Wahlkampf

Das Team K Brixen präsentiert seine Vertretung für die Gemeinderatswahlen

Freitag, 02. Februar 2024 | 16:35 Uhr

Brixen – In einer Pressekonferenz stellte Team K-Bürgermeisterkandidatin Sabine Mahlknecht die Kandidaten und Kandidatinnen vor, welche sie unterstützen. Es handle sich um eine kompetente, motivierte und auch vielfältige Gruppe, hieß es. Etwa die Hälfte seien Frauen, es gebe Fachleute aus den verschiedensten Bereichen, es sei Platz für junge Leute und alle Sprachgruppen. “Ich bin sehr stolz auf unsere Gruppe, wir werden dem Wort Team nicht nur in unserem Namen gerecht, sondern auch im Handeln. Unser Ziel ist es, die Vertretung des Team K im Gemeinderat – welches die zweitgrößte politische Kraft in der Stadt ist – zu erweitern, indem wir die politische Monokultur der SVP durchbrechen”, so Sabine Mahlknecht.

Die prekäre Wohnsituation, die hohen Lebenshaltungskosten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, angefangen bei einer bedarfsgerechten und leistbaren Kinderbetreuung, die Förderung der Chancengleichheit – diese und weitere soziale Aspekte sind für das Team K Brixen von grundlegender Bedeutung – „natürlich immer mit der Gewissheit, dass Reichtum zuerst geschaffen werden muss und dann erst umverteilt werden kann und die Wirtschaft daher gehört und auch unterstützt werden muss“.

Die Sorgen bezüglich der ökologischen Nachhaltigkeit seien groß und die Lage sei ernst, hieß es auf der Pressekonferenz. Jeder Bereich, ob groß oder klein, müsse seinen Teil zum Schutz der Umwelt auf lokaler und globaler Ebene beitragen. Diesen Aspekt gelte es sowohl in der Stadtentwicklung und Mobilität als auch bei der Sensibilisierung auf kultureller Ebene zu berücksichtigen. Der Begriff Partizipation habe ohne echte Transparenz in der Verwaltung keine Bedeutung, so das Team K. Wenn es um öffentliche Angelegenheiten geht, sei die Förderung dieser Teilhabe ein unverzichtbares Element und eine der Möglichkeiten, einer Demokratie Substanz zu verleihen.

Ein weiteres Herzensanliegen vom Team K betrifft die Zukunft des Hofburggartens. „Unsere Aufmerksamkeit für dieses Thema und die Arbeit daran werden nicht nachlassen, im Gegenteil die Gestaltung des Hofburggartens muss noch stärker in die öffentliche Debatte einfließen“, so die Bewegung. Ebenso wichtig sei der Erhalt des Auwaldes im Süden der Stadt, für den wir uns seit Jahren einsetzen.

“Durch unsere Arbeit im Gemeinderat habe ich viele verschiedene Bereiche der Gemeindepolitik kennengelernt und somit klare Vorstellungen, welche Richtung eingeschlagen werden soll. Ich und unser vielfältiges Kandidatenteam sind bereit, mit Leidenschaft für ein lebenswertes, sozial und ökologisch nachhaltiges Brixen zu arbeiten. Eine zentrale Bedeutung haben hierbei die Themen Stadtentwicklung und die prekäre Wohnsituation. Der Grundwohnbedarf muss absoluten Vorrang haben, in diesem Zusammenhang rückt die Nutzung der ehemaligen Militärareale in den Vordergrund”, erklärt Bürgermeisterkandidatin Sabine Mahlknecht.

Die Liste des Team K sei vielfältig und von unterschiedlichsten Berufsgruppen gekennzeichnet: vom Arzt bis zur Tiefbautechnikerin, von der Universitätsprofessorin bis zur Kellnerin, von der KVW-Beraterin bis zum Filialleiter, vom Life Coach bis zum Unternehmer, von der Oberschullehrerin bis zum Experten für erneuerbare Energien.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz