Italienische Staatsbürgerschaft nicht rechtzeitig erhalten

Elfi Kirmaier zieht ihre Kandidatur zurück

Freitag, 20. Juli 2018 | 18:24 Uhr

Bozen – Die Vinschger Kandidatin Elfriede Kirmaier muss ihre Kandidatur für die Landtagswahlen 2018 auf der Liste der Südtiroler Volkspartei zurücklegen. Sie erhält die italienische Staatsbürgerschaft nicht rechtzeitig zur Listenhinterlegung Ende August. Heute wurde Elfi Kirmaier von Seiten der Behörden mitgeteilt, dass sie die italienische Staatsbürgerschaft trotz anderweitiger Aussagen voraussichtlich nun doch erst Ende des Jahres erhalten wird. Da Elfi Kirmaier bereits seit 35 Jahren im Vinschgau ansässig ist, nominierte sie der Bezirk Vinschgau unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Zuerkennung der italienischen Staatsbürgerschaft.

Elfi Kirmaier: „Ich habe mich vor der Nominierung durch den Bezirk mit den Behörden in Verbindung gesetzt, um zu klären, ob ich bis zur Listenhinterlegung die formellen Voraussetzungen erfüllen kann. Wären damals Zweifel vorhanden gewesen, hätte ich den Weg nicht beschritten. Für das Vertrauen, dass meine Kolleginnen und Kollegen der Volkspartei in mich gesetzt haben, bedanke ich mich ganz herzlich. Ich werde dieses Vertrauen ernst nehmen und mich weiterhin im Bezirk engagieren. Mir ist es auch ein Anliegen, die Kandidaten des Bezirkes im bevorstehenden Wahlkampf zu unterstützen.“

Parteiobmann Philipp Achammer und Bezirksobmann Albrecht Plangger: „Wir bedauern, dass Elfi Kirmaier leider nicht auf unserer Liste antreten kann und bedanken uns für ihr bisher gezeigtes Engagement. Wir bauen darauf, dass sie mit ihrer Kompetenz, ihrer Überzeugungsfähigkeit und ihrer positiven Art weiter für die SVP arbeitet.“ Die Südtiroler Volkspartei werde rechtzeitig eine neue Kandidatin nachnominieren, so Achammer und Plangger.

Von: ka

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Elfi Kirmaier zieht ihre Kandidatur zurück"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Superredner
25 Tage 1 h

Wie sich die peinlichen Geschichten wiederholen…MarieMave- Syndrom

Ralph
Ralph
Superredner
25 Tage 2 h

Die Mitbewerber in der SVP wirds freuen. Eine lästige Konkurrentin weniger

buggler
buggler
Grünschnabel
25 Tage 1 h

saubere blamage, der bezirk hat abgestimmt ohne zu prüfen ob diese frau die vorraussetzungen hat🙄,

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
25 Tage 1 h

nicht verzagen,
Moewe&Zeller fragen

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Wer hat die Hausaufgabe nicht gemacht? Da waren wohl Dilettanten im Spiel, lächerlich

bon jour
bon jour
Superredner
25 Tage 1 h

hat die Abkürzung diesmal nicht funktioniert, hä?

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Hä? Des mit der Staatsbürgerschaft kenn i anders, des werd die SVP schun regeln

So ist das
So ist das
Superredner
24 Tage 23 h

Was war dann beim letzten Mal anders, da ging alles reibungslos 🤔

thomas
thomas
Universalgelehrter
25 Tage 1 h

eine aussichtsreiche Kandidatin weniger.

Kurios
Kurios
Superredner
24 Tage 13 h

Die Vinschger wissen schon trotzdem welche Alternative zur SVP sie wählen.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

Ohne den Ausweis vom Vaterland Österreich werde ich auch bei den Wahlen fernbleiben!

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

Worum hobs nit friaer ongsuacht-es “Schläfer” Uan Pöutzger nochn ondern,natürlich isch iaz wieder der italienische Stoot Schuld,wo bleibn enkre PD Freunderln,dei wurns woll drrichtet hobn,oder????

tommile
tommile
Tratscher
24 Tage 13 h

De hatt jo sowieso koan Chance kopp

kik
kik
Tratscher
24 Tage 11 h

SVP.eben!!🤣🤣🤣

Supergscheider
Supergscheider
Grünschnabel
24 Tage 17 h

Die Geschichte stinkt doch bis zum Himmel,hier scheint sich das Klischee von intriganten Politik zu bearbeiten.

wpDiscuz