Umschreibung wird empfohlen

Ausländische Kennzeichen: Auch bei Saisonarbeitern und Bekannten verschärfte Regeln

Mittwoch, 16. Januar 2019 | 14:35 Uhr

Bozen – Wer in Italien ansässig ist und ein Auto mit ausländischem Kennzeichen fährt, könnte durch eine Regeländerung im Sicherheitsdekret verunsichert worden sein. Das Dekret ist seit 4. Dezember in Kraft.

Wie berichtet, ist es Personen, die ihren Wohnsitz seit mehr als 60 Tagen in Italien haben untersagt, mit einem Pkw mit ausländischer Kenntafel unterwegs zu sein. Bei Zuwiderhandlung werden Geldstrafen zwischen 712 und 2.848 Euro fällig. Außerdem kann das Fahrzeug für 180 Tage stillgelegt werden.

Auch bei Saisonarbeitern und Bekannten gilt: Vorsicht

Konkret heißt das: Auch ausländische Arbeiter mit Wohnsitz im Ausland, müssen ihr Auto umschreiben, wenn sie mehr als 180 Tage in Italien beschäftigt sind. Bei vielen Saisonarbeitern könnte dies etwa zutreffen.

Vorsicht sollten Südtiroler hingegen walten lassen, wenn ein Bekannter oder Verwandter aus dem Ausland darum bittet, das Steuer zu übernehmen. “Wenn ein Südtiroler am Steuer eines ausländischen Autos angetroffen wird, selbst wenn der Besitzer des Wagens daneben sitzt, dann wird die Strafe fällig”, bestätigt Peter Mock von der Straßenpolizei Medien gegenüber.

Noch keine Strafen in Südtirol

Wie der Alto Adige kürzlich berichtete, hat es aufgrund der Modifizierung der Artikel 93 und 132 im Straßenkodex in Südtirol noch keine Strafen gegeben. Dies bestätigte Anna Lisa Mongiorgi von der Straßenpolizei Bozen. Vielmehr helfe die Straßenpolizei dabei, Zweifel auszuräumen.

Achtung auch bei Leasingfahrzeugen

Bei Leasing- und Mietwagen gilt die Verschärfung der Regelung nicht, sofern die Gesellschaft keinen Sitz in Italien hat. Dennoch müssen auch Pkw-Fahrer mit einem Leasingauto achtsam sein. Das Gesetz will es nämlich so, dass sämtliche Vertragsdokumente mitgeführt werden, um bei einer Kontrolle eine Nachprüfung zu gewährleisten. Andernfalls wird eine Geldstrafe von 250 bis 1.000 Euro fällig.

Umschreibung empfohlen

Das Landesamt für Mobilität empfiehlt, Autos mit ausländischen Kennzeichen dringend umzuschreiben. Dies kann bei Agenturen oder direkt beim Landesamt vorgenommen werden. Die Umschreibung ist unproblematisch, sofern sich das Fahrzeug in technisch einwandfreiem Zustand befindet. Das sollte allerdings in jedem Fall Voraussetzung sein.

Staat zieht Schrauben an

Der italienische Staat hat die Schrauben angezogen, weil das Phänomen mit ausländischen Kennzeichen ausgeartet ist: Zu viele Autofahrer haben in der Vergangenheit ihre Verkehrsstrafen nicht bezahlt. Außerdem entgingen der öffentlichen Hand Steuereinnahmen, die Versicherung wurde im Ausland gezahlt und die Fahrzeuge sind nicht der regelmäßigen technischen Überprüfung unterworfen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

53 Kommentare auf "Ausländische Kennzeichen: Auch bei Saisonarbeitern und Bekannten verschärfte Regeln"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
GermanWunderkind
GermanWunderkind
Grünschnabel
30 Tage 8 h

Oh Gott wie dämlich kann eine Regierung noch sein? Wenn ein Bekannter aus dem Ausland kommt und ich kurz das Steuer übernehme bekomme ich eine Strafe ? Bitte meldet endlich Bankrott an wenn ihr es nicht schafft zurechtzukommen ohne die Bürger auszurauben und zu schikanieren.

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
29 Tage 21 h

ich find’s super, sollen doch mal auch die bezahlen für die wir bis dato bezahlt haben…😁😁😁😎👏

NoComment
NoComment
Grünschnabel
29 Tage 21 h

wos war wenn man in doppelpass hett? nor war man in dem foll österreicher der a ausländisches auto in italien fohrt? also legitim?

ma che
ma che
Tratscher
29 Tage 15 h

@NoComment:
Genau lesen: der Doppelpass bringt nichts, es geht nicht um die Staatsbürgerschaft, sondern um den Wohnsitz!

tom
tom
Superredner
29 Tage 15 h

Sollen mal dafür sorgen, dass die Steuerquote auch in Süditalien auf min. 90% angehoben wird. aktuell wenn jeder Zweite zahlt, ist eh schon viel.

NoComment
NoComment
Grünschnabel
29 Tage 15 h

@Spamblocker inwiefern hosch du für jemand gezohlt der im ausland a auto hot? zohlsch du also a für de gonzen touristen oder wie? danke für deine großzügigkeit

m69
m69
Kinig
30 Tage 8 h

typisch Italien! un casino!!!!! 

Zum schämen!

Loewe
Loewe
Superredner
29 Tage 20 h

@m69
ja, leider!

Nicht nur zum schämen, auch noch vollkommen unterdrückerisch!

puschtro
puschtro
Grünschnabel
30 Tage 8 h

Europa? Wo denn? Auf dem Papier…mehr nicht…wie lächerlich ist das denn? Denn kontrolliert wird diese neue Regelung sowieso nur in den Grenzgebieten. 

ahiga
ahiga
Tratscher
30 Tage 3 h

…das reicht ja, wenn dort wohnst.

Noggi
Noggi
Neuling
30 Tage 6 h

Zu 90% geht es um leasing und mietwagen und diese sind nicht betroffen, also ist das ganze gesetz wieder fürn arsch. Treffen tut es die ausländischen kellner und apfelklauber….

efeu
efeu
Superredner
30 Tage 5 h

Noggi
nur die den Wohnsitz in Italien hom

Rechner
Rechner
Superredner
30 Tage 3 h

Zeitwohnsitz

Andreas
Andreas
Superredner
30 Tage 2 h

@efeu nana a de 180 tog in italien orbeiten

onassis
onassis
Grünschnabel
30 Tage 31 Min

Ober die Äpfelklauber sein Max. 60 Tog lei do, die SEM triffts sicher nit

tom
tom
Superredner
29 Tage 16 h

Nein, nur die die mehr als 180 Tage arbeiten. Möchte wissen wieviele Arbeitsverhältnisse ausländischer Arbeiter nicht länger als 180 Tage laufen, auf dem Papier natürlich

nok
nok
Tratscher
30 Tage 7 h

Also ich darf mit einen Ausländischen Auto nicht fahren, der Ausländer aber mit meinem auto ja?
alles ein Witz, nur gut dass die hälfte der Gesetze nicht geahndet werden!!!

a sou
a sou
Superredner
30 Tage 6 h

Würde dieser Staat nicht die absurdesten Steuersätze auf PKWs in Europa haben, würde es dieses Phänomen wie es hier genannt wird, gar nicht geben! 
Macht “normale” Steuersätze, schafft den Sinnlosen Superbollo ab, dann werdet ihr sehen wie schnell ein Großteil der ausländischen Kennzeichen verschwinden.
Das einzige wo dieses Gesetzt Sinn macht sind Zulassungen ausserhalb der EU, wie z.B. Bulgarien oder Rumänien, dort gibt es keinen TüV oder Collaudo, man bezahlt sogut wie keine Steuern und die Versicherung die Dort abgeschlossen wird, gibt es meistens auch nur auf dem Papier… 

Andreas
Andreas
Superredner
30 Tage 2 h

und in PKW zu 100% obschreiben, nor heart des a auf.

tom
tom
Superredner
29 Tage 5 h

Das wird auch der Grund dafür gewesen sein. Und die Automatisation beim Ahnden der Verkehrsverstöße, sprich Kameras. Den Brief bekommt dann vielleicht ein armer rumänischer Schlucker , der für einen Namen vielleicht 1000€ bekommen hat, und schmeiß ihn dann einfach weg. Im Italienischen heißen die dann Prestanome. Dazu waren bereits einige Artikel in der Quattroruote abgedruckt

koyote
koyote
Neuling
30 Tage 1 h

Steuerschmarotzer und sischt nix
wer sich a Auto mit 400-500 PS doleischtit isch a et schode die Steure zi zohl

tom
tom
Superredner
29 Tage 16 h

Wieso soll i mehr zohln als notwendig? Dass der Stoot mein Geld verplempern konn, fir nix und wieder nix

Server
Server
Tratscher
29 Tage 16 h

@koyote
400 – 500 PS, sind Sie Rennfahrer?
Ich glaube wirklich nicht, daß unsere Saisonsarbeiter so schnelle und teure Autos fahren, außer vielleicht, sie wollen den italienischen Behörden entkommen.

tom
tom
Superredner
29 Tage 15 h

Mit Leasing ist alles möglich. Kumpel von mir fährt einen Dodge Hellcat mit deutschem Leasingvertrag und 717 Frischmachern auf der Hinterachse

m69
m69
Kinig
29 Tage 14 h

Server@

Ich glaube, dass sich Koyote nicht auf diese Kategorie bezogen hat, sondern auf jene Schlaumeier die bisher legal getrixt haben.

Staenkerer
29 Tage 13 h

stimmt sicher, ober sem dirf a niemand mehr noch innsbruck fohrn zum einkafn und tankn …

tom
tom
Superredner
29 Tage 9 h

Jetzt erst recht

flakka
flakka
Grünschnabel
30 Tage 7 h

sel hots schon vor 5 johr koassn. olle ausländer de do in wohnsitz hobem, miassen eine ital targa hoben..bl bla bla
passiert isch olm no.nix
tra dire e fare ce di mezzo il mare?

ahiga
ahiga
Tratscher
30 Tage 3 h

das ist schon immer so gewesen. Wenn die jungs zu blöd zum kontrollieren sind, dann macht man das eben auf die gewalt-tour. Egal wer dabei auf der strecke bleibt. Typisch für italy

Apollon
Apollon
Tratscher
29 Tage 7 h

@ahiga Informier dich bitte bevor du jemand als blöd bezeichnest. Wie willst du kontrollieren, ob ein Fahrzeug das ganze Jahr in Italien ist? Jeden! Tag anhalten und aufschreiben?? Deshalb ist die Anwendung von Art. 132 kauf möglich!

ahiga
ahiga
Tratscher
28 Tage 14 h

nix leichter als das…ich halte jemanden auf,,kontrolliere, schreib auf und nach 60 tagen fahr ich zu dem nochmal hin…
genauso wird das in österrreich deutschland usw. gemacht
da bin ich informiert, weil betroffen
und wenn das nicht dumm ist, was dann?? weisst du wieviele es trifft die nix unterschlagen, sparen, oder sonstwas wollten??

Staenkerer
30 Tage 5 h

intressant! de “gäste” aus olle herren länder kennen olle kemmen und olle bleibn, egal wos se aufführn, … lei ba de auto wars hoagl …

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

Jo staenkerer, bei die Autos isch holt a wos zu holen! Meischtns sein die Autos mit deitschn Kennzeichen Leistungsstorke Luxusautos, sem follet der Superbollo on. Also sehr sehr lukrativ firn Stoot wenn de olle die Steuern zohln miasn.
Des sein also Steuerflüchtlinge, normal kriagn die Flüchtlinge olm wos und terfn tian wos sie welln…

onassis
onassis
Grünschnabel
30 Tage 3 h

Die ganzen ausl. Leasingautos mit RO, BGL, usw. Sollte dieses Gesetz auch treffen. Gerade diese Piloten großen Hubraums glauben immer den Schlaumeier zu spielen. Neben allen steuerlichen Vergünstigungen brüsten sich diese Personen noch damit daß sie von Geldbußen oder sogar Führerscheinentzug wegen Trunkenheit und zu schnelles Fahren keine Strafen zu befürchten haben. Also hier wäre schnell Handlungsbedarf angesagt.

tom
tom
Superredner
28 Tage 9 h

Wenn sie aufgehalten werden, müssen sie die Strafe sofort zahlen, ist nicht mit 5 oder 60 Tagen. Zusätzlich wird der Rekurs erschwert, da ein Zahlung gleich einem Schuldeingeständnis ist. Und wie will ich gegen etwas rekurrieren, das ich zugegeben habe?

Rechner
Rechner
Superredner
30 Tage 7 h

Die Idee an sich ist ja gut. Bei den Praktiken gehört ein Riegel vor. Aber wenn man es ohne Hirn macht…..
Die beste Regierung die wir je hatten, sie machen alles nur fürs Volk…..🙈🙈🙈

Mikeman
Mikeman
Kinig
30 Tage 5 h

@ m69
Ja da sind wir so ungefähr alle mit dabei und zwar vom Brenner bis Siracusa und da müssen wir uns ohne zu übertreiben wirklich schämen.

Loewe
Loewe
Superredner
29 Tage 20 h

hallo Mikeman Kinig

das stimmt!

Mikeman
Mikeman
Kinig
30 Tage 5 h

@ GermanWunderkind
Da muß ich Ihnen vollkommen Recht geben ,aber was will man da anmelden??der Staat ist leider schon seit zJahren zehnmal Pleite 😂😂 nur die meisten Bürger scheinen dies immer noch nicht geknackt zu haben.

ahiga
ahiga
Tratscher
30 Tage 3 h

also im prinzip hat derjenige, der schon seit 60 tagen in italien wohnt und mit dem “auto” mit ausländischer nummer an die grenze zu italien kommt, überhaupt keine chance das auto anzumelden, wie soll er denn zur zulassung kommen??
wenn vollpfosten gesetze machen….

NoComment
NoComment
Grünschnabel
29 Tage 14 h

vielleicht konnsch a zugticket bis bozen rückeerstotten lossen?

Apollon
Apollon
Tratscher
29 Tage 3 h

Wer hier wohl der Vollpfosten ist??? Schon mal was von einem Zollkennzeichen gehört?? Was glaubst du wie das heute funktioniert?

ikke
ikke
Tratscher
30 Tage 6 h

Also 6 Individuum hobmor schun mol mit ausländischem Kennzeichen 😁😁😁

Server
Server
Tratscher
29 Tage 16 h

@ikke
Eher 7. In-di-vi-du-en in der Mehrzahl!

tom
tom
Superredner
29 Tage 16 h

Eine slowakische Bedienung arbeitet hier für ein, zwei Jahre und ist genötigt, das Auti hier umzuschreiben, kostet Zeit und Geld. Dann wechselt sie in die Heimat zurück oder in ein anderes EU-Land, wo sie mit dem SK-Kennzeichen fahren darf. Muss sehen wie sie die Itaker-Targa wieder los wird. Denn  sweit ein paar Jahren ist nichts mehr mit auf Export-abmelden. Denn auch das wurde verkompliziert.

Apollon
Apollon
Tratscher
29 Tage 3 h

Probier mal in 🇩🇪 zwei, drei Jahre zu arbeiten…. Was ist falsch daran nach einer gewissen Zeit das Auto umzuschreiben. Es gibt Kellnerinnen die sind schon 15 Jahre da und fahren noch mit dem ausländischen Kennzeichen.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

Ich kenne genug Ausländer die hier schon über 10 Jahre arbeiten und hier leben und trotzdem das Auto in ihrer Heimat versichern. Die kennen jeden Trick um Steuern zu hinterziehen.

tom
tom
Superredner
28 Tage 9 h

Die hinterziehen nicht nicht, die vermeiden. Hinterziehen heißt, dass ich meine Steuerpflicht nicht erfülle.

lupo990
lupo990
Superredner
29 Tage 22 h

Höchste Zeit gewesen …..

fritzol
fritzol
Superredner
29 Tage 14 h

bravo. endlich wird den Rosenheimer Targa das Leben teurer gemacht

irgendwer
irgendwer
Neuling
29 Tage 14 h

in andere Länder gar nicht anders
in der Schweiz noch schlimmer

venezia2012
venezia2012
Neuling
6 Tage 6 h

ich als Residentin bin mit dem Fahrzeug meines vaters gefahren ( deutscher Staatsbürger, wohnhaft in Deutschland)strafe 498 euro, fahrzeugschein beschlagnahmt auf unbestimmte zeit, Fahrzeug stillgelegt und muss in Italien angemeldet werden!?! und das umschreiben kostet bis zu 1000 euro und dauert nach aussage der hiesigen Behörde 3-4 Monate in denen es nicht gefahren werden darf

venezia2012
venezia2012
Neuling
1 Tag 23 h

…und warum gibt man nicht den menschen die einen teil der Familie im Ausland leben haben die Möglichkeit einen “fremdenbollo” zu erwerben, sagen wir einfach mal dahin 500 euro im jahr und alles gut und natürlich den nachweis einer Versicherung? oder bietet in Italien so etwas wie eine Vollkasko an? rundum glücklich versicherte müßten doch eigentlich von Vorteil sein?????????

wpDiscuz