"Fahrzeugwahl für Führerscheinneulinge muss frei sein"

FH-Jugend: “Leistungsbegrenzung für Führerscheinneulinge abschaffen”

Mittwoch, 30. Juni 2021 | 12:49 Uhr

Bozen – Die Freiheitliche Jugend fordert die Abschaffung der Leistungsbegrenzung für Fahrzeuge von Führerscheinneulingen. Die derzeit geltende Regelung bringe Nachteile für die Fahrsicherheit, widerspreche dem Nachhaltigkeitsgedanken und stelle eine finanzielle Belastung für junge Autofahrer und deren Familien dar.

„Im Jahr 2010 hat die italienische Regierung Bestimmungen für Fahranfänger definiert, wonach neben niedrigeren Tempolimits und der 0,0-Promille-Grenze auch eine maximale Leistung des Fahrzeugs festgelegt wurde. Seiher dürfen Führerscheinneulinge im ersten Jahr nur Autos fahren, deren Motorleistung maximal 70 Kilowatt und maximal 55 Kilowatt pro Tonne Fahrzeuggewicht beträgt“, so der Obmann der freiheitlichen Jugend, Oscar Fellin, zur derzeitigen Gesetzeslage.

„Diese Regelung ist aus mehreren Gründen ungeeignet und stellt eine Belastung für junge Bürger und deren Familien dar: Da sich ein erheblicher Teil der Führerscheinneulinge kein eigenes Fahrzeug leisten kann, ist es in vielen Familien gang und gäbe, den Kindern das familieneigene Auto zur Verfügung zu stellen. Oft entspricht das Auto der Eltern oder Großeltern jedoch nicht den von Rom definierten Normen, weshalb viele Fahranfänger nach bestandener Prüfung ein Jahr lang pausieren. Der damit einhergehende Verlust an Fahrpraxis führt unweigerlich zu einem erhöhten Risikopotenzial“, so Fellin.

„Wer hingegen einen Neuwagen kauft, um ihn nur kurze Zeit später gegen ein leistungsstärkeres Modell einzutauschen, verliert aufgrund des schnellen Wertverfalls jede Menge Geld. Auch in punkto Sicherheit ist die derzeitige Regelung mehr als fragwürdig: Führerscheinneulinge, die sich keinen Neuwagen leisten können und auf einen Gebrauchtwagen angewiesen sind, kaufen oft Fahrzeuge in schlechtem Zustand, die schon mehrere Vorbesitzer hatten und vielfach Sicherheitsmängel aufweisen“, so der freiheitliche Jugendobmann.

„Nicht zuletzt widerspricht die derzeitige Regelung dem Leitprinzip des Umweltschutzes und des nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen, da sie vielfach dazu führt, dass dort ein zusätzliches Fahrzeug angekauft wird, wo bereits ein Auto vorhanden ist und als Familie gemeinschaftlich genutzt werden könnte“, so Fellin.

„Auf Initiative der Freiheitlichen Jugend haben unsere beiden Abgeordneten im Landtag einen Begehrensantrag eingereicht, mit welchem sie die Landesregierung auffordern, in Rom zu intervenieren und die Aufhebung der Leistungsbeschränkung für Führerscheinneulinge zu verlangen. Junge Menschen und deren Familien dürfen nicht länger unnötig belastet werden und müssen die freie Wahl ihres Fahrzeugs haben“, so Fellin abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "FH-Jugend: “Leistungsbegrenzung für Führerscheinneulinge abschaffen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
info
info
Superredner
1 Monat 1 Tag

Liebe FH-Jugend, ihr seid auf der richtigen Spur. Bitte setzt euch konsequenterweise auch für die Abschaffung von Geschwindigkeitsbegrenzungen und vor allem für freien Alkoholkonsum im Verkehr ein. Freier Tod für freie Bürger!

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
1 Monat 1 Tag

So a blede Antwort hon i selten glesen

tosl
tosl
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

kenn viele wos seit do führerscheinprüfung nimo gfohrn sein weil es auto fa di eltrn a bisl zu “stork” wor und nor noch an johr nimo gscheid fohrn gekennt hom.. hel ish nor logish “sicherer” fir olle odr?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

@wiakimpdir4 stimmt doch.

algunder
algunder
Superredner
1 Monat 1 Tag

wos welltsn nou olls verbiatn????
losst endlich a normals lebm zua
und a normals auto hot heint jo schunn 150 ps!

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Sag mal nein stimmt überhaupt nicht. Ich mit Autos für Neopatentati kann ich gleichen Schaden anrichten wie mit 500ps Autos. Wo liegt also der Unterschied ob ich von Tag 1 an mit so einem Auto fahre oder erst nach einem Jahr?

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@primetime
die Routine beim Fahren und der jugendliche Übermut

sitting bull
sitting bull
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@algunder nocher hosch du a koan normals Auto😝

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@tosl de wohnen sicher net afn lond, weil dem geahts net ohne Auto

algunder
algunder
Superredner
1 Monat 21 h

@sitting bull
na sitting
i honn lei 102🤣🤣👍🏻👍🏻

Faktenchecker
30 Tage 8 h

Jawoll, besser den 50000 Euro Boliden wie den 20000 Euro Kleinwagen.

“Junge Menschen und deren Familien dürfen nicht länger unnötig belastet werden ”

Herr, wirf Hirn vom Himmel.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

es muss holt möglich sein, mitn 300 PS-GTI sponsored by Papi durch die Gegend zu pleschn

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Und auch wenn, wo ist das Problem? Auch mit einem Neopatentato Auto kann man gleich viel Mist bauen wie mit 300PS

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@primetime du musst dich aber zurückhalten, wril du weniger Möglichkeiten zum überholen hast

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Und genau hier liegt eine große Gefahr. Man bleibt auf der Autobahn zwischen LKW stecken und riskiert von denen zerquetscht zu werden

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@primetime donn loss es autobohn-Fohren. a Lkw dorf max 80 fohren. wenn di net getrausch 100 zu fohrn, loss es bleiben

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

Ich habe keine Angst, ich bretter schnell genug auf den Straßen herum. Aber das was ich geschrieben habe war eine Aussage von Fahrschullehrern als dieses idiotisches Gesetz in Kraft getreten ist.

Also, was bringt so ein Gesetz? Nichts! Denn wenn einer nicht fahren kann dann macht es keinen Unterschied ob es nur 110 km/h schnell fahren kann oder 300

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

Es geht nicht darum wie schnell man fahren kann sondern dass dem Auto einfach die Leistung fehlt um zu überholen. Also ist es um einiges gefährlicher, auch für diejenigen die schon auf der Überholspur sind. ABer weitsicht = 0

Faktenchecker
30 Tage 7 h

Überholen ist der Fehler par Exellence!

primetime
primetime
Universalgelehrter
30 Tage 4 h

@Faktenchecker Hast du überhaupt einen Führerschein? Also seckeln wir alle hinter den Lastwagen her mit KM/H Begrenzung 80? 😂

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Und viele Führerscheinneulinge – mich damals vor 7 Jahren eingeschlossen – können dann gleich nach dem Erwerb des Führerscheins ein ganzes Jahr lang nicht mehr fahren (und verlernen so einiges), weil man nicht unbedingt ein Auto braucht und das Familienauto (normales Kompaktauto) schon zu viel PS hat. 
So eine dumme Regel gibt es nur in Italien. Ich finde eine PS-Grenze ja grundsätzlich in Ordnung und kein Fahranfänger braucht 200ps, aber ein normaler 150ps Familienkombi darf da schon noch drin sein. PS-Limit auf ein gesundes Maß erhöhen und es würde passen.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Fohronfänger fohren oanfoch schei*e wenn ihnen die Erfohrung fahlt. Aus Leichtsinn werden dritte in gefohr gebrocht. Des Gesetz hot schun irgendwo a sinn und i hons zu meiner Fohronfängerzeit a sinnvoll gfunden, a wenns sekundär a Geldmocherei isch.

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Sinnvoll? Ich bin in einer Stadt in Südtirol aufgewachsen und alle meine Freunde konnten ein Jahr lang nicht mehr fahren. Fahranfänger fahren wahnsinnig schlecht, aber der ein normales Familienauto ist keine Höllenmaschine. Ganz im Gegenteil, sogar viel sicherer als so eine Schrottkiste mit abgefahrenen Reifen, weil es sich kaum mehr lohnt, da was zu machen.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wos konn mit a Neopatentato Auto net passieren, ober mit a 200PS Auto schun?

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

onfong der 90er Horst a so a Gesetz geben, dem ober no mit max 150km/h

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
29 Tage 10 h

@primetime höheres Risiko sich selbst und ondere zu verletzen? Leichtsinn und so

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 1 Tag

Es geht mir auf die 🥚🥚, dass ALLE jungen Menschen permanent als “Übel”, Gesetzesbrecher und Rowdys dargestellt und in einen Topf geworfen werden. Eine sehr gut nachvollziehbare Forderung. Denn wer sich nicht an geltende Verkehrsregeln, an Alkohol- und Drogenverbot am Steuer halten will, tut das mit 60 PS genauso wie mit 600. Und das UNABHÄNGIG von Alter und Erfahrung.

Zugspitze947
30 Tage 10 h

Offline. Dazu gehöre ich sicher nicht ! Aber es ist leider Tatsache dass die Jugendlichen die meisten schweren Unfälle verursachen und die Versicherungsprämien hochtreiben. 🙁 Bezahlen dürfen es dann Alle ! 🙁

Faktenchecker
30 Tage 10 h

Mir gehen die Verallgemeinerungen auch auf die (Fäkalsprache ausgeblendet)

Offline
Universalgelehrter
1 Tag 17 h
@Solidarisch..die
SüdtirolerInnen sind genauso wenig oder viel starrsinniger als andere
Völker. Sie sind selbstbewusst und zu Recht stolz auf ihre Geschichte,
Kultur und das mit ihrer Hände Arbeit Geschaffene und Geleistete.

Offline
Offline
Kinig
29 Tage 23 h

@Zugspitze947..um SELBER einen schweren Unfall zu verursachen, egal ob Alt, Jung, Erfahren oder noch grün hinter den Ohren, reichen Twingo, Ford KA, Panda, Fiesta, Cinquecento & Co. locker aus. Vorsicht beginnt im Kopf und ist auch eine Frage des Charakters…

Offline
Offline
Kinig
29 Tage 23 h

@Zugspitze947…in Deutschland fließt in die Vollkaskoprämie unter anderem die Unfallhäufigkeit, die Diebstahlswahrscheinlichkeit usw. ein. Dass ich jährlich ein nettes kleines Sümmchen für mein Auto bezahle, liegt sicher nicht daran, dass viele junge Menschen so ein Auto fahren.

pustramadl
pustramadl
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Auch meine Tochter ist davon betroffen. Wir haben zwei Autos in der Familie und mit keinem kann sie fahren. Jetzt muss sie ein Jahr warten und dann wieder vieles neu lernen. Wenn man wie mit der Foglia rosa in Begleitung eines Erwachsenen fahren dürfte, könnten die Jugendlichen in dieser Übergangsphase etwas Fahrpraxis haben. Dieses Gesetz gibt es in anderen Eu Staaten nicht. Unverständlich ist es auch, dass Führerscheinneulinge mit Firmenautos, die nicht den Kriterien entsprechen, sehr wohl fahren dürfen. Viele Gesetze in Italien sind einfach nur zum Kopfschütteln.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Würde es auf 10 Jahre ausdehnen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

Freiheitlich ts ts ts.. hier will wohl Jemand auf Stimmenfang gehn.Alles Vernünftige soll abgeschafft werden,gell.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Zähl doch mal einige vernünftige Punkte auf und vergleiche das mit einem 200 PS Auto

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 1 Tag

@ sag mal..
also sag mal, was daran ist vernünftig?
es wird immer idoten hinterm steuer geben, egal ob mit neuem führerschein oder nicht..
das ist geldmacherei von hirnlosen politikern, sonst gar nix..

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Hallo nach Südtirol,

die Freiheitlichen haben hier schlichtweg Recht, von vorn bis hinten.

Dieses Jahr wird mit einer ausgelutschten Blechgurke überwunden, das sind dann irgendwelche ungepflegten Kleinwagen oft 20 Jahre und älter für kleines Geld.

Es hatte jetzt genug Bilder von komplett zerfetzten fahrenden Coladosen bei Unfällen wo moderne Fahrzeuge mit aktuellen Sicherheitssystemen und Fahrassistenten keinerlei Blutzoll gefordert hätten.

Es gibt anscheinend keine Lobby für dieses Problem, piepsende und telefonierende Kindersitze wurden schnell durchgedrückt in Rom dank rühriger Beratung von US-Lobbyverbänden

Gruss nach Südtirol 

logo
logo
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Genau ! Das ist wieder ein Problem mehr für Familien und verursacht unnötige Kosten.
Die Führerschein-Neulinge sind eh schon gestraft genug mit erhötern Tarifen und verdoppelten Strafen. Dieses Gesetz gibt’s halt wieder mal nur in Italia bella.

Zugspitze947
1 Monat 1 Tag

Damit sich die Jungen schneller in a Rennauto setzn kennen und ondere verletzen……. 🙁

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
1 Monat 23 h

Ein normales Familienauto ist jetzt also ein Rennauto?

ahiga
ahiga
Superredner
30 Tage 10 h

@ zugspitze
das auto das heute die norm erfüllt…kann man auch als rennauto bezeichnen..
ist nur ansichtssache

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Sonst geht’s Euch noch gut ihr FH? Mit dieser Aktion büsst ihr viele Sympathien ein….

Missx
Missx
Kinig
29 Tage 22 h

Wenn man das Alter der Verunfallten hier auf SN liest, sind immer reifere bis sehr reife Jahrgänge verwickelt

Faktenchecker
30 Tage 8 h

Junge, Junge, die FH plödern hier herum. Ich hoffe nicht so ein unerfahrener Raser erwischt Eure Kinder.
Unwählbar!

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
1 Monat 19 h
Stimme zu 100% zu 👍 musste letztes Jahr einen 17 Jahre alten Kleinwagen für überteuertes Geld kaufen, da meines zu stark ist. Es ist effektiv so, dass diese alten Schrottkisten ohne Sicherheitsausstattung sauteuer sind. Im Ausland werden 20 Jahre alte euro 2 Polos, Unos oder Ibiza verschrottet, hier kosten sie 2-3000 € plus einige hundert Euro Umschreibung. Von der Versicherung für unter 26 Jährige Anfänger ganz zu schweigen (ja, ich kenne das mit der Klasse der Eltern, auf Ältere schreiben, usw). Ich denke die wenigsten werden den Porsche vom Papi bekommen oder einen GTI kaufen und wenn sie das Geld… Weiterlesen »
wpDiscuz