Erneuter Appell der Landesregierung

Coronavirus: “Aufruf zum Impfen und Regeln einhalten”

Samstag, 04. Dezember 2021 | 17:12 Uhr

Bozen – In einem Treffen der Südtiroler Landesregierung mit den Partnern des wirtschaftlichen und sozialen Lebens war man sich einig: Alle sind jetzt gefordert, um einen Lockdown zu vermeiden.

Die aktuell kritische Corona-Infektionslage, die Impfkampagne des kommenden Wochenendes als große Chance und einige Klärungen zum sogenannten Super-Green-Pass: Das waren am heutigen Samstag die Inhalte eines Online-Treffens von Vertretern der Südtiroler Landesregierung, allen voran Landeshauptmann Arno Kompatscher und Gesundheitslandesrat Thomas Widmann mit dem stellvertretenden Covid-Einsatzleiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes Patrick Franzoni, mit den Sozialpartnern sowie Verbänden und Vereinen, welche die “Vereinbarung zum Schutz des gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Lebens in Südtirol” mittragen (LPA hat berichtet).

Aufruf: Impfen lassen und Regeln einhalten

Einig war man sich beim Treffen über die wichtigste Botschaft an die gesamte Bevölkerung: Jetzt ist der Einsatz von allen gefordert! Nur so lasse sich die Überlastung der Krankenhäuser und der in der Folge drohende Lockdown vermeiden. Entsprechend gelte es nun, möglichst viele Menschen zum einen von der Impfung als erfolgreichstem Weg aus der Corona-Krise zu überzeugen und zum anderen zur Einhaltung der geltenden Regeln, vor allem der allen bekannten AHA-Regeln (Abstand, Händewaschen, Atemschutz) zu bewegen.

Massenimpfung als große Chance gesehen

Landesrat Widmann berichtete, dass die Infektionszahlen weiter steigen und daher auch die die Auffrischungsimpfung (sogenannte Booster-Impfung) sehr wichtig ist.

Entsprechend groß die Hoffnung, dass sich und die in ganz Südtirol geplante Massenimpfung am kommenden Wochenende (Freitag, 10. bis Sonntag, 12. Dezember) in Anspruch nehmen. Der Aufruf geht an alle: für die nicht Geimpften zur Erstimpfung, für die anderen zur Zweit- oder – sofern die letzte Impfung bereits mehr als fünf Monate zurück liegt – zur Auffrischungsimpfung. Wie der stellvertretende Einsatzleiter Franzoni berichtete, laufen die Vorbereitungen dazu auf Hochtouren: Er nannte diese Initiative “eine große Chance für alle Südtirolerinnen und Südtiroler, sich unkompliziert impfen zu lassen”.

Super-Green-Pass kommt automatisch

Kompatscher erläuterte den Gesprächspartnern die Verordnung Nr. 37 und welche Regeln somit ab Montag, 6. Dezember gelten werden. Wichtig dabei auch der Hinweis, dass die genesenen und geimpften Bürgerinnen und Bürger im Zuge der Einführung des Super-Green-Pass selbst nicht aktiv werden müssen: Dieser 2G-Pass wird vom System automatisch angepasst. All jene, die bisher nicht geimpft waren, erhalten den Super-Green-Pass am 15. Tag nach der Erstimpfung.

Unterstützung der Vereinbarung weiterhin möglich

Die oben erwähnte Vereinbarung und alle unterstützenden Verbände und Vereine sind auf dem entsprechenden Internetportal des Landes Südtirol einsehbar. Der Beitritt ist dort auch für neue Partner weiterhin möglich, welche sichtbar einen konkreten Beitrag leisten wollen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Coronavirus: “Aufruf zum Impfen und Regeln einhalten”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
General Lee
General Lee
Superredner
1 Monat 16 Tage

Aufgepasst! Es gibt KEINE Spätfolgen nach einer Corona-Impfung: https://www.gesundheit.de/news/corona-impfung-spaetfolgen?fr=operanews

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage
General Lee
General Lee
Superredner
1 Monat 16 Tage

@Krissy Meine bessere Hälfte ist begeistert 😂

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 16 Tage

Ich rufe die Landesregierung auf,unverzüglich mit dem Ausbau der Krankenhäuser zu beginnen.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@selwol es ist wohl unendlich besser sich impfen zu lassen, damit es diese zusätzlichen Intensivbetten gar nicht braucht, als viel Geld auszugeben, damit die Leute schwerkrank in den Spitälern einen Platz finden und danach lebenslang an den Spätfolgen leiden dürfen. Wie kann man nur?!?

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Gredner Genau dieses Argument finde ich auch immer seltsam. Es werden mehr Betten und Personal gefordert anstatt darauf zu achten, dass von vornherein weniger in die Klinik kommen. Das Perd von hinten aufzäumen nennt man das.
Ja, es gibt seit Jahren zu wenig Personal, aber in dem Fall ist das nicht relevant, wir könnten dafür sorgen, dass die Betten leer bleiben.

So ist das
1 Monat 16 Tage

Der x-te Aufruf der Politik, die leider nicht gerade glaubwürdig ist. 🤔

faif
faif
Superredner
1 Monat 16 Tage

….i glab in die wissenschoftler und net der politik. wieaso?? die wissenschoft hot gesommelte daten genua de beweisen, dass momentan lei a impfung und die einholtung der aha-regeln den virus ausbremsen kennen….woss tuat die politik ?…die säll drahnts hin und her .. egal…haupsoch in olle versuachn recht zu mochn damit die wirtschoft der tourismus ecc umsotz generieren und die politiker somit ihren sessel beholten kennen…..in der zwischenzeit hot covid leichtes spiel und variante iber variante geahts aso weiter.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

was soll da nicht glaubwürdig sein?!!!!!!!!!

duc998
duc998
Grünschnabel
1 Monat 16 Tage

Können die mit dem Supergreenpass den Virus jetzt nicht verhauen🤔

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

du findest des wohl net eppa witzig?🤢

Lordpeppi
Lordpeppi
Grünschnabel
1 Monat 16 Tage

Lockdown ist jetzt angesagt

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

der einzige Weg ist eine Entwicklungshilfe für Impfgegner, also her mit der Impfpflich! 😁

wpDiscuz