Ein Kommentar

Die Anbiederung

Dienstag, 16. Oktober 2018 | 10:18 Uhr

Kastelruth – Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini weiß, wie man im Wahlkampf die Werbetrommel rührt. Es geht um Emotionen und Volksnähe. Selfies werden dort geschossen, wo sich die Menschen versammeln und wohlfühlen – wie etwa beim traditionellen Fest der Kastelruther Spatzen.

Das jährliche Spatzenfest ist ein gänzlich unpolitisches, jährliches Massenevent für Fans der volkstümlichen Musik, viele davon reisen aus Deutschland an. Trotzdem wurde Salvini bei seinem Auftritt dort frenetisch empfangen. Auf zahlreichen Videos im Internet sieht man den Lega-Chef von Fans umringt.

Dass er gegen Migranten und Roma hetzt und auch die Nähe zum Faschismus nicht scheut, stört seine Bewunderer offenbar nicht. Ausgerechnet am Geburtstag des faschistischen Diktators Benito Mussolini schrieb er auf Twitter “Tanti nemici, tanto onore”, was so viel heißt wie “Viel Feind, viel Ehr”. Derselbe Spruch steht etwa auf den Böden der faschistischen Bauten des Sportstättenkomplexes Foro Italico (ehemals Foro Mussolini) in Rom, wo auch “Duce Duce Duce” eingelassen ist.

Ganz egal ist es zumindest einigen Freunden der Volksmusik dann doch nicht. Das Spatzengefieder sei „teilweise braun“ und „nach dem Auftritt mit Salvini vergießen die Dolomiten tatsächlich Tränen“, postete etwa ein User auf Facebook.

Die Rechtfertigung der Kastelruther Spatzen ließ nicht lange auf sich warten. Sänger Norbert Rier erklärte, die Band wolle mit Politik nichts zu tun haben. Die Musiker hätten Salvini nicht zu dem Fest eingeladen.

Südtirol ist nun mal ein Tourismusland. Man ist grundsätzlich zu jedem höflich. So scheint es zumindest. Doch die Spatzen können es drehen und wenden, wie sie wollen. Dass auf der Bühne das Glas gemeinsam zum Prosit erhoben wurde, ist und bleibt ein Signal – und hätte so nicht passieren müssen.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Die Anbiederung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Goldstandard
Goldstandard
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Währe ja noch schöner wenn man sich schämen müsste wenn man hinter salvini steht.
Der einzige der bis jetzt was getan hat – da können sich viele eine scheibe abschneiden !!!

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Dann zähl mal bitte auf !!!!!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

was tut Er denn für Südtirol?Er mag nur Eure Stimme.

Goldstandard
Goldstandard
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@felixklaus 

Salvini und die neue regierung wissen ganz genau wenn sie auf die eu hören dann endet südtirol und italien genau wie grichenland!
Es verstehen zur zeit nur ca.5 % der menschen das geldsystem , wenn das alle verstehen würden würde “es eine revolution vor morgen früh geben”.
Salvini hat auch verstanden daß mr. soros uns europäer VERKAUFT.

Aber zurück zu deiner frage:
Er hat die häfen geschlossen für migranten!!

und das alleine ist mehr als die regirungen der letzten 20 jahre!!!

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Goldstandard schon wieder einer aus der YouTube-University

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@felixklaus   Er ist gegen den Doppelpass für Süd-TIROLER!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Goldstandard
Verschwörungstheorien rechtfertigen nicht den Megaschuldenstand.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Kurt 
welche verschwörungstherie? sehe keine!

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 2 Tage

@ivo815 
besser als dass was du an der uni gelernt hast. das scheint nämlich nicht viel zu sein.

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Sag mal 

und die Anderen, was magen die Anderen ? etwa heiße Luft!”

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

Goldstandard @

Ich würde mal sagen weniger als 1% der Weltbevölkerung!
Ca. 7.500.000.000.000 Menschen
Das wären dann weniger als
Ca. 75.000.000 Menschen 😎

Ewa
Ewa
Superredner
1 Monat 2 Tage

Für mich war das Verhalten der Spatzen und der Skifahrerin unverständlich und befremdlich.
So einen Politiker sollte man in Südtirol nicht hofieren.
Jetzt will er Migranten loswerden, dann die Roma und irgendwann sind die deutschsprachigen Südtiroler dran…

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

das sehe ich auch so.Irgendwann verjagt Er Uns.Ich halte diese Euphorie Ihn gegenüber für gefährlich.

Lana77
Lana77
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Men konn des iats drahnen und ummerklaubn wia men will. Salvini isch a Teil fe der demokratisch gewähltn Regierung. Bei jedem onderen hochn Politiker werd a olm a mords Tam-Tam gmocht. Zem reg sich niamand auf. Ob men den iats mog oder nit isch a ondre Sache. Ober zu behondeln sein, wenn schun, olle gleich.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Mir schien die Hofierung auch zu übertrieben.

Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Ewa

nein, nein die nächste bist Du🧕👳‍♀️🛫

Ewa
Ewa
Superredner
1 Monat 20 h

@Robin Hood
witzig…😁👎
welch überzeugenden Argumente

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Benvenuto in Alto Adice! Da fängt es schon mal an.
Uccelli di Kastelrotto. 

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

un anno non é un sekkolo, tornerooooo

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

Gagarella@

ok, aber wenn schon dann bitte richtig übersetzen.

Uccelli di Castelrotto! 😉

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Savonarola 

LOL! 😉

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@m69   OK! Utschelli di Kastellrotto!!!

gapra
gapra
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@m69 
Die heißen nicht Kastelruther Vögel sondern Spatzen, also ist auch Ihre Übersetzung falsch. Wenn schon verbessern, dann bitte richtig. Spatz = passero oder passerotto

aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 2 Tage

wäre renzi gekommen hätten viele geklatscht. und auf der bühne hätte es statt ein prosit wohl ein salute lied gegeben. nur weil salvini den italienischen linken nicht in den kram passt, sollen wir südtiroler alle brav gegen ihn sein? ich sicher nicht

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 2 Tage

Im Leben gibts nicht nur links und rechts, es gibt auch oben und unten, vorne und hinten, usw.

aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Orschgeige, ja und hinten sind wir wund, dank der vorherigen regierung

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 2 Tage

@aristoteles

Renzi links??? Renzi hat den Artikel 18 des Arbeiterstatutes (Kündigungsverbot) abgeschafft. Das hat Berlusconi über 2 Jahrzehnte versucht und ist nie damit durchgekommen.   

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

stimmt genau!
wenn i mir denk wie viele politiker italiens schun in südtirol worn, und no kemmen, viele ohne aufsehen, einige, darunter berlusconi mochen jedes kommen public, oder olle wurden/wern se irgendwo, von irgend jemand hoffiert, nor frog i mi schun warum des kemmen salvinis so “verteufelt” werd?
wer macht do den medien solchen druck des so negativ breitzutreten?
und warum?
obwohl, …. man brauch nit viel verstond des zu ahnen!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

die schlimmste Anbiederung ist jene gewisser Südtiroler an Italien, von Mister Tschusto bis hin zu unseren italoglühenden Athleten.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

… nach dem Motto: wessen Brot ich esse dessen Herrn ich diene😊

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@Kurt tjo, ba jedennonderen politiker war der auftritt koan wort mehr wert, ban salvini teogs olleweil no zur schlogzeile!
do frog i mi a : warum werd des so breitgetretn in de medien?
wem tien se damit an gfolln?
do passt a:
dessen brot ich esse ……
gell?

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
1 Monat 2 Tage

Ja so einen Politiker wúrde man sich sicher auch in Deutschland wünschen. Er hat dort auch sehr viele Fans. Hier ein link zu seinen Reden im EU Parlament….hat man sogar schon ins Deutsche úbersetzt. Der lässt sich nix gefallen. https://m.youtube.com/watch?v=RFuB-Lnnd_E

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

Spitz!Pass auf!!!Dann schon Einen Herrn Kurz.Den würd ich mir auch wünschen u.(D)??,aber Einen Salvini?!

nakedtruth
nakedtruth
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ich hätte ihn nicht einmal erkannt. Wir brauchen keine italienische Innenpolitik in Südtirol, sonst stecken wir bald im selben Sumpf wie Italien.

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 2 Tage

Die Lieblingsband von Matteo Salvini: I Passerotti di Castelrotto!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

un anno non é un sekkolo, tornerò (am 18. Oktober)

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

Der Kommentator hat vergessen, 

dass Salvini auch kein Freund der Sinti ist, oder etwa doch? ;-)))

efeu
efeu
Superredner
1 Monat 2 Tage

ich find des war eine nette Geste man soll Politik und Musik auseinander halten
aber glei schon mauln und hetzen

wpDiscuz