31-jähriger mutmaßlicher Einbrecher stirbt bei Verkehrsunfall – VIDEO

Wilde und tödliche Verfolgungsjagd auf Landesstraße

Montag, 15. Oktober 2018 | 08:51 Uhr

Rivolta d’Adda – Eine Landesstraße in der Nähe von Rivolta d’Adda, einer Gemeinde in der Provinz Cremona in der Lombardei, war am späten Samstagabend Schauplatz einer wilden Verfolgungsjagd. Von einer Carabinierstreife verfolgt verlor der Lenker eines gestohlenen Bmw bei hoher Geschwindigkeit die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Bmw überschlug sich mehrmals und blieb auf einer Wiese liegen. Ein 31-jähriger mutmaßlicher Einbrecher stirbt noch am Unfallort. Seine beiden „Kollegen“ erlitten schwere Verletzungen.

Carabinieri Cremona

Es war am späten Samstagabend kurz nach 22.00 Uhr, als eine Carabinieristreife ein verdächtiges Fahrzeug aufzuspüren konnte. Der Lenker des Fahrzeugs missachtete jedoch das Haltesignal der Carabinieribeamten. Die Carabinieri nahmen umgehend die Verfolgung des mit hoher Geschwindigkeit flüchtenden Pkws auf. Obwohl der Lenker, der vermutlich zu einem Einbrecher-Trio gehört, sein Fahrzeug – ein Bmw 335, der am 5. Oktober in Seriate bei Mailand gestohlen worden war – auf Geschwindigkeiten jenseits der 200-Stundenkilometer-Marke beschleunigte, gelang es ihm nicht, den ihn hart verfolgenden Dienstwagen der Carabinieri abzuschütteln. Nach einer rund fünfzehnminütigen Verfolgungsjagd verlor der mutmaßliche Einbrecher auf einer Provinzstraße zwischen Rivolta d’Adda und Pandino die Herrschaft über den Bmw 335.

Das gestohlene Fahrzeug kam ins Schleudern, überschlug sich mehrmals und blieb ungefähr 200 Meter vom Ort des Verlassens der Fahrbahn entfernt vollkommen zerstört auf einer Wiese liegen. Beim Unfall erlitt einer der drei Insassen, der 31-jährige, bereits wegen einiger Drogendelikte polizeibekannte Albaner A.K., tödliche Verletzungen. Im Fahrzeugwrack eingeklemmt erlag er noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Seine beiden 25- und 26-jährigen „Kollegen“, bei denen es sich ebenfalls um albanische Staatsbürger handelt, versuchten noch zu Fuß zu flüchten, was aber angesichts der Schwere ihrer beim Unfall erlittenen Verletzungen ein vergebliches Bemühen war. Sie wurden noch in der Nähe des Wracks von den Carabinieri festgenommen. Die beiden Überlebenden des Unfalls wurden nach einer Erstversorgung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht, wo sie seitdem von Ordnungskräften bewacht werden.

Rivolta d'Adda, tragico inseguimento. Un morto e due feriti

VIDEORivolta d'Adda, tragico inseguimento. Un morto e due feriti

Pubblicato da Crem@online su Domenica 14 ottobre 2018

Die „kriminelle Karriere“ des Einbrecher-Trios, die Route des gestohlenen Bmw seit seiner Entwendung vor mehreren Tagen sowie der Unfall selbst sind nun Gegenstand eingehender Ermittlungen. Im Fahrzeugwrack stellten die Carabinieri mehrere Tausend Euro Bargeld, Schmuck und Einbruchswerkzeug sicher.

Wie die Kommandantin der Carabinieri der Provinz Cremona, Federica Deledda sowie Carabinierioberst Giancarlo Carraro gegenüber einem Lokalmedium mitteilten, hatten kurz vor der Verfolgungsjagd in der Umgebung drei Einbrüche stattgefunden. Derzeit sind Ermittlungen im Gange, ob die gefundenen Wertgegenstände und das Bargeld auf diese erst jüngst im Umland von Cremona gemeldeten Einbrüche zurückzuführen sind oder anderen, ähnlichen Straftaten zugeordnet werden können.

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Wilde und tödliche Verfolgungsjagd auf Landesstraße"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 5 Tage

ich finde , solche verfolgungsjagden gehören absolut verboten.
Nicht das es mir um die verbrechen ginge….aber dabei sind schon viel zu oft total unschuldinge ums leben gekommen.
….dann wars im endeffekt ein gestohlenes auto

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 5 Tage
De leit wosn ohaudn holtn sich sowieso et in di gsetzte, de fohrn a ohne dass a vofolgungsjogd isch sicho et so schnell wiase törfn und sein a gfohr fir olla, liaba onne wenn di carpf deinan nochnfohrn und amo a vofolgungsjogd mochn (respekt on di carpf und vor ihre fohrkünste und des isch a et fir sie ohne risiko) aswia wenn de tro**l miar indo nocht in do wohnung oddo afdo stroße gegnübostian… De sein a gfohr fir unbeteiligta egal ob mit oddo ohne vofolgungsjogd und de kearn dohin wose gsiebte luft schnaufn kenn… Hinto di schwedischn gardinen und… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 5 Tage

Dir gehts noch gut oder? Also können Verbrecher einfach davon fahren und das Weite suchen ohne belangt zu werden. Wer dies noch unterstützt ist selbst Mittäter. Und von unschuldig sprechen ist ein Witz. Wer unschuldig ist braucht nicht flüchten

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

solln sie de dep… fohrn lossn?
wenn de polizei auf verbrecherjog d nimmer gas gebn dürfn, wenn nor?
der dieb der am steuer sahs hot jo de verfolgungsjogd selber gewellt, und somit den unfoll reskiert!
blinken, aufl seitn fohrn, aufgebn … und er lebat no, oder sein kumpel!
do de putz sicher mit blauliecht und sirene hinter de nochn sein, worn a olle schun gewornt de entgegend kemmen sein!

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

Staenkerer @

Obwohl ein Restrisiko für Unbeteiligter gibt es immer! 😎

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

@Staenkerer sell gibs ollm und für olle de de stroß benutzn!

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@m69

darf ich die Tabi-Frage stellen?
wer war der Collateralschaden?
das Auto oder der Fahrer? 😉

soffus
soffus
Neuling
1 Monat 5 Tage

Leute die solche Kommentare schreiben, wie
– das nenn ich mal Gerechtigkeit
– um die ist nicht schade
– passiert viel zu wenig oft
kann ich in einer Diskussion nicht ernst nehmen! Sie sollten mal nachdenken was sie da schreiben. Gleichzeitig hoffe ich aber, dass es von diesen – Entschuldigung den Ausdruck – IDIOTEN nicht so viele gibt, wie es in diesem Forum wirkt.

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

um jeden mensch isch schod, de hatn lei holtn gebraucht, de polizei war sem jo zufriedn gwesn, de hobn weder schossn, no es auto gerammt, sie a nit obgedräng, es hat ihnen nit de todessrtofe gedroht, also, so gsechn ich mein mitgefühl gleich null!

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

Staenkerer @

Sagen wir mal nicht 0, aber richtungt 0! 😎 😁

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Bitte die Meinungsfreiheit zulassen, von der solche 😉Kommentarfunktionen leben. Jedr sigs wia ers sig und ondre kommentieren. Monchmol hot sich schun mol a Meinung geändert. 

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Den Begriff Idiot könnte man an ehesten für den Soffus verwenden!!!!
Wer anderen Leid und Schaden zufügt hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit verwirkt!

@
@
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@soffus
Du brauchst dir keine Sorgen machen. Gottseidank gibt es nicht allzu viele solcher “Idioten”, und es sind eh immer die selben in diesem Forum. Die brauchen das. In der Anonymität können sie sich ausleben und sich an den Likes Gleichgesinnter aufgeilen.

Terlinger
Terlinger
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Irgendwie gelingt es mir nicht ein Gefühl von Mitleid aufzubringen

algunder
algunder
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Jo terlinger , griass di👍🤣

nuisnix
nuisnix
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Sein enk de Kommentare net zu bled?
Isch jo zu schamen, dass die “Redaktion” (?) so eps ibrhaup veröffntlicht…
So auf, und iaz klickt afs Minus!

Juli
Juli
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

tuie mit vergnügn.af minus klickn

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

ZWEI ZUWENIG

so etwas von unverantwortlich. Nicht auszudenken wenn dritte unbeteiligte Personen zu Schaden gekommen wären.

ick
ick
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

nuisnix di Leit hobm olle di Schnauze voll, deswegen de gonzn Kommentare

nuisnix
nuisnix
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@ick
…und das zeugt von Intelligenz?
Was würden dann alle schreiben, wenn die Carabinieri bei der verfolgung einen Unbeteiligten in einen tödlichen Unfall verwickelt hätten?

ITler
ITler
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Mein Beileid dem BMW-Besitzer.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Tja, eine Einbrecherkarriere ist somit wohl zu ende.

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

Die 2 Kollegen werden nicht mehr so schnell mit “fremde” Autos unterwegs sein.
Zum Glück ist kein Unbeteiligter zu schaden gekommen! 😎

GR
GR
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Der BMW Fohrer bleibt afn Schoden sitzen…und die Spesen für die ondern zwoa Strategen konn wieder amol die Ollgemeinheit trogen. Noch erfolgter Genesung die Spesen vom BMW + Kronkenhaus oborbeiten und drnoch direkt zrug ins schöne Albanien!

iv
iv
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Ruhe in Frieden, BMW 😢

moler
moler
Tratscher
1 Monat 5 Tage

solln de ins iez load tien ?

TF1
TF1
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Leider siegt die Gerechtigkeit zu selten

harmlos
harmlos
Superredner
1 Monat 5 Tage

Der isch sein eigener Richter gwesn.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 5 Tage

Karma schlägt unbarmherzig zurück !

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

KleinerMann @

Auch die des BMW Besitzers?

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

….Do ba ins ols zommklauen ,raben.., eltere rentner brutal überfollen uswusw …..mit die grabten gelder drhoam norr in Luxus lebn während mir deppen inser gonzes lebn do bugglen und um ins norr fa setta figger ausraumen zu lossen…?? 
..Na do konn ma kaum mitleid aufbrengan !!!! 
Obr über oan va dia drei hot iatz s högschte gericht entschieden!!!

Mastermind
Mastermind
Superredner
1 Monat 5 Tage

Sorry, wenn ich bedanke wie lang man heute für ein Auto arbeitet, der Mensch eigentlich alles lieben kann, damit verbunden manche hunderte Stunde und Euros in ihren Auto stecken und man heutzutage nicht einmal das teils in der Garage sicher hat, dann tut es mir leid, wenn ich bei solchen Ereignissen, nur Schadenfreude empfinde.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
1 Monat 5 Tage

Ist das jetzt ein Arbeitsunfall? Waren ja gut ausgebildete Fachkräfte oder?!

IchSageWasIchDenke
1 Monat 5 Tage

Karma

Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Jo jo 🙄🙄

wpDiscuz