Köllensperger: „Onlus nagen am Hungertuch“

Ehrenamtliche Vereine: „Gelder seit zehn Monaten gesperrt“

Mittwoch, 03. Oktober 2018 | 18:55 Uhr

Bozen – Anfang Mai hat der Landtagsabgeordnete Paul Köllensperger auf die Situation der ehrenamtlichen Vereine im Land aufmerksam gemacht, die darauf warten, dass die Provinz Bozen den Restbetrag für die Beiträge für die 2017 durchgeführten Aktivitäten und die Anzahlung von 50 Prozent der für 2018 fälligen Landesmittel bezahlte.

Diese Anzahlungen seien den Südtiroler Non-Profit-Organisationen normalerweise innerhalb März zugewiesen worden, nachdem sie bis Ende Januar, wie durch das Gesetz Nr. 7 von 2001 festgelegt, ihre Anträge gestellt hatten. Was ist passiert? „Die zuständige Abteilung von Martha Stocker hat eine ‚Vereinfachung‘ der Verfahren für die Auszahlung der Mittel vorgenommen, hat dabei aber die Arbeit und den Zeitplan im Amt für Gesundheitsordnung völlig unterschätzt. Nachdem die ‚Büchse der Pandora‘ einmal geöffnet war und die Situation von den lokalen Medien aufgegriffen worden war, hatte Palais Widmann sich mit einer ostentativen Reuegeste beeilt, zu versichern, dass die Freigabe der betreffenden Gelder ‚unmittelbar‘ bevorstehe“, erklärt der Landtagskandidat.

„Wir haben keine Vorstellung davon, welche Prioritäten diese Regierung hat, wenn eine verzweifelte und chronische Situation, die durch unannehmbare Verzögerungen, die schon vor fünf Monaten öffentlich diskutiert wurden, noch immer nicht gelöst ist. Einige der betroffenen Verbände berichten nun, nicht gerade voller Vertrauen, dass sie in den letzten Tagen eine E-Mail von der Provinz erhalten hätten, in der es heißt, dass die Freigabe der Ressourcen unmittelbar bevorstehe. Wie vor fünf Monaten. Wir hoffen aufrichtig, dass es nicht wiederum ein Fehlalarm ist. Allerdings erscheint der Zeitpunkt für die Lösung des Problems eher verdächtig, nämlich als typische Propagandaaktion vor den Landtagswahlen. Wir möchten nicht so weit gehen, anzunehmen, dass die Zahlungen so lange hinausgezögert wurden, um nun einen Überraschungseffekt zu inszenieren“, erklärt Köllensperger.

Dies sei ein berechtigter Verdacht, da die vielen Beteuerungen der Landesregierung der letzten Monate bisher toter Buchstabe geblieben seien. „Es kam keine Antwort von der zuständigen Stelle, nur ein peinliches und unzumutbares Schweigen. Und die Rechnung hatten die vielen sozialen Vereine zu zahlen, die, um im Territorium und zum Wohle der Gemeinschaft zu operieren, gezwungen waren, auf die Hilfe der Banken zurückzugreifen, um mit Krediten die laufenden Ausgaben ihrer gewöhnlichen Tätigkeit zu begleichen“. Kritisiert Köllensperger.

Die Folgen dieser Gleichgültigkeit der Politik seien dramatisch. “Es ist Oktober und bis heute ist, abgesehen von den Versprechungen, das Problem immer noch offen. Die ehrenamtlichen Vereine stehen mit dem Rücken zur Wand und mussten Schulden machen, die mit Kosten, Eigenverantwortung und einem nicht vorhergesehenen organisatorischen Aufwand, somit mit erheblicher Zeit- und Geldverschwendung verbunden sind.“

Das sei eine inakzeptable Situation, erklärt der Landtagsabgeordnete. “Das ist unseriös und unzumutbar für einen lebenswichtigen Teil unserer Gesellschaft und für die Bürger, auf die die Schwierigkeiten und Ineffizienzen aufgrund der Erschöpfung der Ressourcen zurückfallen, die seit zehn Monaten überfällig sind. Niemand bezweifelt, dass die Provinz zahlen wird. Aber wann? Wird das Wahlklima in der Lage sein, die im Treibsand der politischen Immobilität stecken gebliebenen Absichten in Bewegung zu setzen? Ist das das Modell einer ‚schlanken‘ Verwaltung, die Landesregierung dem Territorium vorzuschlagen gedenkt? Wir fordern nachdrücklich, dass diese Mittel unverzüglich ausgezahlt werden und dass dringend eine Lösung für dieses inakzeptable Problem in Südtirol gefunden wird.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Ehrenamtliche Vereine: „Gelder seit zehn Monaten gesperrt“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

art. (..)
Ehrenamtliche Vereine: „Gelder seit zehn Monaten gesperrt“

für alle oder nur die Vereine, die nicht das richtige Parteibuch haben?

Staenkerer
13 Tage 10 h

derrot amoll …

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

Beim Fliegerplätzchen gibt es das Problem nicht ,dort fließen die Millionen ohne jegliche Verzögerung 😂

wellen
wellen
Superredner
13 Tage 12 h

SVP abwählen. Köllensberger for president!

Paul
Paul
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

die betroffenen wissen genau was oder wen sie NICHT bzw nie mehr wàhlen

Paul
Paul
Universalgelehrter
13 Tage 12 h

Gierige Menschen , ohne Würde nehmen meistens anderen die Würde weg

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
13 Tage 48 Min

Bitte zahlt erst am 22.10. aus,dann hat euer billiger SVP Trick doch nicht funktioniert!😡 Teile voll die Meinung von Herrn Paul Köllensberger! Mindestens Einer der Ordnung macht!

wpDiscuz