Streit um Rechtssitz der „BrennerCorridor AG“

A22: Trient will Goldesel behalten

Mittwoch, 24. Oktober 2018 | 08:49 Uhr

Bozen – Noch bevor die neu gegründete „BrennerCorridor AG“ aktiv wird, könnte sie zur Zerreißprobe zwischen Bozen und Trient werden. Während nämlich Region und Land Südtirol eine Verlegung des Steuersitzes nach Bozen beschlossen haben, legt sich Trient, allen voran der neu gewählte Landeshauptmann Maurizio Fugatti von der Lega quer, berichtet das Tagblatt Dolomiten. Doch sein Amtskollege Arno Kompatscher will hartbleiben.

Der erste Krach zwischen den Landeshauptleuten nach der Wahl scheint vorprogrammiert. Gestritten wird darüber, wo sich künftig der Rechtssitz der Inhousegesellschaft befinden wird, die für die kommenden 30 Jahre die Brennerautobahn führen soll.

Die „BrennerCorridor AG“ gehört zu je einem Drittel der Region Trentino-Südtirol sowie den beiden Provinzen. Derzeit befindet sich sowohl der operative als auch der Rechts- oder Steuersitz in Trient. Weil sich PD und UpT in der Trentiner Landesregierung gegen eine Verlegung des Rechtssitzes gesträubt hatten, wurde letztendlich nur ein Dokument genehmigt, das den Ort des Rechtssitzes offenlässt.

Auch die Lega, die seit Sonntag im Trentino das Sagen hat, stellt nun klar, dass sie einer Verlegung von Trient nach Bozen nicht so einfach zustimmen wird.

Mehr darüber lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "A22: Trient will Goldesel behalten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Tratscher
29 Tage 3 h

Ischs net scheisegal, wo der Rechtssitz isch?
In Trient gibs schun a Gebäude, wo de Büros untergebrocht sein.
Iaz mechetn insre Kepf olls noch Boazn plindern, womeiglich sogor an nuin Polost austelln – und es EGO awia auplustern…
Eigntlich hettmerse olle owehln gmiast!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Na des isch fürs Lond net egal. Je nochdem wo der Steuersitz isch sem wern a Stoirn gizohlt! Also profitiert Trient wenn is Büro in Trient isch!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

Soll schnellstens wieder der Staat in die Hand nehmen ,sind alles nur Geldmühlen um die Verbraucher abzuzocken und gar nichts anderes,beim Strom genau das selbe.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

Noa gibt’s Rom als Locha und Hetzr: schau wi dei mit dr Autonomie umziehen …

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
29 Tage 4 h

Prestigeerfolg Rechtssitz. Einfach erbärmlich.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
29 Tage 42 Min

@ IchSageWasIchDenke
Wenn man sieht wieviele Wähler den alten Schmarrn wiedergewählt haben dann braucht man hinterher nicht lärmen dass man beinahe überall fleißig verhanselt wird,Dummheit hat eben ihren Preis 😜

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
29 Tage 5 h

“…wurde letztendlich nur ein Dokument genehmigt, das den Ort des Rechtssitzes offenlässt.” … oh Mann *facepalm*

IchSageWasIchDenke
29 Tage 1 h

Mir werden gmolkn und verorscht wous lei geat. Treibstoffpreise sou hoach wia sisch nirgends, strompreise steign durchaus obwohl mar in Südtirol selber genua produzieren tatn, mit Wosser wos dar ollgemeinheit keart

Dublin
Dublin
Kinig
29 Tage 3 h

…da haben unsere sich wohl zu früh gefreut…
😁

wpDiscuz