SVP: Mit über 80.000 Unterschriften alle Erwartungen übertroffen

Endergebnis Minority Safepack steht fest

Dienstag, 17. April 2018 | 06:53 Uhr

 

Bozen – Das SVP-Präsidium befasste sich in der heutigen Sitzung mit dem mehr als erfreulichen Endergebnis der Minority Safepack Initiative. Italienweit wurden rund 80.739 Unterschriften gesammelt. FUEN-Vizepräsident Daniel Alfreider und Parteiobmann Philipp Achammer sprechen von einem Ergebnis, das jede Erwartung übertroffen hat. Das SVP-Präsidium nahm zudem die Entscheidung von Martha Stocker, bei den Landtagswahlen im Herbst nicht mehr zu kandidieren, zum Anlass, um sich bei Martha Stocker für ihr politisches Engagement zu bedanken.

Bei einer Pressekonferenz in Bozen wurde heute die endgültige Zahl der in Italien gesammelten Unterschriften verkündet. „Es handelt sich um 80.739 Menschen, die diese Initiative mit ihrer Unterschrift unterstützen und den Minderheiten in Europa dadurch eine stärkere Stimme verleihen“, so Daniel Alfreider und Philipp Achammer. Zusammen mit Vertretern aus Südtirol, dem Trentino und dem Friaul-Julisch Venetien, jene Regionen, wo am meisten Unterschriften gesammelt wurden, wurde noch einmal auf die Bedeutung der Initiative hingewiesen. Mit dem Abschluss der Unterschriftensammlung beginnt jetzt die Arbeit auf europäischer Ebene.

„Die Europäische Kommission wird sich nun mit der Initiative befassen müssen und wir werden alles daran setzen, damit die über 1,2 Mio Unterschriften, die in Europa gesammelt werden, honoriert werden“, so Alfreider und Achammer. Das großartige Ergebnis, das erzielt wurde, ist nur durch die Zusammenarbeit von sehr vielen Menschen möglich gewesen. „Wir möchten uns daher bei jeder Südtirolerin und jedem Südtiroler bedanken, die die Initiative unterstützt haben“, unterstreichen Alfreider und Achammer. Ein besonderer Dank gilt den vielen Bürgermeistern und Gemeindeangestellten, sowie den SVP – Ortsobleuten, Verbänden und Promotoren, die viel Energie und Zeit für das gute Gelingen dieser Initiative eingesetzt haben. Danke Südtirol!

Im Rahmen der Sitzung nahm das SVP-Präsidium auch die Entscheidung von Martha Stocker, bei den Landtagswahlen im Herbst nicht mehr zu kandidieren, zum Anlass, sich bei Martha Stocker für ihr politisches Engagement zu bedanken.

Martha Stocker habe in ihren vielfältigen politischen Funktionen und Ämtern stets einen leidenschaftlichen Einsatz für die Sache gezeigt, dafür gebührt ihr unser Dank und unsere Anerkennung, so Obmann Philipp Achammer.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Endergebnis Minority Safepack steht fest"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
herbstscheich
herbstscheich
Superredner
3 Tage 8 h

80 tausend Unterschriften in ganz Italien ist wirklich kein Grund jeden Tag zu jubeln…

Marta
Marta
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

Immer auf jeden Foto der liebe Achammer—-des isch wichtig !!!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
3 Tage 7 h

Liebe S V P D !!  Auch wir, meine Frau und ich haben für das Minority Safepack unterschrieben, und möchten Ausdrücklich Betonen, dass wir das mit keinen Zusammenhang der oben genannten Partei gemacht haben.

Koefele
Koefele
Grünschnabel
3 Tage 6 h

 Eine gute Voraussetzung für ein vereintes Europa, wenn einige europäisch Volksgruppen  von der EU Regierung extra geschützt werden müssen.oder war diese Unterschriftensammlung nur eine Initiative einzelner Politiker um sich hervorzuheben..

wpDiscuz