Einfluss auf Landtagswahl 2018?

Für 24 Regionalratsabgeordnete winkt die Leibrente

Dienstag, 11. Juli 2017 | 11:59 Uhr

Bozen – Bis innerhalb des Jahres 2023 können 24 ehemalige bzw. noch amtierende Regionalratsabgeordnete in Pension gehen, weil sie das das vom Regionalgesetz vorgesehene Renteneintrittsalter von 60 Jahren erreichen. Dies geht aus einer Antwort des Regionalratspräsidenten Thomas Widmann auf eine Anfrage des Abgeordneten der Fünf Sterne-Bewegung, Paul Köllensperger, hervor.

Von den 40 Regionalratsabgeordneten, von denen aufgrund Reform aus dem Jahr 2014 verlangt wurde, den aktualisierten Rentenvorschuss und die Anteile aus dem Family Fonds zurückzuzahlen, bleiben 13 Abgeordnete ab 2024 übrig, die Anspruch auf die Leibrente haben.

Den Vorschuss und die monatlichen Zahlungen erhalten derzeit bereits Eva Klotz, Walter Baumgartner und Marco Benedetti. Während Klotz 560.413 netto ausgezahlt bekam, sind es bei Baumgartner 460.045 Euro und bei Benedetti 247.765 Euro. In diesem Jahr werden auch Pius Leitner und Ex-Landtagspräsident Herrmann Thaler in den Genuss der Leibrente kommen.

Die monatliche Leibrente beträgt 4.127,72 Euro brutto bzw. 2.800 Euro netto, zu denen bekanntlich noch eine Art Abfindung kommt, die auf Basis der angehäuften Mandatsjahre und der Lebenserwartung berechnet wird – eine Art Ausgleich für die reduzierte monatliche Zahlung.

Die freiheitliche Fraktionssprecherin im Südtiroler Landtag Ulli Mair sowie Ex-Landtagspräsidentin Julia Unterberger und die ehemaligen Regionalratsabgeordneten Sergio Divina und Vincenzo Passerini haben beschlossen, auf die Leibrente zu verzichten. Im Gegenzug erhalten sie die eingezahlten Beiträge zurück.

Dass amtierende Abgeordnete nicht in den Genuss der Leibrente kommen können, auch wenn sie die nötigen Voraussetzungen dafür hätten, könnte Einfluss auf ihre Entscheidung haben, bei den kommenden Landtagswahlen im Jahr 2018 erneut zu kandidieren. Der ehemalige Trientner Landeshauptmann Lorenzo Dellai und die Ex-Landesräte Hans Berger und Luisa Gnecchi, die derzeit im römischen Parlament vertreten sind, erhalten ihre Leibrente nach Ende ihres Mandats.

Bis 2023 werden folgende Regionalratsabgeordnete, die zurzeit noch nicht das 60-ste Lebensjahr erreicht haben, in den Genuss der Leibrente kommen: Florian Mussner, Andreas Pöder, Veronika Stirner, Michl Laimer, Alessandro Urzì, Hans Heiss, Martina Ladurner, Walter Viola, Denis Bertolini, Roberto Bombarda, Luigi Chiocchetti, Remo Andreolli und Giorgio Lunelli.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Für 24 Regionalratsabgeordnete winkt die Leibrente"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Calamus
Calamus
Neuling
1 Monat 5 Tage

60 … 2800 netto…. ein unrealistischer Traum für einen Normalo

pfeimpf
pfeimpf
Neuling
1 Monat 5 Tage

Lass Dich halt auch wählen…

Calamus
Calamus
Neuling
1 Monat 5 Tage

@pfeimpf ich möchte Normalo bleiben

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Zur Freude derer die mit der Mindestpension über die Runden kommen müssen…

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

weiss diesmal ganz genau wem ich nicht wähle

pfeimpf
pfeimpf
Neuling
1 Monat 5 Tage

Wem Du halt jemandem Rechtschreibung beibringen könntest?

iuhui
iuhui
Superredner
1 Monat 5 Tage

ich weiss schon seit langer Zeit wen ich nicht wähle, nur wird diese Liste immer länger..

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@pfeimpf 
😀

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Leistung Null aber tüchtig abkassieren,dass ist einer der vielen Mosaiksteine für den Scherbenhaufen Staat ………..
die Konsequenz bezahlt die Jugend welche auswandern muss um einen lebenswūrdigen Job zu finden ……….

Obelix
Obelix
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Mikeman, bin ganz deiner Meinung. Und ein kleiner, zB.; Schuldiener, muss 2 Jahre auf seine, von ihm selbst eingezahlte Abfertigung warten. Da sind wir wieder nicht autonom. Ich hoffe jeden Tag der Wähler vergisst nicht bis 2018.

Iceman
Iceman
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Obelix als Schuldiener im Landesdienst hat er sicher schon viele Vorteile genießen können, daher wird er diese Wartezeit auch überleben!

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Obelix ……………….wir werden die Wähler an die Skandale erinnern über die socialmedia,denn der Weinberg wird nichts schreiben.

So ist das
So ist das
Superredner
1 Monat 5 Tage

Der Selbstbedienungsladen für die armen Politiker ist wieder geöffnet, während die grosse Mehrheit der arbeitenden !!! Steuerzahler von Nettorenten über Eur 2.800 nur träumen kann.
Das ist also die versprochene Erneuerung. Beschämend

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

absahner quer durchs gemüsebeet, zum ekeln

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

Neidisch?

Lingustar
Lingustar
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Und dabei sind das ja noch nicht einmal die Schlimmsten, denn die hocken in Rom und Brüssel…

Iceman
Iceman
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Lingustar  und in Wien, Berlin, London, Prag, Budapest, Paris und weiteren Regierungssitzen dieser Erde.  

traktor
traktor
Superredner
1 Monat 5 Tage

zum schämen. politiker leben ihr lebenkang ausschliesslich vom steuergeld der bürger wobei die frechheit ist das die sich selbst bedienen dürfen….

So ist das
So ist das
Superredner
1 Monat 5 Tage

Einfluss auf die Landtagswahlen 2018?

Das sollte keine Frage sein, sondern eine Tatsache, denn keine der Parteien ist ausgenommen von dieser Selbsbedienung.
Von links nach rechts beim Gehalt und der Rente immer eins.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Die 5 Sterne Bewegung gehört als einzige nicht zu diesem Selbstbedienungssauhaufen!!!!!

Lana77
Lana77
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Do gibs eigendlich nix mear zu sogn. Lai mear zum schamen dear gonze Sauhaufn. Ondre bugglen a Lebn long und miassn in olter schaugn dasse jedn Tog eppes zu fressn hobn und de kassiern fe insre Stuiergelder sette Unsummen. 😠

Iceman
Iceman
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

die Lösung ist: Beiträge einzahlen dann hast du später auch eppes zu fressn 😄

Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 5 Tage

Die “normalen” Arbeitnehmer bzw.Rentenämpfänger müssen sich ziemlich verascht vorkommen….jedoch wählten sie ihre Henker alle selber…

Lingustar
Lingustar
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Tja, solange im Kühlschrank noch’n Bier oder ne Pulle Wein steht, und Mittags das Schnitzel über den Tellerrand schwappt, wird man mit der Zeit halt immer bequemer mit dem Schlagwort… “Ja mei, ‘s geht halt immer so weiter”  und bei der nächsten Wahl wird dieselbe Meschpoke wieder gewählt.

Iceman
Iceman
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Lingustar etwas weniger den Frauen unter den Rock schauen dann klappt es auch mit der Rente😝

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@ Obelix
Sie haben vollkommen recht aber die Wähler denken einfach nicht was sie wählen ansonsten könnten bestimmte Taugenichts niemals auf der Bühne sein…………
dies gilt aber für ganz Europa sonst wären wir nicht in solche Zustände geraten.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

👍👍👍👍👍 Mikeman…………….stimmt LEIDER!!!

leolee
leolee
Neuling
1 Monat 5 Tage

Die Politiker haben es einfach die machen einfach die Gesetze wie sie es brauchen.

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

Wer macht die Gesetze?

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Mich würde interessieren wem man 2018 wählen sollte, denn sobald es um das eigene Geld geht sind alle gleich, egal welche Partei. Dort wird schamlos zugegriffen bis die Kassa leer ist!!!!!!

Paul
Paul
Tratscher
1 Monat 5 Tage

schamlos , hemmunglos , und arrogant ..einfach nur noch zum KOZZEN ..

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Wem sollte man 2018 wählen, es gibt keinen

Wolke
Wolke
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Immer wieder aufs Neue ein Stich ins Herz, diese Tatsachen so schwarz auf weiß vor sich zu sehen … 🙁

bon jour
bon jour
Superredner
1 Monat 4 Tage

Klotz liebt die italienischen Gesetze, wenn sie ihr Geld bringen.

erika.o
erika.o
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Einfluss auf die Landtagswahl 2018 ?

ZU 100 % !!!!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@ Iceman
Ja ich wünsche es Ihnen von Herzen aber wenn man sich so umsieht ist das Schicksal mit ehrlichen Menschen nachdem sie den Pensionseintritt erreicht hatten meist sehr ungnädig ………..

Lingustar
Lingustar
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Da sieht man mal wieder, dass der “altrömische Feudalismus” einfach nicht kleinzukriegen ist.

Iceman
Iceman
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

es ist unbestritten, dass sich diese Kaste eine Menge Privilegien genehmigt hat die sehr zweifelhaft sind. Ich verstehe aber nicht dieses Gejammere von Leuten die nur wenig eingezahlt, viel schwarz gearbeitet haben und sich jetzt über niedrige Renten beklagen.Einfach nur mal hinterfragen was man hätte besser machen können!  
Nach 43 Arbeitsjahren in der Privatwirtschaft und üppigen Beitragszahlungen an das Rentensystem kann ich bald meine Rente genießen, von der ich gut leben kann. Und bin noch nicht mal 60. 😌 

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
1 Monat 4 Tage

auch ich werde mir, 5 jahre arbeit inklu. militär die lausige rente von 48 € holen. das vespreche ich den walschen staat !

wpDiscuz