Süd-Tiroler Freiheit erfreut

Direkte Zugverbindung Bozen-Wien kommt

Montag, 03. September 2018 | 08:58 Uhr

Bozen  Die Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich erfreut über das Abkommen mit der ÖBB für eine direkte Zugverbindung von Bozen nach Wien. Damit wird der Antrag der Süd-Tiroler Freiheit ―der vom Landtag genehmigt wurde ― umgesetzt. Im Jänner hatte eine Delegation der Süd-Tiroler Freiheit mit Bundesminister Norbert Hofer bereits Gespräche über eine Direktverbindung geführt, nun wird sie Realität. Südtirol werde davon enorm profitieren, ist die Bewegung überzeugt.

Von Bozen aus würden mehrmals täglich Züge in die italienische Hauptstadt Rom fahren, umso wichtiger sei es daher, dass Südtirol nun auch mit der österreichischen Hauptstadt Wien wieder direkt verbunden wird, ist die Bewegung überzeugt.

Nachdem die Süd-Tiroler Freiheit eine direkte Zugverbindung von Bozen nach Wien gefordert hat, seien auch andere Parteien auf dieses Thema aufgesprungen. Diese Verbindung sei nicht nur für Studenten, sondern auch für die Wirtschaft von größter Wichtigkeit. Laut einer aktuellen Verkehrsstudie der EURAC ist Südtirol für Touristen mit der Bahn nämlich nur schlecht erreichbar, weshalb die Anreise größtenteils mit dem Auto erfolgt, was zu Staus auf der Brennerautobahn führt.

„Mit der Direktverbindung nach Wien wird Südtirols Erreichbarkeit enorm verbessert. Internationale Verkehrsknotenpunkte wie Zürich, München, Innsbruck, Wien (inkl. Flughafen), Graz, Brünn, Prag und Budapest können von Südtirol aus nun bequem und schnell erreicht werden“, so die Süd-Tiroler Freiheit. Die direkte Zugverbindung von Bozen nach Wien war eine zentrale Forderung der Süd-Tiroler Freiheit im Wahlkampf.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Direkte Zugverbindung Bozen-Wien kommt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bon jour
bon jour
Superredner
20 Tage 12 h

“Im Jänner hatte eine Delegation der Süd-Tiroler Freiheit mit
Bundesminister Norbert Hofer bereits Gespräche über eine
Direktverbindung geführt, nun wird sie Realität. ”

das klingt so, als hätte die STF das erreicht.
Fakt ist: Es war Kompatscher.  Fremde Federn.

aristoteles
aristoteles
Tratscher
20 Tage 11 h

wurscht wer es erreicht hat. wir haben jetzt eine schnelle und gute verbindung zu unserer hauptstadt

Tschoegglberger.
20 Tage 8 h

@aristoteles
bin oft in Wien, aber “unsere Hauptstadt” ist es nicht.
Unsere Parlamentarier sind immer noch in Rom.

aristoteles
aristoteles
Tratscher
20 Tage 5 h

@Tschoegglberger, deine parlamentarier

elvira
elvira
Superredner
20 Tage 1 h

@aristoteles
in geographie epper nit aufgepasst????

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 12 h

“Internationale Verkehrsknotenpunkte wie Zürich, München, Innsbruck, Wien
(inkl. Flughafen), Graz, Brünn, Prag und Budapest können von Südtirol
aus nun bequem und schnell erreicht werden“
Nanana, nicht übertreiben. Zürich liegt gar nicht auf der Strecke Bozen-Wien, Innsbruck konnte man schon bisher direkt erreichen. Für Brünn, Prag und Budapest spart man sich zumindest einmal Umsteigen.
Trotzdem: eine gute Sache.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

Bravo Süd-Tiroler Freiheit!! Auf der Schiene der Freiheit kann man abfahren im warste Sinne des Wortes!!

Tabernakel
20 Tage 9 h

Du bist zu spät. Das ist schon längst gebaut. https://youtu.be/9eI4DsRGbmY

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

Ja, in Innsbruck umsteigen zu müssen war das, was uns von unserer Freiheit getrennt hat! Endlich sind wir diese Hürde los und können beruhigt in den Sonnenuntergang reiten.

Wenn das Ganze jetzt noch die Zuständigkeit der STF gewesen wäre, wäre das Bild perfekt.

Goldstandard
Goldstandard
Grünschnabel
20 Tage 10 h

1 Million euro an Steuergelder verbrennen und das dann als erfolg verkaufen “Bravo SVP”

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

Ganz falsch, Die STF sagt, das wäre auf ihrem Mist gewachsen.
Und ganz ehrlich, es gibt genug Leute, die auch was davon haben.

Gredner
Gredner
Superredner
20 Tage 10 h

Frage: was kostet die Fahrt?
Denn solange es für eine Familie mit 4 Personen billiger ist mit dem PKW zu fahren, wird die Nutzung sich in Grenzen halten.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

Ohne Vorteilscard: 86.10€ pro Erwachsenem
Vorteilcard Classic Inhaber kriegen 50% Rabatt (Die Anschaffung lohnt sich also ab 3 Einzelfahrten), dann gibt’s auch noch Vorteilscards (Family, was auch immer), mit denen man mehr Rabatt kriegt.

So ist das
So ist das
Superredner
20 Tage 11 h

STF sollte aber alles berichten, so wie man auf STOL nachlesen kann.

…Mit einer Co-Finanzierung des Landes von einer Million Euro pro Jahr wird die ÖBB eine Direkt-Zugverbindung zwischen Bozen und Wien aufnehmen…
und
…“Weil diese neue Anbindung mit einem Jahr Vorlauf im EU-Amtsblatt veröffentlicht werden muss, kann die neue Zuglinie erst mit Winterfahrplan 2019 starten“…

lupo990
lupo990
Superredner
20 Tage 10 h

i war lai neugierig zu wos….

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
20 Tage 8 h

Zum Wienerwürstchen essen???

lupo990
lupo990
Superredner
20 Tage 6 h

@Gagarella,,,,Zum Wienerschnitzl….

Dublin
Dublin
Kinig
20 Tage 4 h

@lupo990 …zum Figlmüller neben Stefansdom…dort gibt’s die besten… 🤔

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
19 Tage 17 h

@lupo990  Ich Wette, du weist nicht was ein Wienerschnitzel ist.

lupo990
lupo990
Superredner
19 Tage 11 h

@Gagarella,,,,na,sel wissn lai die gscheidn wia DU ..!!!!!!

puschtro
puschtro
Grünschnabel
20 Tage 11 h

“Internationale Verkehrsknotenpunkte wie Zürich, München, Innsbruck, Wien
(inkl. Flughafen), Graz, Brünn, Prag und Budapest können von Südtirol
aus nun bequem und schnell erreicht werden“

Fahren nicht jetzt schon die ÖBB-Eurocitys nach München und in italienische Städte? Oder ist das nur eine Fatamorgana?!

Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
20 Tage 11 h

Naja ohne eine schnelle verbindung ist das nur blabla

Tabernakel
20 Tage 9 h

Da versuchen die schon wieder sich fremde Federn anzuheften. Ekelhaft.

Tabernakel
20 Tage 9 h

An dem Bahnsteig stehen die schon seit ein paar Jahren.

https://youtu.be/Z9g4QdAhFCQ

Tschoegglberger.
20 Tage 8 h

jetzt muss Österreich endlich schnelle Züge haben.
Nach Rom gehts in 4 1/2 h und 250 km / h

Stolzz
Stolzz
Grünschnabel
20 Tage 7 h

Die SüdtirolerInnen sind mittlerweile die gleichen Raunzer wie die WienerInnen: Nichts passt mehr! Seht euch mal in der restlichen Welt um, was dort los ist.

elvira
elvira
Superredner
20 Tage 1 h

es erschte mol wo in dar stf gratulier

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

Ist eigentlich schon bekannt, welche Verbindungen (nach München?) dafür wegfallen? Die Brennerlinie ist ja jetzt schon überlastet.
Oder soll der Zug durch das Pustertal über Lienz fahren?

elvira
elvira
Superredner
20 Tage 1 h

iach des nor a a schnellzug?

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
20 Tage 1 h

Lienz – Innsbruck immer noch mit dem Autobus (über das kurvige Pustertal..) – weil niemand in Franzensfeste umsteigen mag oder???

wpDiscuz