Einhelliger Empfehlung gefolgt

Claudia Messner wird neue Direktorin der Landespresseagentur

Mittwoch, 02. September 2020 | 15:25 Uhr

Bozen – Die Landesagentur für Presse und Kommunikation hat eine neue Direktorin. Die Landesregierung hat heute Claudia Messner mit der Stelle betraut und folgt damit der Empfehlung der dreiköpfigen Kommission, die sich im Auswahlverfahren vom 24. August einhellig für Messner als geeignete Kandidatin ausgesprochen hatte.

Sechs Bewerbungen hatten die Voraussetzungen erfüllt, um zum Auswahlverfahren zugelassen zu werden. Nachdem sich zwei zurückgezogen hatten, hat die Kommission die verbleibenden vier Kandidatinnen und Kandidaten angehört. Einhellig sieht sie Messner als geeignete Kandidatin an, um das umfangreiche und komplexe Aufgabenprofil zur Leitung der Landesagentur für Presse und Kommunikation zu erfüllen. Dazu sind Kenntnisse und Erfahrung sowohl im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wie auch in der öffentlichen Verwaltung nötig. Diese Voraussetzungen bringt Claudia Messner dank ihrer bisherigen Tätigkeiten in ihre neue Arbeit ein, ist die Kommission überzeugt.

Claudia Messner leitet derzeit die Abteilung Kommunikation und Information der regionalen Gesellschaft für Zusatzvorsorge Pensplan Centrum. Zuvor war sie 14 Jahre lang Verantwortliche der Dienststelle Verwaltungsorgane in der Gemeinde Brixen und koordinierte dort die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Projektkommunikation und Repräsentation. Nach ihrem Dolmetschstudium an der Universität Triest hatte Claudia Messner zunächst als Übersetzerin und Dolmetscherin bei der Region Trentino-Südtirol und im Regionalrat gearbeitet und war anschließend einige Jahre als Referentin der Präsidialsekretäre im Südtiroler Landtag tätig.

Über Tätigkeit von Landesverwaltung und Regierung informieren

Ab dem geplanten Amtsantritt im November wird Messner die Direktion der Agentur leiten und damit auch die Zusammenarbeit der zwei Ämter koordinieren: Im Presseamt betreut die Redaktion aus Berufsjournalisten die Medienarbeit, das Amt für Öffentlichkeitsarbeit ist für das Erscheinungsbild des Landes Südtirol und für Kampagnen zu Schwerpunktvorhaben zuständig. Kernaufgabe der gesamten Agentur ist es, die Bürgerinnen und Bürger über die Tätigkeit der Landesverwaltung und Landesregierung zu informieren.

Die Suche nach einem Nachfolger des zum Jahreswechsel 2019-2020 in die Privatwirtschaft gewechselten Agenturdirektors Marco Pappalardo geht damit zu Ende. In der Zwischenzeit hatte Ressortdirektor Ulrich Stofner die Agentur geschäftsführend geleitet.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz