Erleichterungen für religiöse Feierlichkeiten

Coronavirus: Verordnung verlängert bestehende Reisebestimmungen

Donnerstag, 18. Juni 2020 | 11:04 Uhr

Bozen – Die uneingeschränkte Reisefreiheit in die und aus den meisten Staaten auf dem europäischen Kontinent bleibt aufrecht. Dies bestätigt eine neue Verordnung – die “Dringlichkeitsmaßnahme Nr. 31”, die Landeshauptmann Arno Kompatscher gestern Abend veröffentlicht hat.

Keine Reisebeschränkungen gelten damit für alle Staaten, die der Europäischen Union und dem Schengener Abkommen angehören, das Vereinigte Königreich, Andorra, Fürstentum Monaco sowie San Marino und Vatikanstadt. Bewegungen in alle vorhin nicht genannten Länder bleiben hingegen bis zum 30. Juni eingeschränkt. Reisen in diese Länder sind nur bei nachgewiesenen Arbeitsanforderungen, absoluter Dringlichkeit oder gesundheitlichen Gründen möglich. Erlaubt ist in jedem Fall die Rückkehr an den Wohnsitz oder Wohnort.

Damit verlängert die neue Verordnung genau jene Regeln, die bereits in Verordnung Nr. 26 vom 19. Mai festgelegt worden waren.

Zudem enthält die gestrige Verordnung zusätzliche Erleichterungen für religiöse Feierlichkeiten und Prozessionen: So ist die Teilnahme von Chören und Musikkapellen erlaubt, allerdings ausschließlich an Sonn- und Feiertagen und unter Einhaltung der Vorsorgeregeln, wie sie in Anlage A des Landesgesetzes 4/20 vom 8. Mai festgeschrieben sind.

Alle Verordnungen des Landeshauptmanns aufgrund des Coronavirus-Notstandes, aber auch das Landesgesetz 4/20 und die dazu gehörende Anlage A sind im Bereich Coronavirus der Internetseite des Landes Südtirol veröffentlicht.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Coronavirus: Verordnung verlängert bestehende Reisebestimmungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Bitte sagt mir einer was es für einen Unterschied macht wenn ich nur an den Sonn und Feiertagen singen bezw. musizieren darf und unter der Woche nicht. Braucht es dafür einen Sondersegan?

falschauer
1 Monat 24 Tage

das hat nichts mit werk- sonn- und feiertagen zu tun sondern damit, dass es eine zeitliche beschränkung gibt, es ist also nicht jeden tag erlaubt sondern nur an einem oder zwei tagen in der woche und dass das ein feier- oder sonntag ist, scheint wohl naheliegend zu sein

rapunzel191
rapunzel191
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

@falschauer ach so🤔

xyz
xyz
Superredner
1 Monat 24 Tage

Find des von Chören und Kapellen zwor guat, i frog mi lei wos des mitn Wochentag zu tian hot? Isch es Virus am Wochende net aktiv?

ines
ines
Tratscher
1 Monat 24 Tage

I woass net wo mir hinkemmen sein. Wieso sollat der Chor unter der Woche net singen derfn? 

Betn wir den Rosenkranz olle Toge und der Virus geaht va alloan weg. Glabts mir des! 

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Vereinigte Königreich gehört seit 20.01.2020 nicht mehr zur EU (Brexit)

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
1 Monat 24 Tage

@Storch,
Eben deshalb war das wohl eine Aufzählung (mit Komma dazwischen)

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Wenn schon die Grenzen geöffnet wurden und vermehrt Touristen ins Land kommen, dann endlich auch in den Zügen die volle Anzahl der Sitzplätze wieder freigeben, damit die Pendler problemlos zur Arbeit kommen und vor geschlossenen Türen stehen, weil der Zug überfüllt ist.

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 24 Tage

wer nicht hören will, muß fühlen !!!

wpDiscuz