Freiheitliche kritisieren Missstand

Blaas: „Warum ist die Studie „Landmonitoring“ nur einsprachig verfügbar?“

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 16:38 Uhr

Bozen – Am Dienstag, den 17. April 2018, wurde die Studie „Landmonitoring” vorgestellt. Obwohl eine zweisprachige Einladung verschickt wurde, erklärte Landesrat Theiner auf persönliche Nachfrage während der Studienvorstellung, dass die Studie nur in italienischer Sprache verfügbar sei. Ein Missstand sondergleichen. Der freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas informierte sich umgehend über den Sachverhalt.

„Ich bin von der Auskunft von Landesrat Richard Theiner mehr als enttäuscht“, hält der freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas in einer Aussendung einleitend fest. „Die Universität Trient wurde von der Ecocenter AG für die Ausarbeitung der Studie Landmonitoring beauftragt und hat diese nur in Italienisch abgefasst. Ausschließlich aus zeitlichen Gründen lag bei der Vorstellung der Studie die deutsche Fassung nicht vor“, zitiert Blaas aus der Antwort des zuständigen Landesrates Theiner. „Derartige Vorfälle darf es künftig nicht mehr geben. Studien dürfen erst dann vorgestellt werden, wenn auch eine entsprechende deutsche Übersetzung vorliegt“, fordert Blaas.

„Leider muss ich sagen, dass es hier einen Verstoß gegen die Zweisprachigkeitspflicht gibt, zumal die Gemeinde Bozen schon öfters diese Signale von sich gibt, zum Beispiel auch damals bei der Verabschiedung oder bei der Vorstellung des Masterplanes. Hier hat sich wahrscheinlich ein Unding in der Gemeinde eingeschlichen, Präsentationen nur mehr einsprachig vorzunehmen“, kritisiert der freiheitliche Landtagsabgeordnete.

„Ich hoffe wirklich, dass diese Studie, die ja viel aussagt und alle Bozner betrifft, nicht nur die italienischsprachigen, bzw. diese Daten dann der Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden. Diese Daten besagen ganz klar, dass der Verbrennungsofen einer der modernsten Anlagen Europas ist. Die Schadstoffemissionen sind vonseiten des Müllofens in einer vernachlässigbaren Größe. So habe ich es zumindest in italienischer Sprache verstanden, und ich hoffe, dass die deutsche Studie das gleiche sagt“, erörtert Walter Blaas abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz