Freiheitliche Landtagsanfrage 

Blaas: „Umbau des Musikkonservatoriums steht in den Sternen“

Mittwoch, 12. September 2018 | 11:45 Uhr

Bozen – “Im Hochbauprogramm des Landes für die den Zeitraum 2016 bis 2018 ist unter anderem der Umbau des Musikkonservatoriums ‘Claudio Monteverdi’ in Bozen vorgesehen. Im Jahr 2012 erklärte der damalige Landeshauptmann Durnwalder, dass 17,1 Millionen Euro für die Umbauarbeiten am Konservatorium in Bozen ausgegeben werden sollen. Das gesamte Arbeitsvolumen könne nicht in einem Zug finanziert werden und würde dadurch auf mehrere Bauabschnitte aufgeteilt. Da die Kompetenzen der Musikausbildungsstätte vom Staat auf das Land übergegangen sind, muss sich das Land künftig um die Instandhaltung des Konservatoriums kümmern. Das Projekt hängt jedoch nach wie vor in der Planungsphase”, so der freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas.

„Eine zeitliche Darlegung für den Baubeginn kann erst mitgeteilt werden, sobald die Projektierung abgeschlossen ist und ein detaillierter Terminplan erstellt ist“, zitiert Walter Blaas einleitend aus den vorliegenden Unterlagen. „Seit der Ankündigung die notwendigen Umbauarbeiten des Musikkonservatoriums durchführen zu lassen, sind gut sechs Jahre vergangen“, gibt der freiheitliche Landtagsabgeordnete zu bedenken. „Es konnte mit den Arbeiten noch nicht begonnen werden, da die Planung noch in Ausarbeitung ist. Die noch ausständigen Planungsphasen sind das Vorprojekt, das endgültige Projekt und das Ausführungsprojekt“, zitiert der freiheitliche Landtagsabgeordnete aus der vorliegenden Antwort.

„Das Konservatorium in Bozen befindet sich in einem desolaten Zustand und bedarf einer dringenden Sanierung“, betont der freiheitliche Landtagsabgeordnete. „Sowohl die Sanitäranlagen als auch die Räumlichkeiten für den schulischen Unterricht haben eine bauliche Anpassung notwendig. Für den Instrumentalunterricht müssen die Klassen optimiert und der Schallschutz verbessert werden, um den Ambitionen der Schüler und Lehrkräfte Rechnung zu tragen“, beschreibt Blaas.

„Außer den steten Ankündigungen hat es bisher kaum konkrete Schritte gegeben, um die dringend notwendigen Arbeiten vorzunehmen. Diese symptomatische Ankündigungspolitik der SVPD-Landesregierung betrifft neben dem Konservatorium zahlreiche andere Bauten wie die Umfahrungsstraße von Percha, die Riggertalschleife, die Umfahrungsstraßen für Bozen oder die Überetscherbahn“, kritisiert Blaas.

„Die Landesregierung muss die Karten auf den Tisch legen und einen konkreten Zeitplan für die Umbauarbeiten vorlegen. Statt Ankündigungen braucht es Taten“, so Walter Blaas abschließend.

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Blaas: „Umbau des Musikkonservatoriums steht in den Sternen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Superredner
7 Tage 15 h

ach der Blaas, der möchte ja aich im Landtag bleiben. Ist auch komod dort

wpDiscuz