Gefährlichen Exemplaren geht es an den Kragen

Wolf und Bär: Landtag im Trentino gibt Weg für Abschuss frei

Freitag, 06. Juli 2018 | 08:08 Uhr

Trient – Der Trentiner Landtag hat den Gesetzesentwurf zum Großraubwild verabschiedet und damit den Weg für die Jagd und das Einfangen gefährlicher Exemplare freigemacht.

Der Gesetzentwurf – eingereicht von Assessor Michele Dallapiccola – wurde mit 25 Ja-Stimmen und sechs Enthaltungen angenommen. Die einzige Gegenstimme kam vom M5S-Exponenten Filippo Degasperi.

Das Vorhaben hat bei Tierschützern Protest ausgelöst.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Wolf und Bär: Landtag im Trentino gibt Weg für Abschuss frei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Loewe
Loewe
Tratscher
14 Tage 17 h

Die Tierschützer müssten eigenglich “Großwildtierschützer” heißen, denn für die Schafe, Rehe, usw. sind die dann wirklich noch Tierschützer??
Müssten die für jedes Schaf das gekillt wird gerade stehen, ich meine ziwil – und strafrechtlich, dann ….. ich weiß nicht wie es dann bei denen aussehen wird.

Firewall
Firewall
Grünschnabel
14 Tage 15 h

In Jedem Supermarkt, mittlerweile auch in Kleinläden gibt’s Videoüberwachung und Diebstahl Sicherungen, auf jeder noch so kleinen Verpackung befindet sich ein NFC Chip, wohl nicht der Gefahr der Bären und Wölfe wegen, warum zum Teufel haben Tiere nicht das Recht zu leben und zu Fressen?? sollen diese Faulen zudem noch ‘Dummen ‘ Bauern endlich mal was gegen den Schutz ihrer Schafe Unternehmen!!! es wird ja auch nicht gleich jeder Ladendieb auf der Stelle erschossen, ” Blöder geht’s Nimmer, nur Bauern sind Dümmer “

m. 323.
m. 323.
Superredner
14 Tage 15 h

@ sein eh lei drei T..de in Wolf u Bär schützen wellen ..und Füttern mit die Tiere de in di Bauern kearn…bravo Trient…so kerets…..

xXx
xXx
Tratscher
14 Tage 15 h

Immer wieder diese Mitleidsschiene 🙈
Tierschutz bedeutet sich aus Natürlichen Lebensabläufen raus zu halten. Fressen und gefressen werden gehört seit Jahrmilliarden zur Evolution, nur der Mensch tötet aus Habgier und Spaß.

Nach Ihren Argument müsste man alle Fleischfresser ausrotten um Tierschützer zu sein, ich denke mal es ist nur Provokation und Sie merken selber wie Unsinnig ihr Argument ist.

Schnauzer
Schnauzer
Neuling
14 Tage 13 h

@Firewall dümmer als dumm kann ich nur einen solchen Komentar bezeichnen……der Ladendibe in entferntster Weise mit dem Wolf in Verbindung bringt……….

mandela
mandela
Superredner
14 Tage 13 h

@Firewall dein Kommentar ist so dumm und sinnlos. dass ich mir nicht die mühe mache ihn zu kommentiere… bin nur froh dass es jetzt endlich soweit ist wie ich es immer schon gesagt habe: am ende siegen die bauern, unterstützt vom gesetz oder auch nicht😉

Firewall
Firewall
Grünschnabel
14 Tage 7 h

@mandela hast du in diesem Fall schon! also weiter…

sonoio
sonoio
Grünschnabel
13 Tage 15 h

@Loewe dai wos hotn des mit tierschutz zu tian? do geats drum dass dr mensch moant es oanzige wesn zu sein, wos über die natur entscheiden konn. und es esst enkere schof jo a. 

Firewall
Firewall
Grünschnabel
14 Tage 17 h

Ein gutes Argument Gefährlich!! welches Tier von denen ist den Gefährlich?? ich könnte mich nicht erinnern das Eine Person durch einen Bären o. Wölfe verletzt wurde, durch Jäger sind 2 Personen nur 2017 ums Leben gekommen “Erschossen worden ” Böde wie die sind ….

Lumberjack
Lumberjack
Tratscher
14 Tage 11 h

Ja halt weils bis in den letzten Jahren keine Wölfe und kaum Bären gegeben hat in Südtirol… Kannst ja mal versuchen ein Wolfsrudel zu Füttern. Viel spass, aber beklag dich dann bitte nicht bei uns, sofern du dazu noch in der Lage bist.

spinaisl
spinaisl
Grünschnabel
14 Tage 18 h

Wenigstes die trientner sein gscheid

Firewall
Firewall
Grünschnabel
14 Tage 15 h

Was Gescheitheit anbelangt muss ich Dir Recht geben, denn wen Wähler Stimmen sammeln von Tieren abhängt, dann ist es bewiesen “Der Mensch ist Dümmer als das Tier” für Salvini stand der Menschen im Mittelpunkt seines Wahlkampf ‘s

Loewe
Loewe
Tratscher
14 Tage 17 h

Sehr gut!!!!!
Dann wird für die Sicherheit unsere Almen, Bauern, Hirten, aber auch für die Bürger geachtet!
Das hat Vorrang!

Mauler
Mauler
Grünschnabel
14 Tage 17 h

Trientner Killer

Loewe
Loewe
Tratscher
14 Tage 17 h

Ich hoffe, dass bald die Südtiroler Politker bald nachziehen werden, denn Schuler ist meines erachtens schon auf dem besten Weg!!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

Keine Sorge, D. Hoffnung Wird erfüllt. Wenn es darum geht findet man einen Weg. In andern Ländern wird das Tier geachtet und umgeht und das ist m. HOFFNUNG in Zukunft, Südtirol.

Staenkerer
14 Tage 11 h

de SVPler hobn mit der panikmocherei gschürt, de trientner preschn vor und insre ziechn noch … i hoff sie folln auf de schnauze … obwohl, de strof zohlatn eh wieder olle, sem sein de gegner wieder guat genua!

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
14 Tage 17 h

bavo trentin 👏

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@ Firewall
Diesbezüglich hast Du vollkommen recht ,bei manchem Lodensockel wundert man sich schon dass er überhaupt eine Knarre zu Hause im Schrank haben darf geschweige damit raus ins Revier :-))

Staenkerer
14 Tage 11 h

auf olle fälle sein de gfährlicher wie wolf und bär ….

Paul
Paul
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

die letzte Verzweiflung. von Rossi , die geht sicher nach hinten los

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
14 Tage 16 h

Hilfe, ich lebe inmitten von Wölfen!

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
14 Tage 12 h

Überall sind Wölfe, Bären und Migranten. Einfach schrecklich!
Und meinen Doppelpass habe ich auch noch nicht. Zum verrückt werden!

genau
genau
Universalgelehrter
13 Tage 14 h

@Orschgeige

Ich hoffe mal das war Ironie😄😄😄

Paul
Paul
Universalgelehrter
12 Tage 17 h

kein OK von Rom , im Gegenteil , ein Abschuss hätte eine Gefängnisstrafe zur Folge , so der zuständige Minister.

wpDiscuz