Pressekonferenz

Freiheitliche: „Maßnahmenpaket für mehr öffentliche Sicherheit in Meran vorgestellt“

Mittwoch, 22. September 2021 | 14:16 Uhr

Meran – Die Meraner Freiheitlichen haben am Mittwochvormittag im Rahmen einer Pressekonferenz ein Maßnahmenpaket für mehr öffentliche Sicherheit in der Passerstadt präsentiert. Dieses zielt darauf ab, den Handlungs- und Kompetenzspielraum der Gemeinde im Bereich Sicherheit voll auszuschöpfen und beinhaltet neben ordnungs- und sicherheitspolitischen Maßnahmen auch kriminalpräventive Lösungsansätze.

„Meran ist nach wie vor eine schöne und liebenswerte Stadt. Wer so tut als wäre Meran Südtirols traurige Hochburg der Gangster- und Messerstecher, verkennt die Realität, genauso wie jene, die meinen, dass Meran immer noch eine Insel der Seligen sei“, so der freiheitliche Bürgermeisterkandidat für Meran, Otto Waldner, eingangs.

„Die öffentliche Sicherheit in Meran hat sich in den letzten Jahren zusehends verschlechtert. Dabei handelt es sich keineswegs nur um ein subjektives Gefühl einzelner besorgter Bürger, sondern um einen von der Statistik bezeugten Fakt. Bedenklich dabei ist vor allem auch die Zunahme von Vorfällen mit besonders roher, brutaler Gewaltanwendung – immer öfter auch gegen Polizisten – sowie der Angriffe mit Hieb- und Stichwaffen“, so Otto Waldner.

„Die Werkzeuge der Stadtverwaltung Meran wieder sicherer zu machen, sind zwar begrenzt, aber dennoch gibt es mehrere Möglichkeiten, die die vorherigen Stadtregierungen versäumt haben. Der von uns Freiheitlichen ausgearbeitete Forderungskatalog enthält eine Reihe an konkreten Maßnahmen, die allesamt im Zuständigkeitsbereich der Stadtverwaltung liegen und damit umgehend für die Gemeinde umgesetzt werden können. Dazu gehören unter anderem die Ausstattung von Polizisten mit ‚Tasern‘ und ‚Bodycams‘, der Ausbau und die Modernisierung der öffentlichen Videoüberwachung und Sicherheitsbeleuchtung, die Ausdehnung der Dienstzeiten der Polizei in der Nacht sowie regelmäßige Sicherheitskonferenzen auf Gemeinde und Landesebene“, so der freiheitliche Gemeindekandidat Philipp Kleon über die Kernpunkte des Maßnahmenpakets für mehr Sicherheit.

„Der Ankündigungs- und Beschwichtigungspolitik der letzten Jahre müssen endlich Taten entgegengesetzt werden, um Straftaten einzudämmen und das verlorengegangene Vertrauen der Bevölkerung in die Sicherheitsorgane zurückzugewinnen und das Sicherheitsgefühl der Meraner Bevölkerung wieder zu verbessern“, so die Freiheitlichen abschließend.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz