LRin Stocker erfreut über Entschärfung der Defibrillatoren-Pflicht im Sport

Defibrillatoren-Pflicht ab 1. Juli, aber nur bei Wettkämpfen

Dienstag, 27. Juni 2017 | 17:33 Uhr

Bozen – Die Defibrillatoren-Pflicht im Sport gilt nur bei Wettkämpfen. Das gaben gestern Gesundheitsministerin Lorenzin und Sportminister Lotti bekannt.

Das neue Ministerialdekret bestätigt das Inkrafttreten der Defibrillatoren-Pflicht im Sport am 1. Juli, allerdings wird diese Pflicht „entschärft“: Sie gilt nur mehr für die offiziellen Wettkämpfe der Sportfachverbände sowie die Wettkampftätigkeit der Sportförderungskörperschaften und nicht wie ursprünglich geplant für alle Trainingseinheiten der Sportvereine.

Zudem sieht das Ministerialdekret auch auf Staatsebene die Koppelung der Defibrillatoren an die Anlagen anstatt an die Sportvereine vor und schließt die Wettkämpfe außerhalb der Sportanlagen von der Defibrillatoren-Pflicht aus. Für Südtirol sind der Ankauf über die Anlagenbesitzer anstatt über die Vereine und die Ausnahme der Tätigkeiten außerhalb der Sportanlagen nicht neu, die Landesregierung hatte bereits im Dezember 2014 einen entsprechenden Beschluss gefasst und das Land hatte sich diesbezüglich auch in Rom von Anfang an stark gemacht.

Das neue Ministerialdekret geht auch auf die 2013 festgelegte Ausnahme der Sporttätigkeiten mit geringer Herz-Kreislauf-Belastung von der Defibrillatoren-Pflicht ein, indem es die betroffenen Disziplinen für Boccia, Billard, Golf, Sportfischen an der Oberfläche, Sportjagd, Schießsport sowie Brettspiele auflistet und ausdrücklich einige zusätzliche Sportarten anführt, darunter Darts, Minigolf und Bowling und Kegeln.

Die Landesrätin für Gesundheit und Sport, Martha Stocker, ist sehr erfreut über die Entschärfung der Defibrillatoren-Pflicht im Sport, „denn die Herz-Kreislauf-Belastung ist bei Wettkämpfen besonders hoch und es wäre für die Sportvereine wirklich ein großer Aufwand gewesen, bei jedem Training die Anwesenheit einer zur Benutzung der Defibrillatoren ermächtigte Person gewährleisten zu müssen. Die Koppelung der Defibrillatoren an die Sportanlagen und die Ausnahme der Tätigkeit in der freien Natur bekräftigt zudem die Richtigkeit des Weges, den wir in Südtirol von Anfang an eingeschlagen haben“.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Defibrillatoren-Pflicht ab 1. Juli, aber nur bei Wettkämpfen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iuhui
iuhui
Superredner
25 Tage 12 h

und wieder eine Bestätigung wie lächerlich unsere Regierung ist: Pflichtimpfung ja, Pflichtdefi manchmal. Ahnscheinend ist die Defi-Industrie nicht so stark wie die Pharmaindustrie 😉

Burgltreiber
Burgltreiber
Grünschnabel
25 Tage 11 h

Di Martha vrsteaht olls….die Herz-Kreislauf -Belastung isch beim Training gleich hoch wia bei einem Wettkampft…nia wos va Zirkeltraining(Intervall ,Sprints Tempoläufe usw.) gehört liebe Martha?

Roland Lang
Roland Lang
Neuling
25 Tage 10 h

Und wieder a Zuckerle aus Rom. Entscheiden dürfen wir nicht selber, aber Rom ist gnädig gestimmt. 
Hatte Südtirol früher nicht einmal die primäre Zuständigkeit im Sanitätswesen? Wo ist sie geblieben …??? 

Tabernakel
24 Tage 21 h

In der damaligen Unfähigkeit etwas zu Gunsten aller zu organisieren.

brunner
brunner
Tratscher
25 Tage 10 h

Man kann Gesetze ja biegen wie sie einem recht sind…….beim Training passiert ein Herzkreislaufstillstand natürlich nicht…ist ja vom Fach und weiss das genau!!

tresel
tresel
Superredner
25 Tage 8 h

wieviele der defris schon angekauft und in einsamem hallen wo nie ein wettkampf stattfindet ihr dasein fristen isch sell a bekonnt??

Chichifaz
Chichifaz
Grünschnabel
25 Tage 8 h

und ammol olle in kurs gmocht euronen geblecht wosnen jetz immer brauchn bella italia!!!

xyz
xyz
Tratscher
24 Tage 23 h

So a Blödsinn….egal ob Training oder Wettkampf…es sollte uaner sein…und a a Trainer der woaß wie drmit umgiahn…
Oder darf man iatz lei mehr bei an Wettkompf an Herzinfarkt kriegn?

tresel
tresel
Superredner
24 Tage 21 h

nei Wettkämpfen sein eh meistens a rettungseagen anwesend und wenn oaner net bei der sportmedizin als tauglich durchkemm isch hot er koan wettkompf zu mochn. natürlich konn a jeder normale sportler beim training a problem kriagn aber sag mir hot jedes radl wos unterwegs isch und jede loipe jeder skilift und klettersteig iatz an defri irgendwo stian mit dem der in bedienen konn glei daneben?

wpDiscuz