Freiheitliche Anfrage

Die Elektrifizierung der Vinschgerbahn

Montag, 15. Mai 2017 | 11:39 Uhr

Bozen – Derzeit gehen die Arbeiten zur Elektrifizierung der Vinschgerbahn vonstatten. Deshalb war es für den Freiheitlichen Landesparteiobmann Walter Blaas unerlässlich eine Übersicht über den zeitlichen Ablauf der Arbeiten zu erhalten.

„Bis Mitte des Jahres 2020 sollen die Arbeiten zur Elektrifizierung der Vinschgerbahn abgeschlossen sein“, hält der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas in einer Aussendung einleitend fest und verweist auf seine Anfrage. „Wenn der Zeitplan des 66 Millionen-Euro-Projekts eingehalten wird, soll die Bahnlinie wieder vollständig in Betrieb sein“, so Blaas. Während der Bau- und Anpassungsarbeiten kommt es zu Streckensperren.

„‘Vom 02.01.2018 bis zum 18.03.2018 ist die Schließung auf der Strecke zwischen Meran und Töll geplant. Ab September 2018 werden die Züge für fünf Monate zu den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Abend (von 5.00 bis 9.00 Uhr und von 17.00 bis 21.00 Uhr) fahren, während der Intervalle werden die Arbeiten für die Mastfundamente durchgeführt. Zudem ist für die Inbetriebsetzung eine Vollsperre von drei Monaten nach Dezember 2019 geplant‘“, zitiert Blaas aus der vorliegenden Antwort des zuständigen Landesrates und verweist auf den Einsatz eines Schienenersatzverkehrs für die Zwischenzeit.

„Mit der Elektrifizierung der Vinschgerbahn sei keine Zeitersparnis im Vergleich zur derzeitigen Situation möglich“, erklärt Blaas und entnimmt abschließend die angekündigten Verbesserungen aus der vorliegenden Antwort:

– Halbstundentakt für alle Bahnhöfe auf der Strecke Meran-Mals;

– Direkte Verbindungen Mals-Bozen ohne Umsteigen in Meran;

– Reduzierung der Umweltbelastung dank der Nutzung von Elektrozügen;

– Rollmaterial mit wesentlich mehr Sitzplätzen;

– Reduzierung der Instandhaltungskosten der Züge.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz