Widmann über gute Zusammenarbeit erfreut

Abkommen mit Apotheken für günstige Schnelltests

Freitag, 06. August 2021 | 18:49 Uhr

Bozen – Der Südtiroler Sanitätsbetrieb und der Verband der Apothekeninhaber Südtirols Federfarma haben heute eine Vereinbarung über die Kosten der Antigen-Schnelltests unterzeichnet. Ab 9. August 2021 können die Bürgerinnen und Bürger die Schnelltests zu einem gedeckelten günstigen Preis erwerben.

In einer gemeinsamen Anstrengung ist es dem Südtiroler Sanitätsbetrieb und dem Verband der Apothekeninhaber Südtirols (Federfarma) gelungen, zu einer Übereinkunft im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu kommen. Dieses Abkommen garantiert auch weiterhin Antigenschnelltests zu einem angemessenen Preis.

Die Deckelung des Preises für Antigen-Schnelltests in den Apotheken nutzt vor allem jenen Bürgerinnen und Bürgern, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.

Gesundheits-Landesrat Thomas Widmann zeigt sich über die gute Zusammenarbeit mit den Apotheken erfreut: „Ich bin den Apotheken für ihre Unterstützung sehr dankbar. Das Testangebot bleibt nach wie vor wichtig und wir bieten der Bevölkerung weiterhin die Möglichkeit sich – jetzt zu reduzierten Preisen – testen zu lassen. Eine Impfung ist aber immer noch die effektivste Maßnahme in der Pandemiebekämpfung und ich hoffe sehr, dass sich bis zum Herbst noch viele Menschen impfen lassen, damit wir gut über den Winter kommen.“

Florian Zerzer, Generaldirektor der Südtiroler Sanitätsbetriebes, schlägt in die gleiche Kerbe: „Wir freuen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, sich zu erschwinglichen Kosten einen Schnelltest zu beschaffen, aber mein Appell an alle, die es noch nicht getan haben, ist, sich impfen zu lassen. Die Impfung ist nach wie vor der wirksamste Weg, um das Coronavirus zu bekämpfen und seine eigene Gesundheit und die Gesundheit anderer zu schützen.

Die Preise für die Antigen-Schnelltests in den Apotheken wurden je nach Altersgruppe wie folgt festgelegt: Personen zwischen zwölf und 18 Jahren bezahlen acht Euro pro Test, für Personen über 18 Jahren betragen die Kosten pro Test 15 Euro. Kinder unter zwölf Jahren benötigen keinen Green Pass und folglich auch keine Tests.

Die Testkits werden den Apotheken vom Südtiroler Sanitätsbetrieb zur Verfügung gestellt, der den Apotheken auch die 7 Euro Differenzbetrag bei Tests für Kinder und Jugendliche zum Erwachsenentarif erstattet.

Das Abkommen zwischen dem Südtiroler Sanitätsbetrieb und Federfarma Südtirol fügt sich in den Gesamtrahmen der nationalen Vereinbarung ein, die vom Gesundheitsministerium und dem Sonderbeauftragten für den epidemiologischen Notfall Covid-19 mit Federfarma, Assofarm und FarmacieUnite unterzeichnet wurde.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Abkommen mit Apotheken für günstige Schnelltests"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Kinig
1 Monat 16 Tage

Zioflix, sem hättemo in Pieks wo sporn gikennt

falschauer
1 Monat 16 Tage

🤣👍

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 16 Tage

15 euro für einmal pizza essen geh ach die impfgegner haben ja knete genug

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
1 Monat 15 Tage

@ schwarzes Schaf mit 15 Euro sind sie knauserig beim Pizzaessen!!!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

ja, sie haben auch Geld für überteuerte Waldkindergärten, Privatunterricht und manche sogar Geld genug die Arbeit zu lassen.

Goggile
Goggile
Superredner
1 Monat 15 Tage

😂😂😂seggo

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 15 Tage

Mit 15 Eiro kriegst du keine Pizza Getränk und Test. Kinder u. Jugendliche zwischen 12-18 gehen einfach nicht mehr essen und die restliche sollen sich impfen lassen🤷🏻‍♀️

Halleluja123
Halleluja123
Neuling
1 Monat 15 Tage

Es gibt auch Leute die aus gesundheitlichen Gründen sich nicht impfen lassen können….

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Das ist immer noch viel zu viel. So ein Testzeug kostet im Einkauf keine zwei Euro. Warum muss eine Apotheke mehr als das Siebenfache verlangen? Wie gesagt: In Südtirol will jeder gleich reich werden. Das ist ein Skandal!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

weil sie teilweise eine MitarbeiterIn extra nur für die Tests brauchen, bei dem Andrag der da oft herrscht.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Weil den Test nicht der Apotheker oder einer seiner Angestellten machen kann sondern extra ein Krankenpfleger kommen muss und bezahlt werden will…

warum
warum
Neuling
1 Monat 15 Tage

Es wundert mich, das hier nichts steht , das für die Erntehelfer die Test kostenlos sind.🤷 Und wir Südtiroler was Steuern zahlen , sie selbst bezahlen müssen.

So ist das
1 Monat 15 Tage

Tja, die Lobby muss bei Laune gehalten werden, wenn man bedenkt, wie viele Steuern und Abgaben sie zahlen müssen 😂😂😂
Es verwundert aber, dass die Touristen noch zahlen müssen.

So ist das
1 Monat 16 Tage

Die Preise wurden doch auch von der Regierung festgesetzt, so jedenfalls war es heute zu vernehmen.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage
Hallo nach Südtirol, die aktuelle Verordnung hat einen extremen Knackpunkt: Art.12: Die Übungen und die Ausbildungskurse der Freiwilligen Feuerwehren, sowie jene für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und aktiven Mitglieder der ehrenamtlich tätigen Organisationen, welche den operativen Einrichtungen des Bevölkerungsschutzes des Landes angehören, werden nach Vorweisen derAgrünen Bescheinigung laut Punkt 33) durchgeführt. Jeder Jugendliche der sich irgendwo ehrenamtlich im Bevölkerungsschutz engagiert (Jugendfeuerwehr,etc. )hat erstmal vor Übung/Kurs in die nächste Apotheke zu rennen und sich um 8 Euro eine “Eintrittskarte” für sein Ehrenamt zu besorgen? Und über 18 werden 15 Euro raus. Das ist respektlos gegenüber jungen Leuten sie sich sozial engagieren. Hat Südtirol zuviel… Weiterlesen »
DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 14 Tage

Du kannst dir sicher sein, zum Einsatz fahre ich und wenn bei den Proben einer lästig ist kann er alleine Proben.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Wenn ich jedesmal 15 € berappen muss mach ich keinen Test

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Aber wenn es das Land mit dem Geld aller Zahlt idt es ok?
Und komm mir nicht die Impfung wird auch bezahlt vom Geld aller..

Ja Impfung 2*20€ und ende
Tests 2-3*15€/Woche…

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@anonymous
Lass dich impfen isch gratis.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Jedes Jahr 2 Spritzen?,nicht mit mir

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Viel zu teuer. Also ein weiterer Grund, sich zu bereichern.

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
1 Monat 16 Tage

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach’ mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ….

Chkoha
Chkoha
Neuling
1 Monat 16 Tage

Hallo & guten Abend, nutzen die Apotheken in Südtirol den ‘Stäbchen in die Nase Antigen Test? Oder wird eine andere Form des Test angeboten?

Vranz
Vranz
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Mit 15 Euro wird wahrscheinlich auch Aperitif dabei sein.

charlybrown
charlybrown
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Wir Steuerzahler sollen den Test bezahlen und die Erntehelfer bekommen ihn gratis. So ein Skandal. Die Lobbyisten Schuler & Co sollen sich zutiefst schämen.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 15 Tage

Ein mal Musigprobe gian 15 Euro zohln…jo fahlts komplett.Geh vieleicht wieder wenn der Casino vorbei isch.

Lallo
Lallo
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

wos soll des????de tests hom mir steuerzohler olla schun gizohlt!!!!warum soll mir de noamol zohl?

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Personen die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht Impfen lassen können sollten mit entsprechender Bescheinigung den Test weiterhin GRATIS erhalten! Die können nix dafür dass die sich nicht Impfen lassen können…

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Geeimpfte gratis
Ungeeimpfte 50 Euro!

wpDiscuz