Putin verheizt seine Soldaten

Berichte von der Front: “Es ist eine verdammte Hölle”

Montag, 23. Januar 2023 | 11:29 Uhr

Kiew/Moskau – Erneut hat der ukrainische Militärgeheimdienst Anrufe russischer Soldaten an der Front mit Familien und Freunden abgefangen.

Diese Telefonate zeigen immer wieder aufs Neue, wie dramatisch die Lage auch für die Russen an der Front tatsächlich ist. Sie offenbaren auch, dass für Diktator Wladimir Putin die einzelnen Soldaten nichts Wert sind. Vielmehr werden sie vom Kreml-Regime regelrecht in den Kämpfen verheizt.

APA/APA (AFP/Sputnik/Archiv)/MIKHAIL KLIMENTYEV

Ein Soldat, der seit zwei Monaten in der Ukraine im Einsatz ist, berichtet einem Freund via Telefon: „Das ist kein Krieg, das ist eine verdammte Hölle. Es gibt keinen Nachschub, wir leben wie verdammte Hunde in Löchern.“ Er erklärt weiter, dass von den ursprünglich 240 Soldaten nur noch 94 übrig seien. Jeden Tag würden zwei bis drei Soldaten entweder sterben oder verwundet werden. Zwei Tage, berichtet er, hätten er und seine Kameraden im Keller eines zerstörten Hauses gesessen und rohe Kartoffeln gegessen.

Ukraines Militärgeheimdienst HUR fängt Telefonate wie diese regelmäßig ab und veröffentlicht sie. Einige dieser Gespräche sind nun erneut auf dem Twitter-Account @wartranslated ins Englische übersetzt worden.

Ein weiterer russischer Soldat zeigt sich in einem Telefonat mit der Heimat schockiert über die hohen Verluste an Menschen und Material. Fahrzeuge seien von den Ukrainern zerstört worden und nun warte man viel zu lange auf neue.

Das deckt sich mit den Schätzungen westlicher Militärs und Geheimdienste über die russischen Verluste. Es wird davon ausgegangen, dass mittlerweile über 100.000 Russen seit dem 24. Februar 2022 ihr Leben für die Großmachtfantasien Putins lassen mussten.

Ein Ende ist nicht in Sicht: Auf die hohen Verluste reagiert Russland mit weiteren Einberufungen. Erst kürzlich kündigte Verteidigungsminister Sergej Schoigu an, die Truppenstärke von 1,15 auf 1,5 Millionen Soldaten erhöhen zu wollen. Der britische Geheimdienst antwortete darauf am Sonntag in seinem täglichen Briefing allerdings: Russland werde vermutlich Probleme haben, Personal und Ausrüstung für die geplante Erweiterung aufzutreiben.

Indes scheint auch ohne den offiziellen Beginn dieser geplanten Mobilmachung die Einziehung von Soldaten weiterzugehen: In einem anderen abgehörten Telefonat berichtet eine Frau einem Soldaten über eine neue Welle der Mobilisierung. Ein Mann sei nur zehn Tage nach einer Operation zum Militärdienst eingezogen worden.

In der Zwischenzeit geht die Schlacht um Bachmut in der Ostukraine unvermindert weiter. Ein ukrainischer Soldat berichtet heute unter dem Tosen und Donnern der Geschütze aus dem Zentrum der Stadt und gibt einen Lagebericht ab: Bachmut halte stand und bleibe weiterhin ukrainisch.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Berichte von der Front: “Es ist eine verdammte Hölle”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
15 Tage 21 h

Das Volk wählt nich Kriegsherscher sondern Friedensstifter.
Haben das die Herscher in Russland, China, Nordkorea, Iran, Türkei, Syrien, Isralel, usw noch nicht kapiert.
Sofern sie nicht in der Lage sind, alles auf friedlichen Weg zu regeln,sollten sie selbst in den Ring steigen, und dort um des Friedens willen, kämpfen.
Sonst zurücktreten.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Pasta Madre
.
Das stimmt so leider nicht.
Hitler wurde vom deutschen Volk gewählt und auch
Putin wurde vom russischen Volk gewählt und erfreut sich auch jetzt noch großer Zustimmung.

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 19 h

Sehr oberflächlich!

pfaelzerwald
15 Tage 19 h

@look…
so richtig gewählt wurde Hitler allerdings nicht, jedenfalls hatte er keine eigene Mehrheit durch Wahl. Er kam – wie man weiß- durch Lug und Trug und einen Putsch an die Macht.

Kinig
15 Tage 18 h

@Look_at_Yourself…Hitler, der Faschist und “Menschenfänger”, kam durch großmaulige Ankündigungen in einer veritablen Wirtschaftskrise an die Macht. Ich komme gerade nicht auf den Namen, aber an Irgendjemand aus der Jetztzeit erinnert mich das….

Igbo
Igbo
Grünschnabel
15 Tage 18 h

Das stimmt nicht was Sie da schreiben.
37% bei der Reichstagswahl 1932 und damit stärkste Partei. Koalitionen waren ideologisch nicht möglich, auch für SPD und KP nicht. Als Wahlgewinner hatte er Anspruch auf das Bundeskanzleramt.
Er kam zwar durch Intrigen an die Macht, die aber nicht von ihm, sondern von Papen ausgingen.
Und von einem Putsch ist mir nichts bekannt, ausser dem Versuch 10 Jahre zuvor

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
15 Tage 18 h

@Look_at_Yourself Hitler hat geputscht, und Putins wahl ist Betrug am eigenen Volk.
Trotzdem . Das Volk wählt Voksvertreter nicht Kriegsführer.

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
15 Tage 17 h

@Look_at_Yourself so wurde Hitler gewählt:
Von Papens Kabinett regiert nur vier Junitage, dann setzt von Hindenburg Neuwahlen an. Der kurze Wahlkampf ist von einer Brutalität, die mit Demokratie wenig zu tun hat. NSDAP-Schläger, der Rotfrontkämpferbund der KPD und das vor allem sozialdemokratische Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold liefern sich Saal- und Straßenschlachten, sogar Schießereien. Am Altonaer Blutsonntag, dem 17. Juli, kommen bei Hamburg 18 Menschen zu Tode. Allein in Preußen sterben im Juni und im Juli 1932 mehr als 100 Menschen in Folge politischer Gewalt.

Summer
Summer
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Naja, sag das bitte den deutschen Grünen. Ihre Phantasie ist zwar bunt, aber fehl am Platz.

Summer
Summer
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Pfälzerwald
In Geschichte wohl nicht aufgepasst!

Summer
Summer
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Igbo
Bundeskanzler gab es als Amt damals nicht, denn die BRD wurde erst 1949 gegründet. Hitler wurde Reichskanzler und preußischer Ministerpräsident, was als Ämter in Personalunion geführt wurde. Und Putsch gab es sehr wohl für die Reichstagswahl 1933, wo er vorher die SPD und Kommunisten u.a. Kleinparteien verbieten ließ.
Ein Putsch muss nicht zwangsläufig mit militärischer Gewalt vorgenommen werden.

Summer
Summer
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Pasta Madre
Träumen Sie weiter, und wie das Volk Diktatoren und Kriegstreiber wählt.

Igbo
Igbo
Grünschnabel
15 Tage 4 h

Das mit Reichs- und Bundeskanzler stimmt. Aber das von 1933 war wiederum kein Putsch. Durch die Reichtagsbrandverordnung wurden Grund- und Freiheitsrechte beschnitten, was zu verfälschten Ergebnissen der Wahlen kam, da ja SPD und KP Funktionäre eingesperrt oder verfolgt wurden. Aber dieses Gesetz wurde von Hindenburg unterschrieben und hat nichts mit einem Putsch zu tun.

OH
OH
Superredner
15 Tage 22 h

Zeigt mir den Krieg, wo nicht auf allen Seiten die Leute verheizt werden !!!!

mitoga
mitoga
Grünschnabel
15 Tage 20 h

@OH Das ist ja eine Spezialoperation und kein Krieg, oder? Es macht einen Unterschied, ob Soldaten bei der Verteidigung Ihres Landes fallen, oder unausgebildete junge Soldaten von einem Autokraten in fremdes Land zum Sterben an die Front gezwungen werden.
Solche Aussagen sind Hohn für die Opfer beider Seiten. Es ist wichtig und richtig, dass darüber berichtet und das andauernde Leid der Soldaten nicht vergessen wird.

So ist das
15 Tage 19 h

Den gibt es nicht, nur muss man zwischen Angreifer und Verteidiger unterscheiden. 🤔

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 19 h

@mitoga Was man dabei nicht vergessen soll und darf, die russischen Soldaten kämpfen teilweise nicht freiwillg. Es wird gern behauptet sie hätten die freie Wahl. Man hat inzwischen unzählige Berichte darüber gesehen, wie man sie unter Druck setzt. Sich dann hin zu stellen um zu sagen, höhrt einfach auf zu kämpfen ist auch ne Entwürdigung dieser russischen Soldaten.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

@OH:
Die Aussage ist etwas oberflächlich, klar sterben Soldaten wo gekämpft wird. Putin will den Krieg aber so schnell wie möglich gewinnen, Erfolge müssen her, davon hängt schliesslich seine weitere Existenz als Führer ab. Rücksicht auf Verluste wird dabei nicht genommen, darum spricht man von “verheizen”.

Summer
Summer
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

OH
Im Verteidigungskrieg wie ihn die Ukraine zur Zeit führt, werden Menschen verheizt?
Ich würde sagen, das sind Helden.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
11 Tage 18 h

@N. G.
Eine Runde Mitleid für Russische Soldaten ⁉️
Ich sage :
” An ihren Taten werdet ihr sie erkennen !”

OH
OH
Superredner
11 Tage 16 h

@N. G.
Erstmal will klarstellen, ich bin gegen jeglichen Krieg !!
Aber auch in der Ukraine kämpfen nicht alle freiwillig !!
Schon vergessen, als der Krieg begann, durften nur noch Frauen, Kinder und alte Leute ausreisen. Die Männer wurden zum Militär einberufen !!!!

Zugspitze947
15 Tage 20 h

Der Kriegsverbrecher Putin ist ein Mörder ohne Rücksicht auf Verluste ! Hoffentlich bekommt er bald seine Quittung😡👌😝

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

Eine gerechte Quittung für so etwas gibt es nicht.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
14 Tage 20 h

Ebbi
Eine Verhaftung und Verurteilung in den DenHaag würde mir fürs erste reichen.

MirseinMir
MirseinMir
Neuling
15 Tage 21 h

Man sollte solche Nachrichten von beiden Seiten immer sehr kritisch betrachten, die Propagandamaschinerie läuft hüben wie drüben auf Hochtouren! Jede Seite versucht die Gegner zu demoralisieren und auf eigener Seite die Moral zu heben! Fakt ist das die Ukraine mit Soledar und in Kürze Bakmut, einer der Schlüsselstädte verlieren wird. Langfristig ist es eine Frage der Mathematik und hier hat Russland bei Weitem die besseren Karten. Oberst Markus Reisner vom österreichischen Bundesheer hat diesbezüglich interessante Beiträge

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

Wenn man davon ausgeht, dass Russland 15 Jahre Zeit hätte um diesen Krieg zu gewinnen hast du vielleicht recht, aber so viel Zeit hat Putin nicht. Ein Land dieser Grösse oder auch nur einen Teil davon dauerhaft zu besetzen oder gar zu kontrollieren ist schlicht unmöglich solange der Kampfgeist der Ukrainer nicht versiegt. Kriege im Irak und Afghanistan haben das eindrücklich gezeigt.

Summer
Summer
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Mirseinmir
Welche Propaganda soll die Urkranie führen?
Schämen Sie sich, die Angegriffenen in den Bereich der Propaganda zu rücken. Woher Ihr Versuch stammt, ist klar. Wieder so ein Putin-Versteher.

Summer
Summer
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Naja, oder Russland nimmt in Kauf, nach 15 Jahren militärisch nackt dazustehen, denn Aromwaffen kann er schon allein wegen China nicht einsetzen.
Aber wenn Rissland nackt ist, hat China einen weiteren Kontinent für seinen Kolonialismus. Putin hat schon jetzt verloren, egal, ob er das Kriegsende vom Lebensalter her erlebt oder nicht.

ieztuets
ieztuets
Superredner
15 Tage 3 h

Wie die Hölle… genau der afn Foto soll ewig in derselben SCHMOREN!!!

wpDiscuz