einen zweiten Unterschlupf ausgehoben, den Mafia-Boss Matteo Messina Denaro genutzt haben soll. Wie berichtet, ist der 60-jährige Pate erst kürzlich festgenommen worden, nachdem er 30 Jahre lang untergetaucht war.

Im ersten Stock des Hauses gelangte man über einen begehbaren Schrank in ein gepanzertes Zimmer. Die Wohnung gehört dem 70-jährigen Errico Risalvato, der im Jahr 2001 von Mafia-Vorwürfen freigesprochen worden war.

Noch ist unklar, ob Messina Denaro das Zimmer nutzte, um seinen Schatz zu verstecken: Die Ermittler suchen nach wichtigen Dokumenten, verschlüsselte Botschaften auf kleinen Zetteln an seine Schergen und nach Geldbeträgen. Der Bunker befindet sich nur 300 Meter von seiner Wohnung in San Vito entfernt, schreibt die Nachrichtenagentur Ansa.

Das Zimmer wurde von der Finanzpolizei dank Auswertung mehrere Katasterdaten entdeckt. Der Oberstaatsanwalt von Palermo erklärte unterdessen, dass er eine erste Unterhaltung mit dem Mafia-Boss geführt habe. „Ich habe ihm erklärt, dass er sich nun in Händen des Staates befindet, und ich habe ihm gesagt, der medizinisch versorgt wird. Er hat sich bedankt“, erklärte der Oberstaatsanwalt.

Messina Denaro befindet sich derzeit in einem Hochsicherheitsgefängnis in L’Aquila.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Weiterer Unterschlupf von Mafia-Boss Messina Denaro entdeckt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
14 Tage 19 h

Tja wenn man 30 Jahre braucht um einenn Mörder und Gangster zu schnappen sagt DAS sehr viel über die Leistungsfähigkeit von insgesamt 7 versch. Polizeien….. 😢😝👌

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
14 Tage 15 h

@Hermann…..👏👏 🙈🙉🙊. Oder wie mein Opa immer sagte, weit vom Schuss gibt alte Krieger….

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
14 Tage 42 Min

Mit einem Milliarden Vermögen irgendwo “eingemauert” und hinter Panzerglas vor sich hin zu “regieren”, von leben will ich gar nicht schreiben, egal ob mit Luxusmenues und Mädels ohne Ende, wäre absolut nicht mein Ding. Dann lieber nur “normaler” Privatier und frei wie ein 🐦 im Wind….

wpDiscuz