„Ergebnisse von Brenner-LEC bestätigen Tiroler Praxis!“

Grüne: Tempo 100 ist keine „Luft-Nummer“

Donnerstag, 31. Mai 2018 | 11:12 Uhr

Bozen – Die grünen Landtagsabgeordneten Hans Heiss, Brigitte Foppa und Riccardo Dello Sbarba verspüren offenbar Genugtuung. „Endlich setzt sich auch südlich des Brenners eine längst bestätigte Erkenntnis durch: Eine Senkung der Fahrgeschwindigkeit auf der Autobahn um 15 km/h senkt den Ausstoß an Stickoxid um zehn Prozent. Die gestern am A-22-Sitz in Trient vorgestellten Forschungsergebnisse von Brenner-LEC auf Teststrecken der Brennerautobahn bekräftigen in Nordtirol längst schon gewonnene Erkenntnisse: Tempo 100 bedeutet bessere Luft für die Autofahrer selbst, vor allem aber für Zehntausende von Anwohnern“, erklären die Grünen in einer Aussendung.

Die reduzierte Höchstgeschwindigkeit sichere zudem flüssigere Fahrt, mindere Staus und ermögliche zügigeres Vorankommen. „Völlig anders also, als Tempo-100-Gegner behaupten, erleichtert die Geschwindigkeitsreduzierung also sogar den Verkehr“, betonen die Grünen.

Der Lufthunderter senkt Emission und verflüssigt Verkehr – so die Erkenntnis der Forschungen von Brenner-LEC, die damit „ganz auf der Linie der Tiroler Erfahrungen liegen“.

„Der Transitgipfel am 12. Juni sollte diese Maßnahme ‚Tempo 100‘ zügig auf die Agenda setzen, allen voran Landeshauptmann Kompatscher, der erklärtermaßen Ernst machen will. Und für die Regierung in Rom tickt nicht nur die politische Uhr: Nach dem jüngsten Gerichtsurteil von Latium sind konkrete Maßnahmen zur verbesserten Luftqualität bis zum 8. Juni fällig. Man darf gespannt sein, wie sich eine allfällige Regierung von Lega und Fünf Sternen sich angesichts dieses dringenden Anliegens der Gesundheit verhält, nachdem die Salvini-Jünger im Parlament und auf regionaler Ebene stets jeden Versuch der Geschwindigkeitsbegrenzung abgeblockt haben“, erklären die Grünen abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Grüne: Tempo 100 ist keine „Luft-Nummer“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
17 Tage 22 h

…reine Luftnummer…habe bei Neumarkt ausser verängstigten Touristen noch niemand 100 fahren sehn…wenn durch Schilder die Luft besser wird, dann bitte… 😅

Anja
Anja
Superredner
17 Tage 21 h

man darf bei neumarkt nur tempo 100 fahren? 😂😂😂

lalala
lalala
Grünschnabel
17 Tage 20 h

So a longe perfekt asphaltierte gerade isch holt so reizend 😁

honigdachs
honigdachs
Tratscher
17 Tage 20 h

100 kmh, wieso et glei 50….. De gonzn deitsch autobohn stoppa fohrn jo sowieso lei 90, wenn die sem schnella fohratn und a glei noch an lkw widdo af die rechte spur wechslatn, noa wars a schun viel bessa obo na de deitschn miasn jo links fohrn und ban lkw mit stondgas vobei dass jo longe staus dohinto sein…. Und noa hoats üboloschtung…..
An olle links fohratn deitschn bremsa, nemmp bitte in bus odo in zug donn dosporn mir ins viele nervn und do vokehr gang a bessa dohin und die abgase warn holbiert….. 😎😎

forzafcs
forzafcs
Tratscher
17 Tage 22 h

I hoff die Grünen werden bei der Wahl abgewählt bevor es noch weitere Schäden gibt

Anja
Anja
Superredner
17 Tage 19 h

das einzig grüne hier sind die ganzen plus gegen die grünen 😂

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
17 Tage 21 h

hel tua i holt kaum glaben dass mit 100 dor verkehr flüssiger sein soll

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Das möge mir man erklären wie durch eine geringere Geschwindigkeit weniger Staus sprich eine höhere Durchflussrate erzielt werden kann. Das kann nur einen Grünen „Experten“ einfallen.
Das kann der sogenannte Experte zu Hause mit einem Wasserschlauch testen. Geringere Fliessgeschwindigkeit = geringere Durchflussmenge.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Auf der Schneckenbahn A22 geht es sowieso nicht schneller voran! Eine Kolonne LKWs rechts und eine Kolonne deutsche Campers und Busse links…

ohaoioioi
ohaoioioi
Neuling
17 Tage 19 h

Laut einer von mir durchgeführten Studie reduziert Tempo 0 km/h die Abgase um 100%!

Nobelpreis bitte

wpDiscuz