Land finanziert Forschungsprogramm für die nächsten drei Jahre

62 Millionen Euro für Eurac-Forschung

Dienstag, 16. April 2019 | 13:33 Uhr

Bozen – Das Land unterstützt die Forschungsarbeit von Eurac Research. Heute hat die Landesregierung die Fördermittel für das Forschungsprogramm für den Zeitraum 2019-21 genehmigt. Dieses war in enger Abstimmung mit der Landesabteilung Innovation, Forschung und Universität ausgearbeitet worden.

Insgesamt stehen dem Forschungsinstitut demnach für die nächsten drei Jahre 62 Millionen Euro aus dem Landestopf zur Verfügung. Die jährliche finanzielle Zuweisung beläuft sich auf 20,6 Millionen Euro; der Löwenanteil davon machen die Finanzmittel für laufende Kosten aus, ein kleinerer Anteil wird für Investitionskosten bereitgestellt.

“Mehrjährige Forschungsabkommen tragen zur Planungssicherheit und Kontinuität im heimischen Forschungsbetrieb bei, weshalb wir deren Durchführung finanziell unterstützen”, erklärt Landeshauptmann Arno Kompatscher. “Wir müssen weiter in Forschung und Entwicklung investieren, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.”

Das Forschungsprogramm 2019-21 von Eurac Research umfasst die drei Säulen “Gesunde Gesellschaft” (Biomedizin, Alpine Notfallmedizin, Mumienforschung), “Lebenswerte Regionen” (Erneuerbare Energie, Umwelt, Regionalentwicklung) sowie “Vielfalt als Mehrwert” (Autonomie und Sprachen). Ein besonderes Augenmerk in den kommenden Jahren liegt im Bereich Mumienforschung, wo die Eurac zu einem Center of Excellence avancieren möchte.

Am NOI Techpark haben im Bereich Mumienforschung, Erneuerbare Energie sowie Umwelt bereits 12 Labore von Eurac Research ihren Betrieb aufgenommen, drei weitere werden innerhalb 2019 realisiert. Das Highlight ist der Extremklimasimulator TerraXcube. Seit 2017 ist ein Drittel der Eurac-Forscher im NOI Techpark angesiedelt, bis 2020 werden es rund die Hälfte (circa 250) sein.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "62 Millionen Euro für Eurac-Forschung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
herbstscheich
herbstscheich
Superredner
5 Tage 23 h

Mumienforschung ? ? ? ? ? ? ? ?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

Nur 62 Millionen???

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
5 Tage 22 h

Was da so alles “erforscht” wird lässt einem nur den Kopf schütteln, aber wir wissen ja alle daß das Land gern Steuergelder verschwendet

centralina
centralina
Neuling
5 Tage 22 h

Ajo, weil iatz werd jo eh schun seido ibo 25 Johr gforscht, wos van Ötzi is leschte Essn wor! Irgndwonn isch a amol a Punkt zi mochn, odo???? Isch jo lama no a Geld ban Fenschto ausngiworfn!!!

OrB
OrB
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

A fetter Betrag!

lumpi
lumpi
Tratscher
5 Tage 22 h

Schon wieder so viel Geld für eine Mumie ausgeben. Es wäre besser man lasst den armen Mensch seine Ruhe finden. Man hat ja so viel Geld für diverse Untersuchungen und Tests ausgegeben. Bringt ihn doch mal zu Grabe und lasst ihn ruhen in Frieden.- Das Geld kann man in der Sanität sehr gut gebrauchen. Oder ????

wpDiscuz