Gewerkschaft äußert Befürchtung

Fremdbestimmte Landesräte?

Mittwoch, 16. Januar 2019 | 17:26 Uhr

Bozen – Wie fremdbestimmt sind die neuen Abgeordneten der Lega, die mit den Wahlen im Oktober 2018 in den Südtiroler Landtag eingezogen sind? Zwei von  ihnen werden sogar Landesräte. Die frischgewählte Generalsekretärin der Gewerkschaft AGB/CGIL, Cristina Masera, äußerte im Rahmen der Pressenkonferenz zu Jahresbeginn die Befürchtung, dass jedes Mal Roberto Calderoli oder Innenminister Matteo Savlini gefragt werden müssten, wenn die Landesregierung einen Entscheidung trifft, die nicht im Koalitionsabkommen verankert ist.

Es stelle sich die Frage, ob zukünftige Landesgesetzentwürfe jedes Mal dieselbe Zustimmung benötigen, bevor sie in den Gesetzgebungsausschüssen behandelt werden, erklärte Masera laut einen Bericht der Nachrichtenagentur Ansa.

Weiter äußerte die Generalsekretärin insgesamt Kritik am Regierungspakt und bemängelte das dürftige Interesse an der Auseinandersetzung mit den Sozialpartnern. Lobend äußerte sich Masera hingegen über den Hinweis zur Erneuerung von Verträgen.

Mehrsprachigkeit, die Renten, die Stärkung der Kaufkraft, Solidarität und Wohlfahrt – das seien die Themen, denen sich der AGB/CGIL im Jahr 2019 widmen möchte, hieß es auf der Pressekonferenz. Ein weiterer Schwerpunkt sei der Kampf gegen die Steuerhinterziehung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Fremdbestimmte Landesräte?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
elmar
elmar
Superredner
30 Tage 20 h

Da hört man sofort heraus aus welchen Lager Sie Stammt
Ich war Jahrelang Mitglied der Gewerkschaft weil ich glaubte Sie vertreten die Arbeiter Schicht bis ich eines besseren belehrt wurde !!!

peterle
peterle
Superredner
30 Tage 20 h

Die grossen Gewerkschaften Italiens haben in den letzten Jahrzehnten einige ihrer Leader in die Politik entsand, und dabei damit geglänzt wie man sich selbst bereichert. Deshalb wäre es an der Zeit jetzt, in der Opossition wieder Aufbauarbeit zu machen. Ein Beispiel könnten Sie den deutschen Gewerkschaften abschauen.

thomas
thomas
Universalgelehrter
30 Tage 21 h

Cristina Masera for President! Echt stark diese Frau

Leitwolf
Leitwolf
Tratscher
30 Tage 19 h

Wia der erste Mai Schreier?!

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

Wo sind die Unterschriften der Lega bezüglich Regierungskoalition??? Alles schweigt,warum???? zeigt doch mal das unterschriebene Papier!!!!! Oder existieren die Unterschriften gar nicht??????😒😒😒

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
30 Tage 21 h

Auch durch Lobbys können Politiker fremdbestimmt werden, auch wenn dies fasr zu den normalen Spielregeln zählt.

Paul
Paul
Universalgelehrter
30 Tage 20 h

Lobbypolitiker interressieren nur das Wohl der Lobbys und basta

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
30 Tage 20 h

wäre mal was Neues…dass die Besten ganz oben sind

Staenkerer
30 Tage 17 h

sein johrzehnte steuern de lobby de politik, sem hot niemand wegn der fremdsteuerung gschriern!

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
30 Tage 15 h

der CSU in Bayern geht’s auch nicht besser, Seehofer steckt seit Amtszeit unter Frau Merkel fest.

wpDiscuz