Eine Insel hat genug – VIDEO

„Wir liegen auf den Knien“

Montag, 31. August 2020 | 08:24 Uhr

Lampedusa – Die vom Flüchtlingsproblem geplagte Insel Lampedusa kann nicht mehr. „Wir liegen auf den Knien. Zusammen mit den letzten Ankünften befinden sich im Flüchtlingsaufnahmezentrum mehr als 1.500 Personen. Die Lage ist untragbar. Entweder die Regierung trifft sofortige Maßnahmen oder die ganze Insel wird in Streik treten. Die Gemeindeverwaltung wird den Streik ausrufen und alles schließen. Es ist nicht mehr länger möglich, die Schikanen der Regierung hinzunehmen“, so der Bürgermeister von Lampedusa, Totò Martello.

Totò Martello hat allen Grund zum Ärger. Aufgrund der ständig steigenden Flüchtlingszahlen ist die Lage auf der Insel seit mehreren Wochen sehr angespannt. Hinzu kommt, dass in den vergangenen Tagen im völlig überfüllten Flüchtlingszentrum und bei ankommenden Flüchtlingen mehrere Dutzend Corona-Fälle festgestellt wurden. Die Ankunft von rund 500 Migranten, die zwischen Freitag und Samstag mit 30 kleineren Booten die Insel erreicht hatten, brachte das Fass endgültig zum Überlaufen.

Dem Bürgermeister von Lampedusa reichen diese Bemühungen aber nicht aus. Um seinem Anliegen Nachdruck zu verleihen, drohte Totò Martello mit einer spektakulären Aktion. Er schrieb dem Präsidenten von Tunesien, Kais Saied, einen Brief und kündigte an, dass er im Falle eines Fortdauerns der Flüchtlingsanlandungen mit seinem eigenen Boot rückwärts der Route der Flüchtlingsboote folgend nach Tunesien segeln werde.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "„Wir liegen auf den Knien“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
inni
inni
Tratscher
24 Tage 6 h

Ich würde alle Ankömmlinge aus Tunesien nach und nach auf ein Schiff bringen und wenn es voll ist, in ihr Heimatland zurückbringen. Alle anderen, die von deutschen Rettungschiffen nach Italien gebracht werden, würde ich mit dem Flugzeug nach Deutschland weiterfliegen. 
Ist aber nur ein naives Wunschdenken von mir … andere Lösungen scheint es aber nach jahrelangem hin und her definitiv nicht zu geben, mangels Aufnahmebereitschaft anderer EU-Länder. 

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

@Inni
Ich würde dein Vorhaben unterstützen! Ich wäre bereit eine Spende diesbezüglich zu tätigen!
Und das meine ich ernst!

kaisernero
kaisernero
Superredner
24 Tage 48 Min

Und ich bin bei euch!!!

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

👍👏👏👍

andr
andr
Universalgelehrter
23 Tage 11 h

Künstler Banksy finanziert unter deutscher Flagge fahrendes Rettungsschiff „Louise Michel“.
Er macht sich das einfach retten lassen und dann abgeben dann sind die ehrenamtlichen zuständig Wahnsinn und dann prahlen was man geleistet hat

wpDiscuz