Gewählt wird von 7.00 bis 21.00 Uhr

Am Sonntag haben die Bürger das Wort

Donnerstag, 18. Oktober 2018 | 07:01 Uhr

Bozen – Die Landtagswahl 2018 steht bevor: Am kommenden Sonntag, den 21. Oktober, können 421.184 Südtiroler und Südtirolerinnen von 7.00 bis 21.00 Uhr ihre Stimme abgeben und damit die 35 Abgeordneten bestimmen, die sie in den nächsten fünf Jahren im Südtiroler Landtag vertreten werden. Zur Auswahl stehen 14 Listen mit insgesamt 420 Kandidaten, wie aus dem beiliegenden Faksimile des Wahlzettels ersichtlich ist.

Die 35 neuen Landtagsabgeordneten wählen ihrerseits dann den neuen Landeshauptmann oder die neue Landeshauptfrau sowie die Stellvertreter und die Landesräte und Landesrätinnen. Erstmals kann auch ein Stellvertreter ladinischer Muttersprache ernannt werden.

Auszählung der Stimmen beginnt um 21.00 Uhr

Mit der Auszählung der Stimmen wird erstmals sofort nach Abschluss der Wahlhandlungen um 21.00 Uhr begonnen. Die Auszählungsergebnisse in Echtzeit können über das Wahl-Webportal wahlen.provinz.bz.it mitverfolgt werden.

Aktuelle Informationen gibt es zudem auf den offiziellen Social-Media-Kanälen des Landes, auf Facbook unter @LandSuedtirol und auf Twitter unter @LandSuedtirol, wobei der Hashtag #wahlensüdtirol18 behilflich sein kann.

Im Wahlzentrum im Landhaus 1 in Bozen laufen in diesen Tagen die Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren. Die Wahlzettel und die für die Wahlen erforderlichen Unterlagen sind vorbereitet und können den einzelnen Sektionen zugestellt werden. Heute wurden die Vorsitzenden der Wahlstellen ermittelt, denen die Auszählung der per Briefwahl eingegangenen Stimmen obliegt .

Alle nützlichen Informationen zur Wahl ebenso wie ein Informationsvideo in deutscher und italienischer Sprache mit ladinischen Untertiteln finden sich im Wahl-Webportal wahlen.provinz.bz.it.

Das Informationsvideo, das auch auf den Facebook- und Youtube-Kanal des Landes hochgeladen wurde, ist in diesen Tagen auch auf den den Bildschirmen der Nahverkehrszüge zu sehen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Am Sonntag haben die Bürger das Wort"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 1 Tag

jeder sollte dieses Recht in Anspruch nehmen..es hilft uns auch nicht weiter wenn wir aus Protest..nicht Wählen…also gut überlegen wer uns die nächsten Jahre vertreten soll…..

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 1 Tag

meine Worte – wir haben das Glück, dass wir wählen gehen können und davon sollten wir auch ALLE Gebrauch machen, denn schliesslich geht es ja um UNSERE Zukunft.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Auf auf, ab in die Wahlurnen am Sonntag, wer von seinem Wahlrecht nicht gebrauch macht, beweist dass er lieber in einem Land unter diktatorischer Herrschaft leben würde.

puschtro
puschtro
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Bitte macht von eurer Stimme gebrauch und geht Wählen! Montagfrüh weiß man dann das Ergebnis.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 1 Tag

Erste Hochrechnungen kann man sich schon um 0.30 erwarten = das wird für viele eine kurze Nacht werden 🙂

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 1 Tag

War selten so aufgeregt vor Wahlen wie heuer . . .ich glaube immer noch an einen “kleinen” Umbruch und dass, in Südtirol endlich eine Wachablöse stattfindet oder zumindest der SVP beigebracht wird, dass es Demut braucht um zu regieren !

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wenn Wahlen etwas verändern würden hätte man sie längst abgeschafft

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 1 Tag

stimmt, aber das Volk braucht Brot und Spiele !!

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

maaa, de einstellung toal i nit! de eichtige wahl konn schun verändern, wer a komplettes unkrempeln erwortet hot natürlich pech!
obgesehen davon isch es fenau deine einstellung de ollm de gleichn parteien so long an der macht lossn und somit jeden vergleich mit ondre verhindern, der seit jahren sich wiederholende obstumfte thenor “de oan sein a nit besser” wiederspiegelt genau des!

forzafcs
forzafcs
Superredner
1 Monat 1 Tag

STF Italien ist nicht mehr tragbar für Südtirol!

meinungs.freiheit
1 Monat 1 Tag

Alle sinnvollen Wege führen los von Rom 👍

Cartman
Cartman
Grünschnabel
1 Monat 21 h

Wos Forza Fcs?? Es hobs jo net mol an Tifo🐒🐒

Mutti
Mutti
Superredner
1 Monat 1 Tag

Des wert interessant,🙂

aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 1 Tag

ich wünsche mir die lega als koalitionspartner. der PD muss geschichte werden

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 1 Tag

Wenn nach den Wahlen die 3 vorne bei der SVP steht, spendiere ich den Champagner

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 1 Tag

Aurelius@@,,,konnsch lai schnell a poor Floschn bestelln…..💚💚💚

Protler
Protler
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Das einzige “demokratische” Mittel was wir in der Hand haben ist, dass wir wählen gehen dürfen…Auf alles andere was danach passiert haben wir überhaupt gar keinen Einfluss..höchstens vielleicht ab und zu mal ein Zuckerle betreffend einem Randthema. Das Dilemma ist, dass wir wirklich immer die Katze im Sack kaufen, auf die vor, während und nach den Wahlen von Lobbyisten und Wirtschaftsmächten mit dem Knüppel eingeprügelt wird bis sie gehorsam werden. Nicht viel anders als vor 100, 200 oder 500 Jahren, nur schöner verpackt.

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 1 Tag

Und hoffentlich die Ergebnisse nach 2 Stunden wie in Bayern….

(Nit noch 2 Tog..)

Cartman
Cartman
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

also i wähl die mit dor schildkröte…es logo gfollt mor🐢

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 1 Tag

Cartman@,,,wähl lieber dei…💚💚💚

Kiki
Kiki
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Hoffentlich sind sich die Menschen dieses Rechtes bewusst und machen davon Gebrauch, denn unabhängig davon wie die Wahlen ausgehen, es geht uns alle an.

wpDiscuz