Sonderregelung für 14 Tage

Coronavirus: Verschärfte Maßnahmen in weiteren Cluster-Gemeinden

Samstag, 31. Oktober 2020 | 18:08 Uhr

Bozen – In weiteren Gemeinden gelten ab morgen die strengeren Sonderregelungen gegen die Verbreitung des Coronavirus. Sie werden immer dann erlassen, wenn Gebiete oder Gemeinden besonders hohe Infektionszahlen aufweisen. Zum einen werden die Sonderregelungen nun auf das gesamte Gemeindegebiet von Mals, sprich alle Fraktionen, ausgeweitet. Bisher hatten sie nur für den Hauptort gegolten. Zusätzlich werden sie nun auch in Schluderns, Glurns, Taufers im Münstertal, Gargazon, Pfitsch  und Rasen-Antholz gelten.

Diesen Schritt hat Gesundheitslandesrat Thomas Widmann dem Landeshauptmann Arno Kompatscher heute vorgeschlagen. Laut Widmann hat Sars-CoV-2 Südtirol derzeit fest im Griff: “Obwohl die Maßnahmen auf dem gesamten Landesgebiet bereits mehrfach verschärft wurden und strenger sind, als auf nationaler Ebene, macht die Entwicklung nun eine Verschärfung in einigen weiteren Gemeinden notwendig.” Somit wird in den genannten Gemeinden die gleiche Sonderregelung  erlassen, wie sie – wie berichtet – seit heute bereits in fünf anderen Gemeinden gilt.

Sonderregelung für 14 Tage

Landeshauptmann Arno Kompatscher hat die entsprechenden Verordnungen (Dringlichkeitsmaßnahmen) heute erlassen. Sie treten um Mitternacht in Kraft und gelten ab morgen 1. November für 14 Tage.

Zusätzlich zu den bereits auf Landesebene geltenden Regeln gilt in den genannten Gemeinden Folgendes: Die Kleinkinderbetreuungsdiens te und Schulen aller Stufen sind geschlossen. Die didaktische und pädagogische Tätigkeit kann ausschließlich in Form von Fernunterricht durchgeführt werden. Auch alle Gastbetriebe müssen schließen, während Geschäfte  offengehalten werden können. Personen dürfen sich nur mehr aus dringlichen, aus Arbeits- und aus Gesundheitsgründen in die betroffenen Gebiete hinein oder heraus bewegen. Sollten die Maßnahmen nicht greifen, können sie verlängert werden.

Weitere Verschärfungen nicht auszuschließen

Das Infektionsgeschehen ist auf der gesamten Landesebene und mit Blick auf jede einzelne Gemeinde unter ständiger Beobachtung. Sollte sich das Infektionsgeschehen auf breiter Ebene so entwickeln wie zuletzt in einer Reihe von Gemeinden, lässt sich laut Landesregierung nicht ausschließen, dass auch landesweit schärfere Maßnahmen erlassen werden müssen.

Daher ruft Landeshauptmann Kompatscher noch einmal eindringlich auf: “Halten wir Abstand und beachten die Hygienemaßnahmen. Tragen wir überall dort, wo dies vorgeschrieben ist, eine Maske!”

Alle Verordnungen zum Herunterladen

Alle Verordnungen des Landeshauptmanns sowie das Corona-Landesgesetz Nr. 4 vom 8. Mai 2020 mit der dazu gehörenden Anlaga A in geltender Fassung sind im Coronaportal des Landes Südtirol zu finden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

53 Kommentare auf "Coronavirus: Verschärfte Maßnahmen in weiteren Cluster-Gemeinden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Wirbelwind
Wirbelwind
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Warum wird bozen nicht geschlossen ? Jeden tag um die 80 positive fälle.

buggler2
buggler2
Tratscher
29 Tage 12 h

Sem warn sui selbr a dron in Londhaus

raunzer
raunzer
Superredner
29 Tage 12 h

Dann müssten unsere Politiker zu Hause bleiben.

bislhausverstond
29 Tage 12 h

De gemeindn, wo die herrn von do londesregierung sein, gian ner so schnell zua, sem wearn schun die zohln doweil amol awin gerichtet

madoia
madoia
Superredner
29 Tage 10 h

sel frog i mi warum Bozn nit laut Zohln war sel an erster stelle

falschauer
29 Tage 27 Min

@madoia … ober nit im verhältnis zur einwohnerzohl

gogogirl
gogogirl
Grünschnabel
28 Tage 22 h

Haben sie das auch mit der Einwohnerzahl ins Verhältnis gebracht?

bislhausverstond
28 Tage 22 h

In inserer kluan gemeinde dostell is obor viel leichter aus, wia in do stodt

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

Ein einziger Infizierter in Glurns (905 Einwohner) ist im Verhältnis gleich viel wie 188 in Bozen. Man muss die Zahlen sonon richtig korrelieren!

hoihoi
hoihoi
Grünschnabel
28 Tage 17 h

Probier mol rechnen % ; Einwohner ÷ Infizierte

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

Von einer Gemeinde zur anderen und bald auf das ganze Land.
Als würde sich das noch vermeiden lassen bei den verspäteten Massnahmen der Verantwortlichen im Lande und der noch immer fehlenden Einsicht bei Teilen der Bevölkerung.

sou ischs
sou ischs
Tratscher
29 Tage 11 h

😂😂😂

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@So ist das….die Verantwortlichen können noch so viele Maßnahmen beschließen wie sie wollen, solange ihre Notwendigkeit der Bevölkerung nicht einleuchten, egal ob aus einer Opposition heraus oder mangelndem Verständnis, laufen Alle ins Leere…..

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

@Ars Vivendi
Gerade dieses fehlende Einleuchten gepaart mit dem Versagen der Verantwortlichen im Lande hat Südtirol zur roten Zone werden lassen.

Noggi
Noggi
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Und wer passt dann auf die kinder auf? Alles idioten…

xyz
xyz
Superredner
29 Tage 12 h

Bevor die Schulen net zuatian, werdn viele in Ernst der Lage net verstiahn. Leider.

einesie
einesie
Tratscher
29 Tage 11 h

wenne fa do gemeinde net ausnmogsch bische wö selbo dahoame ödo???

Noggi
Noggi
Grünschnabel
29 Tage 11 h

der Staat mein gehalt zahlen dann kann ich gerne zuhause bei meiner Tochter bleiben.

alla troia
alla troia
Superredner
29 Tage 10 h

genau, mir megn widdo schaugn wiemo drausskemm.. und sischt hoasts die schuil missn offn bleibn

Noggi
Noggi
Grünschnabel
29 Tage 9 h

Nein, warum? Was hat das damit zu tun??

Gant
Gant
Neuling
28 Tage 22 h

Der die Kinder gemacht hat ist woll logisch 🤔

Fochmonn
Fochmonn
Tratscher
28 Tage 20 h

@Noggi ist doch dein kind!! Sollen andere auf dein Kind aufpassen?

Anja
Anja
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

Meine Güte was ist los mit der Landesregierung? Ab Montag wird es in ganz Südtirol einen lokalen Lockdown geben, das weiß man aus Rom, was soll das Kasperletheater jetzt mit den einzelnen Gemeinden? Was soll das alles?
Macht euch lieber Gedanken, wie wir diesen 2. Lockdown angehen und organisieren sollen, hört auf, eure Zeit mit nutzlosen Verordnungen für einzelne Gemeinden zu verschwenden, sowas hätte man wenn, dann vor 2-3 Wochen gebraucht…

buggler2
buggler2
Tratscher
29 Tage 10 h

Das nennt man Autonomie

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@Anja….die “Herrschaften” brauchen ihren “unsinnigen” Aktionismus als Tätigkeitsnachweis für ihre Gehälter und Pensionen.

Missx
Missx
Kinig
29 Tage 50 Min

@ars
zeterst du hier eigentlich nur mit, um 👍 zu ergattern?
Wenn deine 👍 mit 👎 vergleicht, schneidest du nicht besser ab als andere – eher schlechter…

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
28 Tage 18 h

@Missx seltn so epes dumms glesn😂

Goldrausch
Goldrausch
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Ach Kompatscher, sei doch ehrlich zum Volk. Der 2. Lockdown ist längst beschlossen, wer nicht dicht macht, bekommt keine Millionen…

Tomturbo
Tomturbo
Grünschnabel
29 Tage 10 h

sogi a

kropfe
kropfe
Grünschnabel
28 Tage 22 h

Stimmt genau

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

Liebe Volksvertreter könnt ihr nicht einmal Klartext reden und auch zugeben dass ihr … gebaut habt.  Aufgrund des stark steigenden Infektionsgeschehens gilt die strengere
Sonderregelung auch für ganz Mals, Schluderns, Glurns, Taufers im
Münstertal, Gargazon, Pfitsch, Rasen-Antholz. Und was ist am Montag ??
Sonntag arbeitet ihr ja nicht. Welche Gemeinden kommen dann dazu??? ach ich hoffe bin nicht allein der sich nur noch … fühlt.

xyz
xyz
Superredner
29 Tage 12 h

Schultechnisch werd des nach den Ferien ein Chaos. Größere Schulen mit Kindern aus verschiedenen Gemeinden wo dann immer wieder welche fehlen, weil einmal diese und dann die andre Lockdown hat. Lehrer können normalen und Fernunterricht gleichzeitig machen; was kaum zu bewerkstelligen ist. 
Gscheider olls 2-3 Wochen zua, stott so a Durchanond.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

xyz
Bis zelm isch olls zua!

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
29 Tage 12 h

Wenn nur einzelne Gemeinden geschlossen werden, dann kann wenigstens das restliche Land arbeiten ist doch gut so👍

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
28 Tage 18 h

aber genau das wird nicht mehr lange so sein, weil das ganze Land von Rom aus in den Lockdown geschickt wird, weil unsere Autonomie ja so supper ist und es viel zu lange gewartet wurde und jetzt können sir die scheiße wieder ausbaden…

Storch24
Storch24
Kinig
29 Tage 10 h

Aber warum Glurns ? Auf offizieller Seite ja fast keine Infektionen.

brutus
brutus
Tratscher
28 Tage 23 h

Das werden wir erst in den heutigen Zahlen sehen, was gestern in den jeweiligen Gemeinden abging!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

Weil Glurns so klein ist. Ein einziger Infizierter in Glurns zählt gleich viel wie 45 in Meran oder 118 in Bozen.

OrB
OrB
Universalgelehrter
29 Tage 12 h

In ein paar Tagen sitzen wir wieder zu Hause.
🤮🤮🤮

wellen
wellen
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Das Herumgeiere könnt ihr lassen, kein Mensch glaubt mehr dass das etwas nutzt. Land zu und a Ruh ist. Österreich macht besser.

Anubis
Anubis
Tratscher
29 Tage 13 h

Wen isch boazn drun?🤔🤔

alla troia
alla troia
Superredner
29 Tage 9 h

munta😃😄😁

bislhausverstond
28 Tage 22 h

Erst wenns rom sog

bislhausverstond
29 Tage 12 h

Dor lookdown von november isch sichor net do letzte, solong a lei a poor die mossnohmen net einholtn, gian die zohln olm lei kurzfristig zruck….und OLLE wearn nia mitspieln

arianne
arianne
Grünschnabel
29 Tage 13 h

auf dem Punkt angekommen alles schließen und aus amen

sophie
sophie
Superredner
29 Tage 12 h

Jo des isch jo nimma ausziholtn, jedn Tog jede Menge neue Nochrichtn, Des hebsch nimma so a … ols

Stresser
Stresser
Tratscher
28 Tage 23 h

i versteah bolt nix mehr Taufers 12infiziert Glurns 5 infiziert Gargazon 16 infizirt usw olle locktown Bozen 14oo und mehr kein locktown (weil sem isch jo ols ok !!!)

Goggile
Goggile
Tratscher
29 Tage 11 h

Wer kontrolliert die Einhaltung???

Buffalo
Buffalo
Grünschnabel
29 Tage 8 h

Das ist ein sogenanntes Bauernopfern, in der Hoffnung, dass Rom nicht die ganze Provinz ( dunkelrote Zone) zusperrt.

irgendwer
irgendwer
Tratscher
28 Tage 22 h

@Noggi
zu was zeugst du Kinder wenn andere sich darum kümmern müssen !!!!!!!

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
28 Tage 20 h

nicht lange ist es her, wo der Ciro und das Traubenfest in Meran veranstaltet wurde. Da war alles in Ordnung?? kurz darauf wird der mini Lockdown veranstaltet, hätte man da nicht schon früher eingreifen gesollt um schlimmeres zu verhindern?? Solche Veranstaltungen hätten niemals zugelassen werden sollen, aber am liebsten noch den Weihnachtsmarkt machen. Einfach nur Wahnsinn

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
28 Tage 15 h

Diese Massnahmen bringen nichts. Man muss das Virus wüten lassen. Der Mensch hat es nicht durchschaut und wird es auch nicht durchschauen. Was da gegenwärtig passiert, ist nichts anderes als Ausdruck menschlicher Hilflosigkeit. Das Virus wird sich austoben, sich dann verziehen, irgendwann wiederkommen und so fort. Geniessen wir das Dasein, so oder so.

hoihoi
hoihoi
Grünschnabel
28 Tage 17 h

… wenn Mols gsperrt werd bzw. gsperrt worden isch müssten laut meiner % Rechnung ondere erschter gsperrt werdn insbesundere Bozen , denn von sem werds in di Dörfer getrogen ……😷

wpDiscuz