"Gute Nacht, schöne Gegend!"

Grüne Kritik: “Verkehr fließt wieder ungehindert über die Dolomitenpässe”

Mittwoch, 27. Februar 2019 | 11:45 Uhr

Bozen – “Wir zählen fleißig mit, wie viele Schritte nach hinten, in eine längst vergessen gehoffte Vergangenheit, von dieser Landesregierung gemacht werden”, das schreiben die Grünen bezugnehmend zum Verkehr über die Dolomitenpässe. “Mit Bestürzung hören wir, dass auch das Projekt DolomitesVives von der neuen Landesregierung in Frage gestellt wird. Wir werden die Landesräte für Mobilität und für Umwelt in der aktuellen Fragestunde der nächsten Landtagssitzung dazu direkt befragen.”

“Inzwischen aber zeichnet sich ab, dass in diesem Sommer ‘der Verkehr auf den Dolomitenpässen ungehindert fließen’ können wird. (Zitat der Landesräte auf Rai Südtirol). Gute Nacht, schöne Gegend, möchte man volksmundmäßig kommentieren. Mit dem Projekt DolomitesVives hatt man sehr schüchtern und zaghaft einen ersten Ansatz gewagt, um über den Verkehrsfluss über die Dolomitenpässe zumindest einmal nachzudenken, um erste Schritte zur Befreiung vom Verkehr zu machen. Es konnten erste Bilanzen gezogen werden, und man konnte sich auch schon einmal vorstellen, wie es sein könnte, ohne Verkehr, in der Bergwelt der Dolomiten”, so die Grünen.

“Nun soll der Verkehr wieder ungehindert fließen. Im Trentino hat die dortige Landesregierung ebenfalls angekündigt, mit der Totalöffnung der Pässe „endlich“ wieder Gas zu geben – im wörtlichsten Sinne. Wir fordern die Landeseregierung auf, schnellstens Maßnahmen zu einer weitergehenderen Verkehrsbefreiung auf den Dolomitenpässen zu setzen – anstatt sich womöglich in die entgegengesetzte Richtung zu entwickeln”, schreiben die Landtagsabgeordneten Brigitte Foppa, Riccardo Dello Sbarba und Hanspeter Staffler.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Grüne Kritik: “Verkehr fließt wieder ungehindert über die Dolomitenpässe”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guri
Guri
Tratscher
27 Tage 10 h

es ist eine Schweinerei das jeder touri mit den Steinkern über unsere Pässe darf ! ohne Maut

Tabernakel
27 Tage 1 h

Welches Kernobst meinst Du?

BrunfoeflJoggl
BrunfoeflJoggl
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Eine Tempobegrenzung muss her… ein langsam fahrendes Auto oder Motorrad macht kein lärm… am besten Tempo 50 und die Sache ist erledigt! Und wer sich nicht an die Regeln haltet soll zahlen, aber saftig!

Tabernakel
27 Tage 1 h

Wenn Di die 50 km/h im ersten Gang fährst dann ist das kontrproduktiv.

nuisnix
nuisnix
Tratscher
27 Tage 10 h

Mit Maut wären es wahrscheinlich noch mehr.
Schaut euch mal den Parkplatz bei der Auronzohütte/Drei Zinnen an. Es wird ordentlich abkassiert und am Berg eine einzige Blechlawine…

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
27 Tage 9 h

na was denn.. die Maut auf das Stilfser Joch war ja auch mal beschlossen und nie umgesetzt . .

Guri
Guri
Tratscher
27 Tage 1 h

mit Maut hätte das Land geld , die Instandhaltung kostet Millionen

wpDiscuz