Neue Funktionen

Bozen hat eine neue App für Verkehrssicherheit

Mittwoch, 13. Februar 2019 | 17:22 Uhr

Bozen – Am Dienstag ist im Rathaus in Bozen die Bürgerservice-App „Gem2Go“ vorgestellt worden, die sich seit Oktober 2018 im neuen Kleid und mit einigen neuen Funktionen zeigt.

gmbz

Mit der Bürgerservice-App GEM2GO bietet die Gemeinde Bozen Bürgern und Gästen einen mobilen Zugriff auf verschiedene Dienste, Online-Inhalte und zeitnahe Informationen über die Mobilität. Mit der integrierten Push-Funktion können zudem Zivilschutzmeldungen in Echtzeit verschickt werden.

Bürgermeister Renzo Caramaschi ist überzeugt, dass sich immer mehr Menschen über ihr Smartphone oder Tablet möglichst schnell und einfach Informationen beschaffen wollen. Die Bereitstellung der Informationen einer “herkömmlichen Homepage” ist auf den Mobilgeräten nicht optimal. “Die neue App stellt den Bürgern eine praktische Auswahl von wichtigen Informationen und Dienste zur Stadt zur Verfügung”, meint der Bürgermeister.

Stadtrat Luis Walcher betont: “Die vom Südtiroler Gemeindenverband entwickelte App konnte den Bedürfnissen der Landeshauptstadt angepasst werden. Dank der zeitgemäßen Technologie können wichtige Zivilschutzmeldungen direkt auf das Mobiltelefon der Bürger in Realzeit übermittelt werden.”

“Gerade für die nachhaltige Mobilität stellt die neue App einen wertvollen Dienst zur Verfügung und informiert die Bürgerinnen und Bürger in Echtzeit über das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel, das Parkplatzangebot in den Bezahlparkplätzen und Parkhäusern, sowie über die Standorte der Ladestationen für die E-Mobilität. Auch längerfristige Straßensperren bei Veranstaltungen können über Push-Meldungen ohne Umwege auf die Mobilgeräte der Bürgerinnen und bürger gesendet werden. Die neue App ist ein wertvolles Instrument für die Kommunikation der bestehenden Dienste”, sagte Umweltstadträtin Marialaura Lorenzini bei der Vorstellung. Der Amtsdirektor für Mobilität fügte hinzu, dass sich die Unterfunktion “Traffic” noch in Ausarbeitung befinde und über “Bluetooth-Funktionen” über die Verkehrslage in Bozen informieren werde.

Eine App – mehrere Funktionen

Über die App GEM2GO erhalten alle Interessierten den mobilen Zugriff, um Inhalte der Webseite kostenlos und mit den Vorteilen der mobilen Geräte nutzen zu können. Offiziell ist diese mobile Applikation zwar noch nicht vorgestellt worden, aber 1.800 Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt wenden die App, die der Südtiroler Gemeidenverand entwickelt hat, bereits an. Die App kann von jeder Gemeindeverwaltung an die eigenen Bedürfnisse für die direkte Kommunikation in Echtzeit mit den Bürgern angepasst werden.

Vorgestellt wurden auch die neue Funktionen im frischen Design mit den Zivilschutz Push-Benachrichtigungen und den straßenbezogenen Push Meldungen. Die neue App stellt sämtliche Menüpunkte auf einer Seite vor und ist über die gängigen App-Stores kostenlos verfügbar. Die Spracheinstellung wird über den Browser generiert.

Mobilität und Zivilschutz

Die Mobilität ist für die Landeshauptstadt eine große Herausforderung. Zeitgemäße Lösungen müssen mit den großen urbanistischen Veränderungen ins Gleichgewicht gebracht werden und ein nachhaltiger öffentlicher Nahverkehr geschaffen werden. Ganz in diesem Sinn informiert GEM2GO zeitnah über die Veränderungen der Mobilitätsflüsse in der Stadt. Über die Funktion “Meldungen” informiert die Stadtpolizei in Realzeit über Änderungen oder Unterbrechungen im Stadtverkehr und weist auf eventuelle Staubildung hin. Weiters erhalten die Bürger Informationen über Straßensperren bei bevorstehenden Veranstaltungen.

Dieselbe Anforderung wird vom Zivilschutz angewandt, damit zusätzlich zu den klassischen Warnmeldungen auch direkt in Realzeit Informationen den Bürgern weitergegeben werden können. Das Amt für Katastrophenschutz sendet in Echtzeit-Mitteilungen und weist auf alle potentiellen Gefahren oder auf Situationen hin, in denen die Aufmerksamkeit der Bürger erforderlich ist.

Noch mehr Infos

Neben der Benachrichtigungsfunktion enthält GEM2GO alle verfügbaren Hauptfunktionen, die nützlich sein können, um das Leben der Bürger zu erleichtern. In Bezug auf Mobilität findet man in PARKING BZ eine stets aktualisierte Angabe der Parkplätze in den verschiedenen Parkhäusern und Parkplätzen, BUS BZ informiert, wo sich der nächste Bus für das gewählte Ziel befindet.

Weiters bieten externe Links wertvolle Informationen, wie etwa Hinweise über die Orte, an denen sich die Ladestationen für Elektroautos (Alperia) befinden, oder wie man die blauen Parkplätze mit einer App bezahlt (Seab) oder an welchen Baustellen in Bozen gearbeitet wird. Außerdem informiert die App über das Carsharing-Angebot und über Apotheken und deren Öffnungszeiten

Zudem informiert die App mit den Funktionen CLEAR von CIR-Food über die Menüfolgen der Schulausspeisung und bietet verschiedene Ernährungsinformationen. Auch die aktuellsten Pressemitteilungen der Gemeinde Bozen sind einfach abrufbar und über die Bürgermeldungen StadtSensor können Mitteilungen, Anregungen und Beschwerden direkt an die Gemeindeverwaltung geschickt werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bozen hat eine neue App für Verkehrssicherheit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
typisch
typisch
Universalgelehrter
5 Tage 14 h

Gibt es dass app auch für kriminalität und diebstahlsicherheit?

Staenkerer
5 Tage 12 h

naaaa, sel brauchts nit, hauptsoch man woas in zukunft wieviele radler wo unterwegs sein …

wpDiscuz