Zelte am Eisackufer mussten weg

Bozen: Freiwillige kritisieren Räumung illegaler Behausungen

Mittwoch, 18. April 2018 | 20:06 Uhr

Bozen – Beamte der Bozner Stadtpolizei haben am Montag und am Dienstag zehn Zeltbewohner am linken Eisackufer identifiziert und ihre illegalen Behausungen entfernen lassen. Die Freiwilligenorganisation SOS Bozen übt Kritik an der Räumungsaktion.

Die Obdachlosen wmussten sich entfernen. Die Räumung war auch deshalb durchgeführt worden, weil für die Betroffenen Gefahr wegen möglicher Hochwasser bestand.

SOS Bozen zeigt dafür zwar Verständnis. Allerdings beanstandet die Freiwilligenorganisation, dass sie nicht kontaktiert worden sei.

Im Einsatz standen neben der Stadtpolizei Beamte der Wildbachverbauung und Mitarbeiter der Umweltbetriebe SEAB. SOS Bozen hatte bereits im Dezember 2016 verlangt, vor Räumungsaktionen verständigt zu werden. Dies ermögliche es den Freiwilligen, in Kontakt mit den Obdachlosen zu treten und für sie eine andere Unterkunft zu suchen.

Dadurch werde auch verhindert, dass gespendete Schlafsäcke und Decken beseitigt werden, erklärt SOS Bozen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Bozen: Freiwillige kritisieren Räumung illegaler Behausungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 8 Tage

Natürlich. denen geht es schlecht und wir sind Schuld…

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 8 Tage

ja Natürlich… aber unsere guten Menschen. sind auch nicht bereit zu helfen daß sollten immer die Anderen…sie haben nur eine große Klappe……..

ando
ando
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@m. 323.

Genau wie ihr 2

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

@m. 323. je mehr hilfe desto mehr kemmen!
wenn de hilfsorganisationen schun für zelte und schlafsäcke sorgen warum schaut man sich nor nit um gemeindeeigene oder privatplätze um wo sie de zelte aufbauen kennen, und sorgdafür das dort wenigstens a müllkübel hinkimmt und bring denen bei wozu so a müllkübel do isch!
de oan brilliern mit helfn und gebn und olle onderen sollen tolleriern wos de aus und mit der hilfe mochn!
des erimmert an de zeitn der fahrenden nomaden: de sein kemmen, hobn sich irgendwo im dorf niedergelossn, de gemeinde hots tolleriert, de anreiner worn de beschiß… und hobn sich aufgereg

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 8 Tage

@ando Ich bin beschäftigt, das Land von gewissen Viechern sauber zu halten 😂

silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 8 Tage

Für die Ärmsten wird nichts getan!

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
1 Monat 8 Tage

wir nehmen die halbe welt auf und die müssen dafür nettamoll etwas tun – also bitte…..

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 8 Tage

silas1100101 . Der Provokateur, den nur wenige durchschauen 😜☺😂

Krissy
Krissy
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Warum hat sich Sos Bozen im Winter, als es kalt war, nicht um die Obdachlosen gekümmert?
Warum haben sie da keine Schlafplätze gesucht?

Tabernakel
1 Monat 8 Tage

Ja warum wohl? Sag es uns!

schleifer
schleifer
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

I bin dorfiar das die Freiwilligen weck kemmen…

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

rundum de einwonderer wern holt viele suppelen gekocht, do kocht jeder des eigene und koaner woas vom onderen! ober ins werd frei vor derzähltdas man ggenau woaß wieviel im lond sein, woher se kemmen, das olle an gsundheitscheck hobn und und … und wiebiel sein lügen ….

wouxune
wouxune
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Tjo… woas wiedoamo die linke Hond et wos die rechte tuit!! Wie holt ba so viel Sochn in inson Lond! Obo schuscht ba olls die bestn!! (sein well)

Koefele
Koefele
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Es braucht im allgemein mehr Kontrollen.
Hilfe für Bedürftige und strengere Anwendung der Gesetze gegenüber Straftäter und illegale Einwanderung.

Tabernakel
1 Monat 8 Tage

Die Straftäter zelten dort am Ufer?

Tirola
Tirola
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Diese unter Anführungszeichen SOZIAL…..VEREINE sollten verpoten werden

Nathan
Nathan
Tratscher
1 Monat 8 Tage

zehn Zeltbewohner am linken Eisackufer identifiziert und ihre illegalen Behausungen entfernen lassen……und wo liegt das Problem?

Tabernakel
1 Monat 8 Tage

Bei Dir.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 8 Tage

Netzwerkarbeit wäre eine gute Idee, um Probleme besser lösen zu können.

wpDiscuz