"Paradoxe Situation"

Bürgereinkommen: Rom grätscht in Südtirols Kompetenzen hinein

Samstag, 19. Januar 2019 | 11:06 Uhr

Bozen – Das von der Fünf-Sterne-Bewegung forcierte Bürgereinkommen stellt einen Eingriff Roms in die Südtiroler Kompetenzen dar. Darauf macht der Generalsekretär der Landesregierung, Eros Magnago, aufmerksam.

Sozialwesen ist nämlich reine Zuständigkeit des Landes. Aber weil man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schaut, gab es bisher keinen autonomiepolitischen Aufschrei.

Karl Zeller gibt Magnago recht. Er verweist aber auf die paradoxe Situation, dass „wir als Land Südtirol bisher bei der Sozialpolitik immer viel großzügiger waren als der Staat. Den umgekehrten Fall hat es noch nie gegeben. Wenn der römische Staat nun diesen sozialen Mindeststandard einführt, dann müssen wir als Land – das sagt die Verfassung – diesen auch garantieren. Der Staat finanziert dieses Grundeinkommen und ersetzt unsere Mindestsicherung, die wir entsprechend anpassen“, sagt Zeller. Autonomiepolitisch betrachtet, sei „diese Maßnahme nicht ideal, aber es ist schwierig, einen Ausweg zu finden.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "Bürgereinkommen: Rom grätscht in Südtirols Kompetenzen hinein"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 1 h

Also was wird an diesem grundeinkommen vom staat schlechter und was besser?

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 54 Min

Nichts wird besser oder schlechter. Dank der Autonomie betrifft uns das nicht. Freu dich!

Staenkerer
1 Monat 1 Min
wos i verstondn honn wor inser “grundeinkommen bis jetz, dank unsrer “vorzeigeauronomie” höher als des vonm restitalien und jetz entscheidet salvini das insrigs a no zu nieder isch und übertrifft mit de 720€ no de “großzügigkeit” der SVP! jetz wissn de “haitern” nit ob se sich an ihren autonomiebeschluß von anno dazumal klommern solln und unsre niedrigere summe beibeholtn solln, oder der regierung folgn solln und unsren oebeitslosen de höhere summ e de rom bestimmt, zuakemmen lossn solln und somit an “eingriff” in de autonomie zualossn! bleib zu hoffn das se nit de mehrsumme de von rom kimmt selber einsteckn,… Weiterlesen »
genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Sek

Ja der Staat macht nun das was unsere Regionalpolitiker nicht hingekriegt haben! Aber das Budget ist in Südtirol ja schon für unsere lieben Landwirte reserviert

@
@
Superredner
30 Tage 22 h

@Staenkerer
Schutzmacht Österreich anrufen.

typisch
typisch
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

@ivo815
Klar warum sollten auch regierungskritiker jetzt vom größeren hausaltskuchen jetzt etwas abbekommen wollen, man muss doch italien helfen, sparen um schulden abzubauen

Andreas
Andreas
Superredner
30 Tage 21 h

@ivo815 wos redsch du do zom?

genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 20 h

Diese 780 Euro stehen jedem Bürger zu! Egal ob Rentner oder Arbeitslos!!
Es gibt immer MINDESTENS 750 Euro!

In Südtirol gibt es nur die Mindestrente oder das Arbeitslosengeld!
Und mit dem Arbeitslosengeld ist ja auch nach 2 Jahren Schluss!

Also eine klare Verbesserung!!

ivo815
ivo815
Kinig
30 Tage 18 h

@Andreas du kannst nicht lesen? Steht alles im Artiken lieber Andreas

genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 18 h

@@

Und ihnen die 780 Euro überweisen?😆😆

Mugsi
Mugsi
Grünschnabel
30 Tage 18 h

@ivo815 so a bledsinn

meilenstein
meilenstein
Neuling
1 Monat 15 Min

Gibs kuan geld isch net recht gibs mol a geld ischs a net recht.

genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

Schnell liebe Svp! Die Südtiroler sind verwirrt! Sagt ihnen sofort was sie denken solle😆

Staenkerer
30 Tage 17 h

@genau du bisch guat😉!
de SVP isch jo a verwirrt: nimm se des geld nor werd de weltbeste autonomie ungegriffn, nimmt sie es nit, nor kriegn es erstemol italiener mehr wie südtiroler, und sem stimmt ihr leidfaden, größer, besser, nimmer … ??
so ein dilemma ober auch, und des olles wegn minderbemittelte😨!!
wennes wenigstens den bauern zu gute kam, sem opfrat man jo gerne de gonze autonomie ….

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 38 Min
ich würde mich auf jenes des landes verlassen, denn das gibt es bereits seit geraumer zeit….ob, wie, wann und wie viel von rom kommt steht in den sternen….ihr seit alles hoffnungslose optimisten…..vor allem bekommt man das sozialgeld ohne wenn und aber ausbezahlt wenn man ein anrecht darauf hat….aus moneten aus dem süden werden auf eine karte gespeichert und wie wo was ausgegeben wird entscheiden rom und nicht der bezieher…..alles schwerwiegende einschnitte welche mit den wahlversprechen nichts zu tun haben, das ärgert mich nicht einmal denn das war ja vorauszusehen das die rechnung nicht aufgehen würde….was mich sprachlos macht ist die… Weiterlesen »
genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

Es gibt keins vom Land! Es gibt nur eine Mindestrente!!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
30 Tage 15 h

@genau es gibt eine mindestrente und es gibt ein sozialgeld für menschen die kein einkommen haben, zudem gibt es mitbeiträge und das seit jahren ….ich spreche von südtirol

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
30 Tage 15 h

@genau

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
30 Tage 15 h

@genau ….

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 15 Min

ach so… also großzügiger…
nun ist klar warum Südtirol
als “Gastland” so beliebt ist
nur… ich glaub die Südtiroler merken weniger davon

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

wer den sonst soll etwas davon spüren außer die südtiroler wenn man sich nicht umtut bzw nicht die voraussetzungen hat ist eben nichts so einfach ist das

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 4 Min

Nicht nur, dass einem geschenkten Gaul nicht ins Maul geschaut wird, viele sind sich der enormen Wichtigkeit der Verteidigung der hart erkämpften Autonomie nicht bewusst.

Superredner
29 Tage 21 h

Welche Autonomie? Genau die mit 1,5 Mrd. mehr an Haushalt und gut 200.000 Bürger weniger als das Bundesland Tirol in jeder Hinsicht schlechter ist, wenn es ohne Autonomie noch schlechter aussehen sollte, auf welchen Niveau wären wir? Moldawien oder Rumänien?

Staenkerer
30 Tage 22 h

guat! sollte also in zukunft rom oder brüssel gelder für eure iobbyistn, ollen voran für de bauern, ausschütten, werd sell a, mit hinweiß auf de autonomie, obgeleht! denn sem heart man koan wort, das des nit konform gang ….

nok
nok
Tratscher
30 Tage 20 h

Geld hin oder her.
Der Saat,
Die Region,
Die Provinz:
Nimmt uns er Geld wann, wo,wieviel und wofür sie es auch brauchen.

Und die Bürger/wir… bezahlen ob wir wollen oder nicht.

genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 18 h

Ja nur das unsere Provinzkaiser alles unbequeme auf den Staat schieben…..

ghostbiker1
ghostbiker1
Grünschnabel
30 Tage 22 h

u.wenn Senator gestrichn wird,renn se glei Österreich aussn….

flakka
flakka
Grünschnabel
1 Monat 24 Min

letzer wert sichr nix, zumindest für dejenigen, woses kriagen. obr vlt kuschense nor nimmr olle aso…lond hot jo mit de gonzen beiträgen olle in der hond und sel passt ihnen logisch net so ;))

genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

Ja aber die Beiträge bekommen ja bur einige ausgewählte^^

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
30 Tage 23 h

das nennt man dynamische Sonder(bare)Vollautonomie!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 13 Min

positiv

Hemiross
Hemiross
Neuling
30 Tage 16 h

Autonomisch entscheiden das Geld anzunehmen 💰

Paul
Paul
Universalgelehrter
30 Tage 4 h

2018 die höchste Suizidrate weit und breit sagt alles

Server
Server
Tratscher
29 Tage 16 h

Ist ja klar, Südtirol ist zu teuer! Wer ist übrigens Eros Magnago?

Lorin
Lorin
Tratscher
29 Tage 13 h
wpDiscuz