Man kann Änderungswünsche einreichen

Fahrpläne 2022: Fahrgastmeinung gefragt

Mittwoch, 28. April 2021 | 11:26 Uhr

Bozen – Jetzt gibt es Gelegenheit, Vorschläge und Anregungen zu den Bus- und Bahnfahrplänen via Mail ans Landesamt für Personenverkehr zu schicken. “Ziel dieser Aktion ist es, den Fahrgästen selber die Möglichkeit zu geben, die Fahrpläne für die rund 230 einzelnen Bus- und Bahnlinien mitzugestalten, Abfahrtszeiten und Verbindungen auf ihre Nutzerfreundlichkeit zu überprüfen und auf allfällige Ungereimtheiten oder Lücken hinzuweisen”, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider.

Die direkte Bürgerbeteiligung bei der Fahrplangestaltung wurde im Vorjahr auf Vorschlag von Landesrat Alfreider mit Beschluss der Landesregierung erstmals umgesetzt: Fast 400 Anregungen zu verschiedenen Bus- und Bahnlinien sind per E-Mail beim Landesamt für Personenverkehr eingetroffen. Viele davon wurden in die derzeitigen Fahrpläne bereits eingearbeitet, ebenso eine ganze Reihe zusätzlicher Busverbindungen, wie im Landesmobilitätsplan vorgesehen.

Anders als im Vorjahr können heuer nicht die geplanten, sondern nur die derzeit gültigen Fahrpläne beurteilt werden, da mit der bevorstehenden Neuvergabe der außerstädtischen Busdienste eine teilweise Umstrukturierung der Busdienste ansteht. Die eingehenden Anregungen zu den Fahrplänen werden aber auf jeden Fall auch heuer sorgfältig geprüft und – soweit sie umsetzbar sind – in die künftige Fahrplangestaltung einfließen, wobei zu berücksichtigen ist, dass Änderungen der Zugfahrpläne eine längere Vorlaufzeit benötigen und daher erst mittelfristig umsetzbar sind.

Anregungen, können im Zeitraum vom 1. bis zum 15. Mai 2021 per E-Mail mitgeteilt werden, und zwar unter 2022@suedtirolmobil.info.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz