Es geht um Hunderte Millionen Euro

Finanzautonomie für das Land weiter ausgebaut

Mittwoch, 18. Juli 2018 | 15:46 Uhr

Bozen – Mit “eine sinnlose Regelung weniger für unser Land”, reagiert Landeshauptmann Arno Kompatscher auf die positive Nachricht aus Rom, dass die italienische Regierung die Südtiroler Bestimmung zur Verwendung der Verwaltungsüberschüsse durch Land und Gemeinden nicht angefochten hat.

“Unsere Finanzautonomie ist heute stärker denn je. Mit den nun geltenden Bestimmungen zur Verwendung der Verwaltungsüberschüsse haben wir die Handlungsautonomie für unser Land und unsere Gemeinden weiter ausgebaut”, betont der Landeshauptmann.

Der mit der Regierung Renzi vereinbarte Sicherungspakt von 2014 hatte die Basis gelegt. Der eingeschlagene Weg wurde durch die darauffolgenden Urteile des Verfassungsgerichtshofes bestätigt.

“Das hat dazu geführt, dass die Regierung jetzt auf die Anfechtung des Landesgesetzes verzichtet hat”, so Kompatscher.

“Hunderte Millionen Euro waren auf Eis gelegt. Diese Verwaltungsüberschüsse nicht verwenden zu dürfen, wäre absolut nicht nachvollziehbar gewesen. Deshalb ist es ein wichtiger Erfolg für Südtirol, dass unsere Landesbestimmung von Rom definitiv nicht angefochten wird”, unterstreicht auch der für die Gemeinden zuständige Landesrat Arnold Schuler.

In den Gemeinden sei aufgrund der Sorge über eine Anfechtung bis jetzt eine gewisse Zurückhaltung zu beobachten gewesen. “Jetzt gibt es absolute Klarheit”, freut sich Landesrat Schuler.

Von: axa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Finanzautonomie für das Land weiter ausgebaut"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

die Bauern reiben sich die Hände

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

Das wollte ich schreiben!!😁

Landschaftspfleger
1 Monat 6 h

dann probiert ihr Bauerhasser mal unsere Landschaft im Berggebiet für 1Jahr lang um sonst zu pflegen und somit das Fundament für einen gesunden Tourismus im ländlichen Bereich zu schaffen. Danach vergönnt ihr den Bergbauern die 600 € Grünlandbeitrag / ha und Jahr von ganzem Herzen.

KASPERLE
KASPERLE
Grünschnabel
1 Monat 5 h

…dann probiert ihr Bauern mal Steuern zu zahlen, wie jeder anderer Arbeiter!!!

Herrgottschnitzer
1 Monat 4 h

@Landschaftspfleger 
Ich glaube nicht dass @Paul u. @genau, Bauernhasser sind, sie haben wahrscheinlich nur kein Verständnis dafür dass ihre Steuergelder immer wieder in das selbe Fass ohne Boden gesteckt werden. 

Landschaftspfleger
1 Monat 3 h

@KASPERLE
Wir Bergbauern gehen fast alle einer meist schweren Arbeit nach wo wir ganz normal Steuern zahlen, für alles was wir für den Hof brauchen, den wir mehr der Ordnung halber anstatt des Geldes wegen bearbeiten bezahlen wir Steuern, und auch für alles was wir vermarkten bezahlen wir 12 % Mwst..

m69
m69
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

@Landschaftspfleger 
das sind unsere wahren Helden, wenn wir von helden sprechen können!  

Landschaftspfleger
1 Monat 2 h

@KASPERLE
und zu allem Überfluss werden wir Bergbauern dann durch Millionenteure Raubtierprojekte saggiert.

walter1
walter1
Grünschnabel
1 Monat 1 h

@KASPERLE würdest du steuern zahlen wenn keine verlangt wird

natan
natan
Superredner
30 Tage 18 h

@Landschaftspfleger ich glaube nicht, dass jemand die 600€/ha nicht gönnt, da geht es wohl mehr um die Beiträge für das Bauen, wo der Bauer fast 100.000 € kriegt und ein Haus, das bis zu 1500 m3 bauen kann mit ferienwohnungen, die wieder extra subwentioniert werden, während ein arbeitnehmer max. ca. 30.000 € kriegt und diese sind zudem einkommensabhängig.

tim rossi
tim rossi
Grünschnabel
30 Tage 18 h

bauer isch net bauer. a richtigo bergbau mit a pou kie und a bissl milch isch zacha orbat. se mùss man fòrdern. obo olla ondon, v.a. obst und wein bauon, wosn fellig am liebschtn mitn x3 afs feld foung mùss man echt net subventioniern. asòu holt mein sicht als bùrga.

Gescheide
Gescheide
Tratscher
30 Tage 17 h
@ Paul Immer das gehetzte wegen den Bauern… sie leisten einen wichtigen Beitrag  für unsere schöne Landschaft, dass wir “nicht Bauern” am Wochenende bärige gepflegte Wanderwege und schöne Bergwiesen vorfinden die nicht verwildert sind, während die Bergbauern nach der regulären Arbeit unter der Woche, am Wochenende auf dem Hof arbeiten… Diese meist kleinen Bauern machen wenigstens etwas positives für ALLE die in Südtirol leben oder dort Urlaub machen, während unsere Landesvertreter teils nur auf sich und eine bestimmte Schicht schauen und das mehrfache bekommen und doch immer noch im Amt sind – vielleicht solltet ihr euch darüber mal Gedanken machen, wieso diese… Weiterlesen »
FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
1 Monat 9 h

Ja super , und wo fliest das Geld hin ??
bestimmt nicht wo es sollte !!
Arbeiter Nehmer / Steuern
Benzin steuern sinken 
Strom sinken
usw. usw…

walter1
walter1
Grünschnabel
1 Monat 8 h

wenn ols gratis war nor warn no viele unzifrieden

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

Bauern
Bauern
Bauern
Bauern😂😂😂

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

Ja wie es Herr Kompatscher geforfert hat:

DER TREIBSTOFF IN ÖSSTERREICH MUSS TEUER WERDEN!😃😃🙄🙄

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

@genau 

du ormer ,und du schaugsch zua? kaf dir holt an sea bauernhof ,noar konnsch a fa die beiträge leben.

vielleicht hosch es no net kapiert ,um beiträge zi kriagn muasch a epes tian. ondra beneiden und lärmen isch zi wienig

natan
natan
Superredner
30 Tage 18 h

@walter1 du vielleicht, i muss sogn hätte nix dagegen

Rechner
Rechner
Superredner
30 Tage 16 h

@walter1
Is Problem sein long schun niamer Politiker, sondern die Wähler

Gescheide
Gescheide
Tratscher
1 Monat 8 h

Ob das eine gute Idee ist, unserem Herrn Kompatscher noch mehr finazielle Freiheit zu geben… man sieht ja das es nicht dort hin geht wo es hin soll…

felixklaus
felixklaus
Grünschnabel
1 Monat 6 h

Was wollt ihr dann mit einen freihstaat? Und los von rom ? Wer soll dann die finanzen kontrollieren ? Nichts ist recht aber gar nichts

Gescheide
Gescheide
Tratscher
30 Tage 17 h

@felixklaus sorry, aber ich habe nicht gesagt das ich das will – im Gegenteil. Ich bin der Meinung dass es uns generell bei Italien nicht so schlecht geht, wie einige der Meinung sind.

So ist das
So ist das
Superredner
1 Monat 8 h

Und daher kann jetzt wieder mit Steuergeldern das umgesetzt werden, was dem Steuerzahler dann nicht zu gute kommt.

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
1 Monat 7 h

Dann wird es höchste Zeit für Steuersenkungen aller Art und für das Ende des Gießkannenprinzips – so haben alle etwas davon.

Staenkerer
1 Monat 6 h

tjo, wo rinnt des gellt epper wieder hin?
in welchen milionengrob werdn de milionen epper versenkt?
wo versickert des epper?
de breite ollgemeinheit werd nix gspürn davon … wie üblich!

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 5 h

@ hosch sichr a schiane Pension…wiso des gejammere do….

Sun
Sun
Tratscher
30 Tage 16 h

@m. 323. einige gehässige Schreiber hier, geht es eindeutig zu gut. Die haben Zeit und Geld im überfluss, um ihren Müll hier abzulagern.

Staenkerer
30 Tage 15 h

@Sun ohhhh jej ohhhh jej, a neuer moralapostel … .

Sun
Sun
Tratscher
30 Tage 12 h

@Staenkerer stimmt, du gehörtst leider auch dazu. Tausende Posts mit 99%igem Dünnpfiff.

Plodra
Plodra
Grünschnabel
1 Monat 6 h

Was Südtirol nützt und gerechtfertigt ist, ist ein Erfolg, auf den alle stolz sein sollten. Also: Zuerst freuen (tut gut! 😃)  und dann Forderungen stellen, wo die Mittel eingesetzt werden sollen. Ein bisschen Stolz entwickeln und die Bemühungen jener kompetenten Fürsprecher und Fürsprecherinnen anerkennen, die es ausgehandelt und durchgesetzt haben.

kapo
kapo
Neuling
1 Monat 4 h

Bravo! – So ist es! Du bist nicht nur ein Plodra, sondern hast auch einen Hausverstand!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 5 h

bravo LH👏

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
1 Monat 5 h

Mal schauen was der Normalbürger mit Kinder davon profitiert….

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
1 Monat 4 h

Jo sel war amol a guater Insotzbereich!

ausischmeiser
1 Monat 3 h

kommisch afuanmol olsl guate nohrichtn vor die wohln und dr völsr arno muant mir sein olle bescheuert und glabn ols.sicher es gibt olm nou leit dei ols glabn.obr dr arno weard mit sein gelabr und verorschung im herbst bodn gian. die ergschta verorschung isch des mitn flughofn. 7 millionen ban fenstr ausi gschmissn.(eine bodenlose frechheit isch des.ob mit dr svp und griane.ob in die wüste mit enk ohne brot und wossr

Rechner
Rechner
Superredner
30 Tage 16 h

@ausischmeiser
Dass der Flughafen nicht von Heute auf Morgen geschlossen wird hot jeder der die Diskussion verfolgt hat gewusst. Das wurde 10 mal erklärt. Sowas funktioniert nur im Gasthaus vor dem Pudel nach 3 Bier.

einstein
einstein
Tratscher
1 Monat 4 h

Nach 80 (achtzig) Jahren Autonomie ein weiterer Meilenstein.

Loam
Loam
Grünschnabel
1 Monat 3 h

Die sind wichtig besonders vor den Wahlen 😎

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 5 h

jetzt sag bitte ehrlicherweise auch wieviele millionen in südtirol einegepresste steuergelder nach rom verschenckt wurde durch nicht einhalten irgendwelcher abkommen!!

moeschba
moeschba
Grünschnabel
1 Monat 6 h

wos net olls vöu die wouhl possiuscht….sogou flüchtlinge weng wieniga..

Gredner
Gredner
Superredner
30 Tage 15 h

Wo ist hier der Erfolg?!?

Rom hat lediglich auf eine Anfechtung einer Regelung verzichtet – das sollte normal sein. Oder wird grundsätzlich jede Entscheidung in Bozen von Rom angefochten? Dann haben wir bisher nie eine Autonomie gehabt.

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
30 Tage 15 h

cool einfach die Treibstoffsteuer abschaffen! Alles währe billiger und die ganzen Tanktouristen💶💶💶

tim rossi
tim rossi
Grünschnabel
30 Tage 18 h

bye bye bauern partei svp. mein stimme isch schu longe weg. achammer sei donk.

Loewe
Loewe
Superredner
30 Tage 18 h
der Löwenanteil an Geldern sollte jedem fleißigem Unternehmer, fleißigem Freiberufler, fleißigem Politiker, fleißigem Arbeiter und/oder Angestellten bleiben, sodass jeder sehr gut leben kann. Deswegen Steuern gewaltig runter, Lohnnebenkosten runter, und finanzielle Freiheit für jeden! Auch Bargeldfreie Gränzen, denn wenn jemand sein Geld fleißig mit viel Mühe erarbeitet hat, dann sollte man mit dem Geld machen können was man will, wo uns niemand, absolut niemand dreinreden darf, was man mit seinem eigenen Geld macht. Die Politiker sollten in Rom andere Wege finden, die Drogendealer, die Maffiosen zu kontrollieren und nicht wegen einiger weniger korrupte dann jeden damit bestrafen!! nicht die tüchtigen… Weiterlesen »
Mastermind
Mastermind
Superredner
1 Monat 1 h

Wird sicher sinnvoll genutzt, Südtirol hat 1,5 Milliarden mehr Budget als Bundesland Tirol. Wir wissen wie gut die SVP mit Geld umgeht.

Loewe
Loewe
Superredner
30 Tage 18 h

@Landschaftspfleger
ich bewundere euch Bauern und Bergbauern alle, denn ihr leistet wirklich viel dafür, dass die Landschaft gepfegt bleibt!! Jeder von euch verdient sich ein großes Kompliment!!

Loewe
Loewe
Superredner
30 Tage 18 h

@Kasper kasperl
Du hast Recht, es wird viel zu viel Steuern bezahlt.
Sogar Steuern wie Immobiliensteuer glaub ich sind sogar gegen die Menschenrechte und Verfassungswiedrig. Denn wenn einer nicht zahlen kann, dann wird versteigert, dann wird einem das Recht auf Eigentum genommen.
Das wäre eine weiterer Punkt, wo man verbessern könnte!
Löhne rauf, Steuern gewaltig senken!

Loewe
Loewe
Superredner
30 Tage 18 h

@Herrgottschnitzer
.. toller Name hast du!
So einen bräuchte es in Rom im Parlament, der die Politik so zuschntitzt, dass es gar kein Fass ohne Boden wird!!
Sparen, sparen, sparen, …. Steuern runter, IMU weg, Lohnnebenkosten reduzieren, dann wäre das Fass viel kleiner und sollte dann besser verteilt werden, damit nicht Teile an Geldern beim Loch unten rausrinnt. Da kann man oben reintun,, wieviel man will, es bleibt nie was übrig.
aber solange das Geld für gute und friedliche Zwecke verwendet wird geht ja eh noch gut, doch die Bevölkerung muss und soll druckfrei und genussvoll leben können, nicht nur einige wenige!

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Grünschnabel
30 Tage 17 h

Nicht alle Bauern reiben sich die Hände man hat uns gespalten es gibt in Südtirol:
Extreme Bergbauern ohne Beiträge (unter 2 ha) 😂
Beitragsbauern 😄
Industriebauern 🔔

kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
30 Tage 14 h

Perfekt . . .dann können damit die Prozessspesen für die Annullierung Ausschreibung öffentlicher Personenverkehr  und die Spesen für den Flughafen beglichen werden ohne dass dem Steuerzahlter auf die Füße getreten wird 🙂 . .

m69
m69
Universalgelehrter
1 Monat 15 Min

ab und zu, bringt auch die SVPD etwas weiter! 😉

Loewe
Loewe
Superredner
30 Tage 18 h
Das sind ja wirklich FANTASTISCHE NEUIGKEITEN die jedem in Südtirol zugute kommt!!! Dadurch haben die Politiker in Rom wirklich sehr viel erreicht!! Mit mehreren hundert Millionen € das von Rom zurückgehalten wurde und jetzt wieder zur freien Verfügugung steht kann sehr viel gemacht werden!! Das kann für viele gute Projekte verwendet werden, zum Beispiel für Beihilfen für Wohnungsbau, für Ausbau der Infrastrukturen die für Tourismus dienen, usw. ….. !!! Dadurch sind in Zeiten von Wirtschaftskriese viele Arbeitsplätze gesichert, weil viele junge Familien bauen können und dadurch Firmen beschäftigt werden können, die jeder Arbeiter und Angestellte hat, wodurch auch jedem, der… Weiterlesen »
Loewe
Loewe
Superredner
30 Tage 18 h
@Wicki di Gscheide – und all die Befürworter ich verstehe deine bzw. eure Bedenken sehr gut! nehmen wir an, dass die Gelder gekürzt worden wären, dass niemand mehr irgendwelche Beiträge vom Land bekommen könnte und dass das Land absolut keine Gelder mehr zur Verügung hätte, um zu bauen, usw. …. Das wäre für die Wirtschaft im Lande noch viel blöder. Vielleicht könnten eure Löhne oder eure Gelder nicht ausbezahlt werden. Es ist doch besser, dass mehr Gelder in der Provinz sind, die dann für verschiedene Zwecke aufgeteilt werden. Wenn du was anderes wünschst, kannst dich wohl an die Politiker entweder… Weiterlesen »
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
29 Tage 14 h

Und wer zahlt die verbratennen Millionen für den Flughafen Bozen usw.???? 

wpDiscuz