Faschingsumzug in Salurn

Boschi trifft Perkeo

Samstag, 10. Februar 2018 | 16:33 Uhr

Salurn – In Salurn ist heute um 13.00 Uhr der traditionelle Faschingsumzug gestartet. Sogar Maria Elena Boschi, die PD-Kandidatin für die Abgeordnetenkammer im Wahlkreis Bozen-Unterlandwollte sich “Perkeos Maschggra” offenbar nicht entgehen lassen.

Gemeinsam mit Bürgermeister Roland Lazzeri (SVP) und seinen Stellvertreter Ivan Cortella schlenderte sie die durch die Ortschaft, während zahlreiche Umzugswagen durch die Straßen zogen. Dabei traf Boschi auch den Hofnarren Perkeo, der in Salurn in der Faschingszeit das Sagen hat.

Ihm und seinem Gefolge ist der Fasching im Unterlandler Ort gewidmet. Der Zwerg Perkeo geht auf eine historische Figur zurück, die eigentlich Clemens Pankert oder Giovanni Clementi hieß und 1702 in Salurn geboren wurde. Im Jahre 1720 entdeckte ihn der pfälzische Kurfürst Karl III. Philipp und nahm ihn als Hofnarr mit nach Heidelberg, wo Perkeo bald zum Mundschenk ernannt wurde.

Auf die Frage, ob er noch ein Glas Wein wolle, antwortete Perkeo immer mit der Gegenfrage “Perchè no?” (Warum nicht?). Sein Spitzname stammt wohl davon. Ein eigenes Ritual, in dem der Bürgermeister dem fröhlichen Mann den Schlüssel des Gemeindehauses übergibt und am Faschingsdienstag wieder abnimmt, umrahmt die Salurner Fastnacht.

Am heutigen Samstag stand der Perkeo-Umzug auf dem Programm, der nur in den geraden Jahren stattfindet.

Staatssekretärin Maria Elena Boschi, die sich mitten im Wahlkampf befindet, hat am Vormittag gemeinsam mit Gianclaudio Bressa, der im selben Wahlkreis für den Senat kandidiert, dem Kulturverein „Club Rodigino“ in Bozen einen Besuch abgestattet.

Boschi, die von den Vereinsmitgliedern zum Essen eingeladen wurde, versprach außerdem, demnächst die Ausstellung „Eusart“ in der Bozner Stadtgalerie zu besuchen.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Boschi trifft Perkeo"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Superredner
13 Tage 3 h

Wer Boschi wählt, hat die Heimat schon verraten

Wohlzeit
Wohlzeit
Grünschnabel
13 Tage 3 h

Die Boschi glaubt wohl, daß hier alle Narren seien

fritzol
fritzol
Tratscher
13 Tage 3 h

ja ja so lassen sich die wähler einlullen.jemand der für den verarmung der sparer verantwortlich ist wird noch hofiert.wie sagt der italiener siamo alla frutta

lupo990
lupo990
Superredner
13 Tage 2 h

I wills nit glabn,,,dass sich die richtign Edelweisswähler von einer Italienischen Kandidatin dei in ondere 5 Regionen (Marsala-Messina- Ragusa-Siracusa…..Mantua- Cremona-Guidonia- Velletri)und zuletzt in Südtirol kandidiert fregiern lossn…..

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
13 Tage 2 h

die Boschi werd sich ingalign wundern, in wos fir an Norrnhauswahlkreis sie do kandidiern muas.

Karl
Karl
Superredner
12 Tage 11 h

Im Märchen hat der Wolf sogar Kreide gefressen um zu den kleinen Geislein zu kommen. Die Boschi versucht es auch und wie wir wissen ist die Intelligenz der niedlichen gehörnten Tiere nicht gerade die größte. Boschi und ihre untergebenen Manager aus der SVP Zentrale wissen das genau und setzen darauf den Sessel dieser in ganz Italien verhassten Person auf diese Art zu retten.Politik ist ein echtes Brechmittel und besonders in Verbindung mit einem so skandalösen Wahlgesetz.

Dagobert
Dagobert
Superredner
12 Tage 10 h

Die schöne Helene wird im Unterland gar so manches Männerherz erobern und somit auch seine Wahlkreuzchen.
Ihr werdet sehen!

Marta
Marta
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

Männer denken nicht mit den Kopf !!!

Terminator
Terminator
Tratscher
12 Tage 10 h

Zum Schämen!!

poison
poison
Grünschnabel
12 Tage 9 h

ho lustig muss man sein, lacht doch mal

wpDiscuz