Ärger über „Streit um Posten“

Zingaretti bleibt bei seinem Rücktritt

Samstag, 06. März 2021 | 10:53 Uhr

Rom – Der PD hat den bisherigen Parteichef Nicola Zingaretti aufgefordert, Vorsitzender der Partei zu bleiben. Zingaretti, der erst kürzlich überraschend seinen Rücktritt angekündigt hatte, bestätigte seine Entscheidung.

Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, hat Zingeretti am Freitag mit einem Schreiben an die Präsidentin des PD; Valentina Cuppi, formell seinen Rücktritt als Parteisekretär eingereicht. Cupi wird nun Zingarettis Funktion interimistisch übernehmen – bis zur Nationalversammlung des PD am 13. und 14. März.

Zingaretti ist deshalb zurückgetreten, weil seiner Meinung nach innerhalb des PD nur über Posten gestritten werde und es nicht um die großen Probleme von Italien in der Pandemie gehe. Parteiinterne Gegner hatten ihm vorgeworfen, dass er sich bei den Verhandlungen im Rahmen der Regierungsbildung nicht genug durchgesetzt habe und dass zu wenige Frauen aus der Partei einen Regierungsposten bekommen hätten.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Zingaretti bleibt bei seinem Rücktritt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Sel isch woll nichts nuies, dasses in Rom an erster Stelle um POSTEN geht und NICHT um das Wohl des Landes!

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 6 Tage

einer besser als der andere, könnten gerne alle verschwinden das wär das Beste für die Allgemeinheit.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 6 Tage

@ Dagobert
Also ob dies nur in Rom wär 😀,glaubst wohl selbst nicht im heiligen Land wärs auch nur ein wenig anders 🤑

wpDiscuz