Wer sich nicht integrieren will, der soll dies zu spüren bekommen

Familiengeld und Mietbeihilfe nur mehr bei Integration

Freitag, 14. April 2017 | 12:00 Uhr
Update

Bozen – Ausländische Bürger sollen finanzielle Leistungen des Landes nur mehr dann erhalten, wenn sie sich als integrationswillig erweisen.

Durch eine Gesetzesänderung soll das Familiengeld oder die Mietbeihilfe an den Besuch von Kursen gekoppelt werden, berichtet heute das Tagblatt Dolomiten.

„Gemeint sind damit Leistungen, die über die Grundleistungen, also das Lebensminimum und die medizinische Versorgung, hinausgehen. Existenzielle Grundleistungen bleiben für jeden garantiert“, betont der Integrationslandesrat Philipp Achammer.

Aber gerade die Zusatzleistungen seien es auch, die Südtirol von anderen Regionen unterscheiden.

So sei es denkbar, dass künftig Leistungen wie das Familiengeld oder die Mietbeihilfe an den Besuch von Sprachkursen und auch von Integrations- und Orientierungskursen geknüpft werden. „In Österreich und Deutschland gibt es derartige Kurse bereits, die dort auch teilweise Wertekurse genannt werden. Dort soll den ausländischen Bürgern einfach unser Land, unser Leben, unsere Bräuche und Sitten näher gebracht werden.“

Hier sei natürlich das Land gefordert. „Bei den Kursen haben wir durchaus auch noch Aufholbedarf, vor allem in der Peripherie“, bekennt Achammer. „Es steht außer Frage, dass wir für diese Angebote aufkommen, aber dann benennen wir auch klar, was wir uns von den ausländischen Mitbürgern erwarten.“ Das sehen im übrigen nicht nur die Einheimischen so, sondern auch Nicht-Südtiroler. „Ich bin von mehreren interkulturellen Mediatoren daraufhin angesprochen worden, dass man aktives Bemühen durchaus auch belohnen kann und muss.“

Die Gesetzesänderung sei mehrfach rechtlich überprüft worden und sollte demnach haltbar sein. Die Details regelt anschließend die Landesregierung über einen eigenen Beschluss. „Da werden wir dann auch beschließen, welche Leistung wir an die Integrationsbereitschaft koppeln und ob wir sie kürzen oder ganz streichen, wenn keine Integrationsleistung erbracht wird.“ Außerdem müsse noch geklärt werden, ob die Integrationsleistung nur vom Antragsteller erfüllt werden müsse. „Unser Ziel ist es, auch die Frauen zu erreichen. Sie erfüllen in der Integration nämlich eine Schlüsselfunktion“, sagt Achammer gegenüber den „Dolomiten“.

“Erlernen der deutschen Sprache als Voraussetzung für Sozialbeiträge”

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, begrüßt das Vorhaben der Landesregierung, das Integrationsgesetz dahingehend anzupassen, dass zukünftig eine Integrationsbereitschaft von Ausländern verlangt wird und fordert in diesem Zusammenhang das Erlernen der deutschen Sprache als Voraussetzung für finanzielle Leistungen des Landes.

“Die Integrationsvereinbarung des italienischen Staates sieht auch in Südtirol einzig und allein das Erlernen der italienischen Sprache für Ausländer vor. Für Südtirol ist diese Regelung fatal. Ohne die Kenntnis der deutschen Sprache ― welche die Sprache der Mehrheitsbevölkerung in Südtirol ist ― wird die Integration von Ausländern nämlich nicht funktionieren. Das Land darf nicht länger den Fehler machen, den Ausländern das Erlernen der deutschen oder italienischen Sprache freizustellen, sondern muss dafür Sorge tragen, dass gezielt die deutsche Sprache erlernt wird”, so Sven Knoll.

“Bereits heute ist festzustellen, dass ein großer Teil der Ausländer in Südtirol nur die italienische Sprache erlernt. Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, hat sogar aufgedeckt, dass dies gezielt gefördert wird, indem italienische Sprachkurse für Ausländer kostenlos angeboten werden, während für deutsche Sprachkurse bezahlt werden muss. Diese Entwicklung muss gestoppt werden. Eine mehrheitlich Integration der Ausländer in die italienische Sprachgruppe wird langfristig den Proporz in Südtirol verändern und ist somit eine Gefahr für den Schutz der deutschen und ladinischsprachigen Bevölkerung. Das Erlernen der deutschen Sprache muss daher als Integrationsleitung der Ausländer für den Genuss von finanziellen Beiträgen des Landes gesetzlich festgeschrieben werden”, so Knoll.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

85 Kommentare auf "Familiengeld und Mietbeihilfe nur mehr bei Integration"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
speckbrot
speckbrot
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Es sein Wohln in Onmarsch, lossts enk net einilegn.

maria zwei
maria zwei
Superredner
1 Monat 12 Tage

speckbrot des isch a wieder wohr.

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

@speckbrot bin derselben Ansicht, nach den Wahlen wird man draufkommen dass alles nur Lüge war um Stimmen zu ergattern. Für mich sind die derzeitigen Regierungspateien nicht mehr wählbar.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Arbeitsbeschaffung für Bürokraten und zettelklauber

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Stimmt,zearscht schnell no bla bla bla,und d`rnoch,LMAA!Lieber dummer Bürger,gel S V P !!!

schuna wida
schuna wida
Tratscher
1 Monat 12 Tage

einilegn wouhin denn bitte? du woasch schun dass dor speck va bulgarische fockn hergstellt wert?

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

stell dir amoll vor an migrant mit a großfamilie, der johrelong do isch u. bis jetz koan hondstreich getun hot, für den integration bis jetz forden u. kriegn u. unschoffn bedeutet hot, werd auf oanmol kindergeld u. mitbeitrog gstrichn? den aufstond u. der randale werd sich u. ondre koan bürgermeister aussetzn! darum koasch des versprechn als 100. folge des “märchens aus dem landhaus” obbuchn!

Poppi
Poppi
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Staenkerer
… sollten sie nimmar des kriegn, nor werdn sich schu Anwälte drum kümmern …

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@speckbrot
Hahahaha das sagt genau jener User hier, der sich hier als Trump-Fan quasi in einen Rausch hineingesteigert hat, ihm ALLES abgekauft hat und nun sieht, dass er selber nur an Lügen geglaubt hat … 😄
Das heißt hier hast du wieder den volle. durchblick?
Das heißt du willst hier andere warnen, nicht den selben Fehler wie du zu machen?

Natuerlich
Natuerlich
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Das Gesetz sollte auch vorsehen, Zuschüsse massiv zu kürzen,
wenn unsere lieben Gäste straffällig werden!

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

..in diesen Fällen fahren die Gäste nach hause!

a sou
a sou
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

So nach dem Motto, “Integration wird extra bezahlt”??? 

unter
unter
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Nein, keine Integration = weniger bezahlt. Sagt der Aritkel doch aus.

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

@unter isch woll es gleiche! integration sollte a selbverständigkeit sein u. wer sich nit integriern will braucht nit kemmen od. soll gien!
nit: a jeder de sich nit integriern will= wer do tien konn wos er will krieg genua zum lebn u. konn bleibn, u. wer sich integriert krieg an zuckerleregn no dazu!
i bin seit jeher integriert honn ob. no koan extrazuckerle gekrieg deswegn!

unter
unter
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Staenkerer Natürlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein. Aber ich bin der Meinung, dass jene die sich hier gut integrieren auch bestimmt leichter eine Arbeit finden werden. Deshalb werden sie auch bestimmt Steuern bezahlen und wieso sollten sie dann nicht auch, wie wir Südtiroler, falls notwendig eine Unterstützung bekommen? Ja jene die sich nicht integrieren wollen, können gerne wieder in ihre alte Heimat zurück kehren. Ich bin froh, dass ich noch nie ein Extrazuckerle bekommen habe. Lieber ist mir ich hab sowas nicht notwendig, als ein Extrazuckerle zu bekommen, damit ich über die Runden komme.

Ladinerin
Ladinerin
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

@unter ok, aber dann nicht ‘plärrn, dass wir Südtiroler nicht unterstützt werden, denn die Gelder der Sozialdienste sind v.a. auch für die südt. Bevölkerung da. Leider schämen sich aber sehr viele diese Anspruch zu nehmen……

knoflheiner
knoflheiner
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Es integriert sich kein Moslime…. Seht mal die Türken in Deutschland….

Schlumpfi
Schlumpfi
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@unter

Hast Du noch nicht verstanden, daß
99% nicht arbeiten wollen. Die haben in ihrer alten Heimat nicht gearbeitet und werden es auch bei uns nicht tun und nicht müssen.
Wenn ich diese Beiträge bekommen würde, käme ich auch ohne Arbeiten über die Runden.
Das ist ein Fass ohne Boden und wird frühr oder später zum Kollaps führen.
Auserdem hat die Landesregierung ja nichts zu entscheiden, außer über Ihre Gehälter😆

unter
unter
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Und weil wir Südtiroler zu stolz sind diese in Anspruch zu nehmen, sind es wieder die anderen, die Schuld daran sind, oder wie? Wenn die Zuwanderer welche brav Steuern zahlen auch jene Sozialdienste in Anspruch nehmen finde ich das vollkommen ok. Oder sollen die mit ihren Steuern nur die Sozialdienste für die Südtiroler bezahlen?

unter
unter
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Schlumpfi Vielleicht sollte man mal hinterfragen, wieso die in ihrer Heimat nicht gearbeitet haben!? Und vielleicht solltest du auch mal dich erkundigen, wieso viele nur herumlungern und nicht arbeiten? Daran sind z.B. auch unsere Gesetze schuld, die von unseren Politiker gemacht werden, die du und ich wählen!

berthu
berthu
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@unter : wir Südtiroler müssen uns hinter dem Licht der EVVE nackt ausziehen, wenn wir eine Rückvergütung für ärztliche Versorgung bekommen möchten. Das hat mit Stolz sehr wenig zu tun. Die Einwanderer sind da einfach anonym und gleich mehrfach lebendig unterwegs.

unter
unter
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Ja genau, die müssen genauso die selben Dokumente vorlegen. Habe es arbeitsbedingt selbst schon oft genug erlebt.

unter
unter
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@berthu außerdem habe ich mit dem “zu stolz” nicht begonnen

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Steht Südtirolern, welche sich in die zivilisierte Gesellschaft integrieren, eigentlich auch ein Beitrag zu?
😊😊😊

unter
unter
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Ich nehme mal stark an, dass Südtiroler bereits integriert sind.

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@unter
Den Kommentar haben sowieso die wenigsten verstanden, du auch nicht, sonst hätte ich viel mehr Minus. 😀😀

unter
unter
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Eppendorf 😄

unter
unter
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Eppendorf Die Minus bei meinem Kommentar zeigen aber, dass es angeblich bei einigen nicht so ist 😄

Savonarola
Savonarola
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@ Eppendorf

du meinst in die italienische Nation?

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Savonarola 
Natürlich nicht.

 

rosarote brille
rosarote brille
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Des find i richtig! Weil wear gor nix tuat & nittamol an gratis sprochkurs besucht obwohl arbeitslos usw soll a nit olls in O…einigschobn kriagn!!! Bleib schon no genua wos de indirekt kriagn wia medizinische versorgung, kindergarten, schule und und und!!! Des weart jo a olls indirekt fa die steuerzohler gezohlt, also fa de de orbeiten, ob südtiroler oder ausländer!

Sterne
Sterne
Neuling
1 Monat 12 Tage

isch des wor das de mehr untostützt wern wie monche Rentner do😭???

maria zwei
maria zwei
Superredner
1 Monat 12 Tage

@Sterne jo leider

arianne
arianne
Neuling
1 Monat 12 Tage

Erstens 5 Jahre ansässig,arbeiten,Sprache erlernen (verpflichtend an Kurse teilnehmen) wer das als Ausländer nicht annimmt ab in die Heimat

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Nicht nur, auch bei Straftaten sollten alle Leistungen gekürzt werden und Zwangsausweissungen durchgeführt werden. Aber wie hier schon angedeutet, es stehen Wahlen bevor

wolke5
wolke5
Tratscher
1 Monat 12 Tage

wieso muss Südtirol im Gegensatz zu anderen Regionen Zusatzleistung erbringen? Das ist der beste Weg auch Straftäter anzuziehen, die man dann schwer wieder los wird.

schuna wida
schuna wida
Tratscher
1 Monat 12 Tage

di oan sein holt af wolke 7. muasch no 2 drauflegn nor schoffn mirs a

peterle
peterle
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Weil wir die beste Region sind. Schon allein der Grossteil unserer Bevölkerung ist SVP integriert und spielt bei Allem mit.

wolke5
wolke5
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@peterle was hat das damit zu tun?

maria zwei
maria zwei
Superredner
1 Monat 12 Tage

@peterle svp is nimmer so stork wias amol wor….der Wähler hot des sogn und weil a wir Verontwortung trogn für des wos in Zukunft passiert…sollte man gonz fescht nochdenkn bevor mans Kreizele mocht….

Savonarola
Savonarola
Tratscher
1 Monat 12 Tage

wer sich nicht integrieren will, soll erst gar nicht kommen.

PuggaNagga
PuggaNagga
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Wieso soll a Ausländer iborhaup a Geld fürs Nixtian kriagn?
Mir isch beigebrocht wordn fa NICHT kimp NICHT und NICHT isch GRATIS.
I kriag a nix gschenkt. Terf 50 Stundn und mehr di Woche orbeitn.

unter
unter
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Wieso sollen überhaupt Einheimische für das Nixtian Geld bekommen?

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

@unter du hosch schun recht, ob. es isch holt a zu bedenken das von 99% der einheimischen, ahnen, großeltern, eltern, brüder, verwonte ezt. im lond schun johrelong steuer gezohlt hobn u. somit vom “clan” schon eppas kemmen isch, im gegensotz von de einwondrer!

unter
unter
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Natürlich, da hast du Recht. Aber in Zukunft können wir auch von den Steuern der Zuwanderer was abbekommen. Die Welt dreht sich weiter, und nicht nur immer das Vergangene ist gut.

Sun
Sun
Neuling
1 Monat 12 Tage

Die Grundidee klingt gut, ob sie es auch wirklich ist? Anstatt zu arbeiten geht man sich integrieren und man erhält seinen Lebensunterhalt.

PuggaNagga
PuggaNagga
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Ok. Des isch Fein. Also i integrier mi in Zukunft a noar braucht man zu orbeitn a nimmer.
Wo muss i unkreizl?

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

keine Integration , sofort nach Hause , fertig.

Blue
Blue
Tratscher
1 Monat 12 Tage

wenn i kannt gebat i dir 100 likes

herbstscheich
herbstscheich
Tratscher
1 Monat 12 Tage

es hat  sich  in  Afrika  herumgesprochen- wer  in  Europa ankommt- kriegt : Wohnung- Lebensmittel – Sozialminimum-Familiengeld…(die eigenen leute z.b. Mütter die   einige  Kinder  aufzogen  – bekommen – – die Mindestrente) –

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
1 Monat 12 Tage

aha!
dann kann man sicher irgendwo ankreuzen:

integrationswillig:
ja
nein

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

…machen halt Integration nur so zum Schein…wie soll das kontrolliert werden…wissen ja nicht mal wer da ist…😅

erika.o
erika.o
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Will jetzt der Achammer etwa auch für den Landeshauptmannposten kandidieren ???

Kropfli
Kropfli
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Zuerst Willkommen heißen und dann müssen sie schon fast zur Integration gezwungen werden! Na schöne Gesellen…

werner66
werner66
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Um eine Sprache zu lernen braucht es heutzutage keine teuren Kurse mehr. Aber ist ja wurscht, die Kurse zahlen ja eh wir.
Bekomme ich als Südtiroler Bürger auch einen Sprachkurs bezahlt oder werde ich ausgegrenzt weil ich nicht die richtige Hautfarbe habe? Ich würde gerne arabisch lernen, das hat sicher Zukunft.

schleifer
schleifer
Neuling
1 Monat 12 Tage

Bla bla bla.

Steuerzahlerin
Steuerzahlerin
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Integrationslandesrat Philipp Achammer.
Mocht der Landesrat auch einen Intensivkurs.

schuna wida
schuna wida
Tratscher
1 Monat 12 Tage

patato wadges brauchets, die Sem jammorn nicht

Alpenvorland
Alpenvorland
Neuling
1 Monat 12 Tage

drahnmer mol es blattl um ,gian mir onni ,kregn mir muants des wos de olle do kregn …..sem seinmer wollteboll nimmer ummer

unter
unter
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Wenn man dort so gut leben könnte wie bei uns, würden sie kaum zu uns kommen. Schon mal daran gedacht?

nikolaus
nikolaus
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Weist was du bekommst drüben ein Teller armut !

Alpenvorland
Alpenvorland
Neuling
1 Monat 12 Tage

@unter du wersch a orbetn miaßn ,dass dein brot afnocht huambringsch odr ?und di uan kregns mit nix tian ?olle sein net gleich obr viele schun ..

Solbei
Solbei
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@unter Ja aber mein Hund hat noch Hunger und ich muß zuerst an ihn denken. Wenn dann was übrig bleibt gebe ich gerne ab. Solbei

unter
unter
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Wo bitte steht den Geschrieben, dass man fürs Nichtstun Geld bekommt? Und du sagst es selbst, alle sind nicht gleich. Und auch wenn es wirklich mehr sind, was ich bezweifle, tut man all den anderen Unrecht.

maria zwei
maria zwei
Superredner
1 Monat 12 Tage

höchste Eisenbahn…..zumindest ein Schritt nach vorn!!

Willi
Willi
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

wish hobn de je eppes eingezohlt oder eppes geleistet dass sie sich des verdienen???

gauni2002
gauni2002
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

es sind letztendlich vernunftsvolle Forderungen, welche allerdings von Gerichten wohl kaum gestützt werden, da man sich selbst rechtsstaatliche Hürden in den Weg legt

Claudia82
Claudia82
Neuling
1 Monat 12 Tage

helft erster mol insre leit!!!!
und donn in de,de sich integriern welln…
und NA liebe SVP…. durch de aussoge kriag es meine stimme decht net.

Laempel
Laempel
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Es ist traurig aber wahr:
Das Spiel ist so gut wie verloren.
Der letzte Zug auf dem EU-Schachbrett war fatal:
Von den gerufenen Geistern
wird man die bösen nie mehr los.
Sie sind am Ziel
und wir schachmatt!

Willi
Willi
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Wie freier gegen die Vampire Knoblauch aufgehängt worden isch, werd i jetzt normal a home speck und a poor kaminwurzen vor die Haustier hängen

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Wahlen hin oder her, Integration ist unumgänglich hat ja nichts mit Assimilation zu tun sondern ist minimaler Respekt dem Gastgeberland gegenüber😉

nikki
nikki
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Ober schun lei aufn Papier.

Tante Mitzi
Tante Mitzi
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

gleiche versprechen wie bei der rentenerhöhung, es kotzt mich einfach an

raunzer
raunzer
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Die Hilflosigkeit unserer Gutmenschen lässt sich an solchen Blendgranaten messen.  

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
1 Monat 12 Tage

Also dann stellen wir Ranglisten auf…wer sich nicht an die Richtlinien haltet fällt ganz zurück …

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

des war verninftig👍

glozzer
glozzer
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

I kriag longsom die Krise ba den gonzn Gelaber!

Gitschile
Gitschile
Neuling
1 Monat 12 Tage

Endlich amol a vernünftiger Vorschlog! Idealerweise sollatn sie Deutsch und Italienisch lernen miaßen/terfn. Zudem war noar die Zeit, bis do Asylantrag entweder abgelehnt oder befürwortet werd, sinnvoll genutzt und de gonzn Flüchtlinge brauchatn nimma untätig irgendwo ummalungern und sich “Bledsinne” ibolegn.

Vieldenker
Vieldenker
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

ba ins dou kriegnse mear als in ondre regionen 😖 wi bled seinen mir Südtiroler? lei weiter sou, redmer in 30 johr nomol.

nikki
nikki
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Die uanzigschten , de es olleweil mear zu spühren kriagen sein insre Rentner, insre Kinder und insre kronken.
Irgendwo muaß jo tamisch gsport werden !!!!!

Schlumpfi
Schlumpfi
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Herr Achammer, liebe Svp

Lernen Sie Arabisch.

Dort liegt das große Potential der Mitgliederaufstockung.

Die Südtiroler werden sich hoffentlich nicht mehr verarschen lassen.

Löst Eure alten Versprechen ein, bevor Ihr neue auf den Tisch legt.

knoflheiner
knoflheiner
Tratscher
1 Monat 11 Tage

und die, die keine finanzielle Leistungen bekommen,
 Was machen dann die ????

So ist das
So ist das
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Die SVPD wacht langsam auf oder sind es nur die bevorstehenden Wahlen, die Angst bereiten.
Wohl das letztere.

prontielefonti
prontielefonti
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

… jo sell tat i ah hoffn, zioletti confetti! 😁

wanderratte
wanderratte
Neuling
1 Monat 11 Tage

Niemand sollte mehr als 500 Euro im Monat, 6.000 Euro im Jahr und 100.000 Euro im Leben an öffentlichen Förderungen erhalten. Wer also Kindergeld, Sanierungsbeiträge, Wohnbauförderung, Zulagen für den Sanitätsdienst Landwirtschaftsbeiträge erhalten hat, muss kalkulieren, ob er sparen muss, oder ob das Pflegegeld noch drinnen ist. Ausländer erhalten Leistungen erst wenn sie 10 Jahre Steuern bezahlt haben. Wer grob straffällig wird,egal ob Einheimische oder Ausländer verliert das Recht auf Förderungen.

wpDiscuz