Sitzung des Meraner Gemeinderats

Aktionsplan für nachhaltige Energie und Klima verabschiedet

Freitag, 14. Februar 2020 | 13:04 Uhr

Meran – In seiner gestrigen Sitzung hat der Meraner Gemeinderat beschlossen, den Aktionsplan für nachhaltige Energie (SEAP) in einen Aktionsplan für nachhaltige Energie und Klima umzuwandeln und demnach als Stadtgemeinde sich dazu zu verpflichten, die Treibhausgase (CO2) im Gemeindegebiet bis zum Jahr 2020 um mindestens 40 Prozent im Vergleich zu 2005 zu reduzieren und die von der internationalen Gemeinschaft vereinbarten Klimaschutzziele zu erfüllen.

“Mit dem Aktionsplan für Klimaanpassung will sich die Gemeinde Meran neben dem Klimaschutz auch auf die sich veränderten klimatischen Bedingungen in den verschiedensten Lebens- und Wirtschaftsbereichen vorbereiten und deren Anfälligkeit gegenüber Klimarisiken reduzieren. Die Stadt will für das Wohlbefinden ihrer BürgerInnen sorgen und die Klimafrage zu einer ihrer obersten Prioritäten machen”, erklärte Umweltstadträtin Madeleine Rohrer.

“Darüber hinaus kommt die Gemeinde Meran der Aufgabe nach, den ‘Aktionsplan fur nachhaltige Energie und Klima’ (Sustainable Energy and Climate Action Plan – SECAP) für den „Konvent der Bürgermeister“ zu vervollständigen, dem die Gemeinde im Jahr 2012 beigetreten ist. Sie hat sich damit selbst verpflichtet, sich für die Erreichung der EU-Klimaziele einzusetzen und ein gemeinsames Konzept fur Klimaschutz und Klimaanpassung auszuarbeiten”, so Rohrer.

Bei der Erstellung des Anpassungsplanes wurden alle Maßnahmen ausgeschlossen, die selbst zur Beschleunigung des Klimawandels beigetragen hatten. Mit der Ausarbeitung wurden die Eurac Research- Institute für Erdbeobachtung und für Regionalentwicklung im Oktober 2018 beauftragt, welche dabei in engem Austausch mit der Sondereinheit für den Klimaschutz und die Klimawandelanpassung der Gemeinde Meran standen. Für die Erarbeitung und Einschätzung der wichtigsten Klimawirkungen und entsprechenden Anpassungsmaßnahmen wurden rund 70 Expertinnen und Experten aus zehn verschiedenen Bereichen mit einbezogen. Vertreten waren die Gemeinde- und die Landesverwaltung sowie eine Reihe von Interessensvertretungen.

Mit dem Aktionsplan ist Meran eine der ersten Gemeinden Südtirols, die das relativ neue Themenfeld der Anpassung an den Klimawandel über ein breites Spektrum von Politikbereichen bearbeitet.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz