STF erfreut

Große italienische Tageszeitung fordert Doppelpass für Südtiroler

Montag, 24. September 2018 | 16:07 Uhr

Bozen – „Südtirol verdient es sich nach Österreich heim zu kommen“, so titelt die italienische Tageszeitung „Libero“ in ihrer heutigen Ausgabe und stellt sich voll und ganz hinter das europäische Projekt einer doppelten Staatsbürgerschaft für die Südtiroler.

“Mit dem Artikel im „Libero“ wird einer breiten italienischen Öffentlichkeit sachlich aufgezeigt, warum sich die Südtiroler die Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft wünschen und dass Italien kein Recht hat dies zu verhindern, da es seinen eigenen italienischen Minderheiten im Ausland seit Jahren die doppelte Staatsbürgerschaft gewährt.” Die Süd-Tiroler Freiheit betreibt seit Monaten Aufklärungsarbeit bei Journalisten und Politikern und konnte auch 44 ethnische Minderheitenvertreter aus ganz Europa davon überzeugen, eine Petition zur Doppelstaatsbürgerschaft für die Südtiroler zu unterzeichnen. Diese Arbeit trage nun Früchte.

Artikel Libero

Umfangreiche Aufklärung und sachliche Informationen seien der Schlüssel zur Umsetzung der doppelten Staatsbürgerschaft. “Dabei gilt es besonders zu betonen, dass es sich bei der Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft für die Südtiroler um ein europäisches und friedensstiftendes Projekt handelt, mit dem grenzüberschreitende Gemeinsamkeiten geschaffen werden und die Spaltung der Tiroler Gesellschaft überwunden wird.”

Es gehe um das Recht eines jeden Menschen, selbst über die eigene Identität zu bestimmen. “Es geht aber auch um die Zukunft Europas, die nur in einem echten Europa der Völker und Regionen liegen kann.” Die Zeitschrift „Libero“ bringe es abschließend auf den Punkt: „Wenn wir ein Europa der Völker wollen, dann müssen wir auch den Wunsch dieser Völker akzeptieren“.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Große italienische Tageszeitung fordert Doppelpass für Südtiroler"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

Süd-TIROLER haben Rechte? Wir dürfen selbst entscheiden über unsere Identität? Der Zukunft Europas zu Liebe? Süd-TIROL verdient sich nach Österreich heimzukommen? Dies alles muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Würde dies hier nicht Schwarz auf weis stehen, würde ich das NIE Glauben, das diese Worte aus einer Italienischen Zeitung kommt. Aber ich muss sagen sie haben Recht, aber so was von Recht. Wir wollen ihn, er steht uns zu, und wir bekommen ihn, den Pass vom Vaterland Österreich!!

sonoio
sonoio
Tratscher
21 Tage 21 h

na, da siehst du mal, dass nicht alle italiener so böse sind, gagarella!

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
21 Tage 21 h
Vor allem dieser Satz: “… Es gehe um das Recht eines jeden Menschen, selbst über die eigene Identität zu bestimmen….” wird die Messners vor Wut platzen lassen. Und sie werden verzweifelt nach Argumenten suchen, warum das in einem vereinten Europa der Vielfalt, Buntheit, Gleichheit, Solidarität Weltoffenheit etc. alles nicht mehr notwendig ist … und überhaupt: Eigenen Identität = Egoistisch, Völkisch= Rechts=Rechtsradikal=Rassistisch=NS  „Libero“: „Wenn wir ein Europa der Völker wollen, dann müssen wir auch den Wunsch dieser Völker akzeptieren“. Hier werden die Messners argumentieren: Wir wollen kein Europa von vielen Völker und vielen Kulturen, sondern nur EIN Volk, bestehend aus geschlechtsneutralen… Weiterlesen »
sonoio
sonoio
Tratscher
21 Tage 21 h

jedoch würde ich diesem rechten blatt nicht zu viel beachtung schenken!!

Mastermind
Mastermind
Superredner
21 Tage 18 h

@Flaschenpost Messner ist halt ein Sozialist wie aus dem Bilderbuch, außen zeigt er sich besorgt gegenüber Fremde, Religion und Sprachgruppen. Im inneren ist ihm anscheinend Südtirol und Österreich egal, er hat seine Millionen gemacht als EU-Parlamentarier welchen Posten er in meinen Augen nie verdient hat, auch ist sein Besitz abnormal groß und mit Kulturgüter wie Burgen in seinen Besitz die für mich eigentlich Allgemeingut sind, zeigt er eigentlich sein wahres Gesicht, wie jeder Sozi im inneren der größte Kapitalist und einer der seine Fahne vom Wind tragen lässt.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
21 Tage 9 h

@sonoio  Habe ich immer gesagt,dass ich mit so manchen Italiener – inn besser kann, als mit manch Siedtiroula. Es sind aber wirklich ausnahmen, immer in Bezug Süd-TIROL Italien.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

wos quasselt die STF! I winsch mir ondre Sochn und net in Doppelpass🤤

Mastermind
Mastermind
Superredner
21 Tage 18 h

Du brausch jo nit, konsch gern und deine Kinder ols sou belossen wie es isch. Wenn er kimb nimm ihn und meine Kollegen und lossen ollesomt wenn möglich im Konsulat die italienisch oberkennen.

alla troia
alla troia
Tratscher
21 Tage 22 h

es gibt sie doch noch, vernünftige Leute die nicht vom Nationalismus geprägt sind und die Sache objektiv sehen!!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
21 Tage 18 h
Ja, aber nur wenige wie ich bei Gesprächen mit meinen Mitmenschen sehe. Denn schon gesetzlich kennt sich niemand aus und folgt nur den hetzerischen Phrasen der Politik. Also: 1. wer entscheidet über die Vergabe der österreichischen Staatsbürgerschaft? Antwort: nur Österreich und sonst niemand. Kein anderer Staat kann dies verhindern. 2. was kann Italien dann tun? Antwort: den italienischen Bürgern verbieten mehrere Staatsbürgerschaften zu besitzen. Das gilt dann aber für alle italiener mit Doppelpass. Sind sehr viele weltweit. 3. wieso sollte Österreich überhaupt die Staatsbürgerschaft an Südtiroler vergeben? Antwort: Österreich ist die schutzmacht Südtirols und somit international verpflichtet die Südtiroler zu… Weiterlesen »
aristoteles
aristoteles
Superredner
21 Tage 23 h

bald einmal werden es auch die letzten idioten verstehen, dass es niemand schadet

sunnn
sunnn
Grünschnabel
21 Tage 19 h

Sel net, ober Du un i wissn wer in der ersten Reihe in der Gemeindeverwoltung in Innsbruck donn stian, wenn nuie Rechte zo fochn gib

Solbei
Solbei
Superredner
21 Tage 18 h

aber auch niemand fördert🤣🤣🤣🤣

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

Endlich ein ital Medium , das über die Anliegen vieler Südtiroler zum Doppelpass positiv berrichtet ; was man von der heimischen Presse redlich vermisst !

algunder
algunder
Tratscher
21 Tage 23 h

Norr??? Gebs ins dennposs!! Und nor frisch zrug wouher mir kemmen! Zurück zu österreich!! Freiheit für süd-tirol!!!!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

Ach du meine Güte …. Munition für die rechten in Italien.  Das hätte man auch etwas dezenter ausdrücken können.
“Südtirol verdient es sich nach Österreich heim zu kommen” … genau das ist es ja, was die Gegner befürchten, diese Ängste muss man nicht auch noch weiter anheizen.
Das schadet mehr, als es nutzt.

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
21 Tage 21 h

Libero“””… das Recht eines jeden Menschen, selbst über die eigene Identität bestimmen zu können…””

löst bei den Linken wie ital. Rechten und ital. Neufaschisten und sonstigen italophilen Zeitgenossen geradezu panische Ängste aus.
Ja wo kämen wir denn hin, wenn jeder selber bestimmen kann, zu welcher Volksgruppe er sich zugehörig fühlen darf?

Jetzt bin ich neugierig, welche Argumente sich der Herr Bergsteiger R.M. gerade ausdenkt, um den Artikel des Libero in der Luft zu zerreißen … Viel Vergnügen, Herr R.M!

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
21 Tage 22 h
Leseempfehlung für Reinhold M. u. Genossen:  ▀ Libero: “… warum sich die Südtiroler die Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft wünschen und dass Italien kein Recht hat dies zu verhindern, da es seinen eigenen italienischen Minderheiten im Ausland seit Jahren die doppelte Staatsbürgerschaft gewährt…” ▀ Libero: “Dabei gilt es besonders zu betonen, dass es sich bei der Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft für die Südtiroler um ein europäisches und friedensstiftendes Projekt handelt, mit dem grenzüberschreitende Gemeinsamkeiten geschaffen werden und die Spaltung der Tiroler Gesellschaft überwunden wird.” ▀ Libero: Es gehe um das Recht eines jeden Menschen, selbst über die eigene Identität zu bestimmen.… Weiterlesen »
Tabernakel
21 Tage 23 h

Il  Libero: “Von der überwiegenden Mehrheit der Außenstehenden wird sie als stark rechtskonservativ und „Berlusconi-freundlich“ eingestuft.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Und Tabi? Wird eingestuft von wem? Wer sind die Außenstehenden? Bekennende linksfaschisten? Und wenn es so wäre auch gut. Deshalb ist jetzt der Gedanke und die Argumentation Blödsinn, weil es aus dem falschen Mund kommt? Wie das abläuft erfährst du ja gerade am eigenen Leibe. Jeder, ausser drei bekennende Tabi Apostel, geben die automatisch den roten Daumen nach unten. Die lesen gar nicht mehr was du schreibst, sondern einfach weil du es bist. Deine eigene Vorgehensweise wirkt in diesem Mechanismus. Lerne daraus, falls Hans das überhaupt noch kann

Stolzz
Stolzz
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Auch ich bin der Meinung, dass 100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg die Zeit einen Schritt nach vorne mehr als reif ist. Gerade von den Grünen und Liberalen würde ich mir viel Verständnis für dieses Anliegen erwarten, trifft es doch den Kern des sog. “friedlichen Zusammenlebens”: Respektiere ich mein gegenüber trotz anderer Meinung? Nur darum geht es. Das Motto “Lei net rogeln”, wie es nach dem Zweiten Weltkrieg geheißen hat – bringt uns als Gesellschaft nicht weiter. Wenn jemand den Wunsch nach der Doppelstaatsbürgerschaft übrigens mit der unseligen Option vergleicht, hat er überhaupt nichts verstanden oder nicht nachgedacht!

meister
meister
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Lobenswert

tim rossi
tim rossi
Tratscher
21 Tage 18 h

Supo, i frai mi schu afn Poss!!!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

und die Volksparteien werden jetzt wieder mit erhobenem Zeigefinger und aufgerissenen Augen mahnen “aber nur im europäischen Geiste”, während die Grünen und übrigen Linken allen couleurs einmal mehr in seltener Eintracht mit der italienischen Rechten vereint dagegen Zeter und Mordio schreien werden.

Schreibabundzu
Schreibabundzu
Grünschnabel
21 Tage 19 h

Was zu sagen war. Guter Artikel

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

die Tschiortschia kocht schon vor Wut

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
21 Tage 9 h

Liebe S V P. Herr LH.Kompatscher. Wie stehen sie und ihre Partei zum Pass vom Vaterland Österreich?Bitte bekennen sie sich Öffentlich, noch vor den Wahlen, wie sie zur Doppelten Staatsbürgerschaft für uns Süd-TIROER stehen. Ist die S V P wählbar oder nicht, das ist hier die Frage. Sollten sie sich nicht äußern, dann ist das als ein klares NEIN zum Pass vom Vaterland Österreich zu bewerten, und die Edelweiß Partei,wäre definitiv nicht mehr wählbar. 

Einheimischer
Einheimischer
Grünschnabel
21 Tage 9 h

????
Nach Österreich zurückkommen…
Also Auswandern..???

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
21 Tage 17 h

Die Italiener wollen als Gegenleistung für den Doppelpass auch noch Osttirol (der kleine Rest von Südtirol der bei Österreich verblieb) annektieren.
Der ORF hat schon mal eine neue Grafik erstellt, wie Österreich dann aussehen wird …
https://www.kleinezeitung.at/kaernten/osttirol/aktuelles_osttirol/5500948/Fauxpas_OesterreichKarte-ohne-Osttirol-in-der-ZiB-2

LG

So ist das
So ist das
Superredner
21 Tage 10 h

Man freut sich regelrecht auf die Zeit nach den Wahlen, denn dann wird es wieder ruhiger um den Doppelpass.

wpDiscuz