Tierliebe in Aktion

Eppan: Schutzzaun rettet Kröten

Montag, 06. März 2017 | 12:04 Uhr

Eppan – Wenn unzählige Erdkröten ab Anfang März auf Wanderschaft zu ihren Laichgewässern gehen, ist das ein Naturschauspiel. Doch für viele Tiere ist der Ausflug oft tödlich – vor allem, wenn Straßen überquert werden.

In Rungg im Montiggler Wald versuchen Helfer laut einem Bericht des Tagblatts Dolomiten die Kröten davor zu bewahren, indem sie sie einsammeln.

Der Herpetologen-Verein Herpeton mit Präsident Ivan Plasinger an der Spitze sowie die Umweltgruppe Eppan mit Hilfe der Gemeinde Eppan und dem Landesamt für Landschaftsökologie konnten einem Massensterben bereits im Vorjahr durch das Aufstellen von Schutzzäunen erfolgreich entgegentreten.

Am Samstag wurden nun neuerlich Amphibienschutzzäune in Eppan aufgestellt.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Eppan: Schutzzaun rettet Kröten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
oldi
Grünschnabel
19 Tage 53 Min

tolle Aktion….grosses Lob an die Helfer

OrB
Tratscher
18 Tage 23 h

Bravo, und danke!

helene
helene
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

zuerst wird aber alles verbaut !!!

Sag mal
Grünschnabel
18 Tage 21 h

na endlich.Wieder mol ÖSTERREICH Vorbild.Da macht man das schon lange.

nightrider
Grünschnabel
18 Tage 18 h

macht man auch bei uns schon lange.

Tabernakel
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

Possierliche schützengrüne Tierchen.

wpDiscuz