LH Kompatscher plädiert für mehr Gefahren-Bewusstsein

“Jedes Verkehrsopfer ist eines zu viel”

Dienstag, 14. Januar 2020 | 19:26 Uhr

Bozen – Um Verkehrssicherheit ging es heute in einem bereits im Dezember einberufenen Arbeitstreffen des beim Regierungskommissariat angesiedelten Ausschusses für öffentliche Ordnung und Sicherheit. Daran nahmen alle wesentlichen, zuständigen Behörden und Institutionen teil.

Landeshauptmann Arno Kompatscher unterstrich beim Treffen, dass es noch größere Anstrengungen geben wird, um die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen: “Dabei geht es nicht nur um verstärkte Kontrollen, sondern auch darum, das Bewusstsein für Gefahren und Risiken im Straßenverkehr zu stärken.” Insbesondere gelte dies im Zusammenhang mit dem Konsum von Alkohol und Drogen.

“Respekt gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern”

“Alkohol am Steuer und Raserei sind keine Kavaliersdelikte und werden hart bestraft”, betont der Landeshauptmann. Kompatscher plädiert in diesem Zusammenhang auch an den Respekt gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern: “Es muss klar sein, dass alle Verkehrsteilnehmer Verantwortung für sich und für andere tragen.”

Bewusstsein stärken, Straßen entschärfen

Das Land Südtirol organisiert seit Jahren Kampagnen zur Bewusstseinsbildung, insbesondere zu Alkoholprävention und Vorsicht im Straßenverkehr. “Jedes Verkehrsopfer ist eines zu viel”, hebt Kompatscher hervor. Der Landeshauptmann unterstreicht zudem den hohen technischen und finanziellen Einsatz des Landes zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. So verfolge das Land Südtirol ein ambitioniertes Straßenbau- und Instandhaltungsprogramm, um besonders gefährliche Straßenabschnitte zu entschärfen und die Straßen in gutem Zustand zu halten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "“Jedes Verkehrsopfer ist eines zu viel”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jiminy
Jiminy
Superredner
13 Tage 23 h

ich plädiere für mehr Strenge bei den Fahrschulen: ein Führerschein zu bekommen ist viel zu leicht und die Strassen sind voll von unsichere Fahrer!!

idenk
idenk
Superredner
13 Tage 22 h

100% Sicherheit gibs nicht! Auch nicht mit Ihren Radikalen vorderungen!

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
13 Tage 21 h

leicht? vor 20 johr wor er, im Vergleich zu heint, leicht!

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
13 Tage 20 h

@jiminy:
Die “unsicheren” Fahrer sind in der Regel eher langsam unterwegs und sorgen eher für Beulen und Kratzer am eigenen Auto. Das Problem sind doch die die sich ihrer Sache zu sicher sind und evtl noch der Meinung sind dass sie auch betrunken noch super fahren. Von denen liest man dann in der Zeitung!

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
13 Tage 12 h

Was hat eine Fahrschule mit Besoffenen und zu schnell Fahrenden zu tun?

8888
8888
Grünschnabel
13 Tage 11 h

@idenk wenn man extrem hart durchgreift dann wirst auch die Sicherheit deutlich erhöht die Straßenverkehrsordnung was wir haben ist ja lächerlich wir brauchen die gleich strengen Regeln wie in der Schweiz was in Italien schon mal absolut lächerlich ist bei einer Radarkontrolle eine Tafel aufstellen mit Achtung Radarkontrolle da bringt sie ja gar nichts mehr man soll so wie in anderen Ländern aus einem Zivilfahrzeug Blitzen und der Streifenwagen hält die Autos dann an

Karl
Karl
Superredner
13 Tage 10 h

@idenk genau so ist es. Wer davon träumt die Strassen 100% sicher zu machen wird schon nsch kurzer Zeit unsanft aus diesem Traum ewachen. Die ganzen Aktionen nun sind nur Alibiaktionen von Politik und Polizei und sind nach ein paar Wochen schon Schnee von Gestern.

idenk
idenk
Superredner
13 Tage 9 h

@8888

Ach so, und was hat das mit Fahrschulen zu tun?
Nach Ihrer Philosophie je härter das Gesetz durch greift desto weniger Verstöße gibt es🤔da wundert es mich, in manchen Ländern wo die Totes Strafe verhängt wird, dennoch noch Morde verübt werden?

Jiminy
Jiminy
Superredner
13 Tage 9 h

@Eppendorf
kommt mir nicht vor, dass ich das geschrieben hätte! Ich sehe nur wie viele Angsthasen und Falschfahrer die unterwegs sind.

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

Heute schon wieder…2 Autolenker überholten einen Linienbus…durchgezogener Strich,unübersichtliche leichte S- Kurve 😠😠😠…zum Glück war kein Gegenverkehr…ansonsten hätte es gekracht…der Busfahrer bremste sofort ab…Idioten verdammte…meine Dashcam hat sie aber….🤪🤪🤪

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
13 Tage 21 h

wow und was willst du damit machen? petzen was nix bewirkt? wenn jeder die Geschwindigkeit fahren würde, die man dürfte, müsste man aucg nicht überholen! zb bei mir die letzten 2 tage 40 hinter einem bus und auto gefahren, wo 70 erlaubt wären… fahren die anderen auch 70 brauch ich nicht überholen..

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

@So sig holt is
Gegen überholen hat ja niemand etwas…aber nicht in so einer Strassenpassage….manche “Piloten” glauben sie sind allein auf der Straße…Idioten,Idioten…und nochmals VERANTWORTUNGSLOSE IDIOTEN
stell dir doch Mal vor du wärst denen begegnet…genau an der Stelle🤔🤔🤔 dreimal darfst du raten…

Jiminy
Jiminy
Superredner
13 Tage 20 h

@So sig holt is
do hosch zu 1000% Recht!! Gewaltig wie sich die Staumacher vermehrt haben! Nur Septimus und seine candid-cam finden noch Raser…

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
13 Tage 17 h

@Jiminy
Verantwortungslose,Selbstsüchtige,Autolenker…ich erlebe aucht täglich Staus…setzte dabei aber nicht mein Leben und das der anderen aufs Spiel…

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
13 Tage 12 h

du u deine daschkiblcam!🙈🙈🙈🙈

Jiminy
Jiminy
Superredner
13 Tage 9 h

@Septimus
wieso Leben aufs Spiel setzten?? Tue ich auch nicht, ich fahre ganz einfach anstatt Stau zu machen!

Makke
Makke
Grünschnabel
13 Tage 20 h

In Ahrntal foung se im Moment olla 60 bis 70 af die Stroussn wou 90 kmh erlaubt isch. Des konns a net sein.

Jiminy
Jiminy
Superredner
13 Tage 20 h

👏👏👏👏👍

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
13 Tage 12 h

Sie kommen aber auch im Ahrntal mit 60-70 km/h überall an oder?

sou ischs
sou ischs
Tratscher
13 Tage 11 h

des isch wo ibro asou
wennse olla normal fohratn war nio a sea puff af do strosse. und ibohohlsche uan va dei kandidatn bische schun voll do raser🤷🏻‍♂️

Jiminy
Jiminy
Superredner
13 Tage 9 h

@Eppendorf
ja, aber die Zeit im Auto ist wirklich verschwendete Zeit! Manche haben halt nichts schöneres im Leben…

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 9 h

In so einem Fall kann man ja an einer ungefährlichen Stelle überholen, da spricht nichts dagegen. Dafür muss man dann aber nicht 130 fahren, 90 reichen aus.

Amadeus
Amadeus
Tratscher
13 Tage 23 h

Nein nicht die Straßen entschärfen, sondern die Fahrer/Innen.

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
13 Tage 22 h

Meine letzte Verkehrskontrolle ist mindestens 5 Jahre her!

amme
amme
Superredner
13 Tage 19 h

sei froh

Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
13 Tage 17 h

wieviele km hinterlegt der coole Typ im Jahr mit seinem Pkw? 🤔

OrB
OrB
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

‰ und Rasern an den Kragen!

Staenkerer
13 Tage 12 h

arno, zu de OLLE ghern ober a fußgänger und radfahrer, a de müßen mehr zur sicherheit beitrogn! vor ollen sollte ba de räder gute beläuchtung pflicht wern und des, jederzeit, a ohe zu schaugn, überquern auf zebrastreifn wieder obgschoft wern! a lonpe fürs radl derkaft sich jeder und a moment stienbleibn um sich zu vergewissern das man gsechn worzn isch, tuat a niemand weh!

Savonarola
13 Tage 22 h

warum scheint der Autonomiegigger umzufallen?

Tanne
Tanne
Superredner
13 Tage 12 h

Auf jeden Fall Kontrollen.Und dann mehr und Billigere Taxis! Wenn ich trinke und will mit einen Taxi nach Hause, dann muss ich das gut Planen, und es wir es Teuer. Warten auf das Taxi, ca. zwei Stunden.
Für die 26 Km berappe ich sechzig Euro. Ein schöner Abend ist es somit keiner mehr. Das Taxi war doppelt so Teuer, wie der Alkoholkonsum.

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
13 Tage 10 h

wenn s Geld hosch zu trinken, donn wearsch a s Geld für s taxi hobm.
2 stundn wortn auf s taxi ,?? nana, sell isch sicher net der foll

Jony
Jony
Neuling
13 Tage 11 h

Ja entschärft mal schön, macht sie endlich breiter und wenns geht ohne Löcher

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
13 Tage 20 h

mehr Kontrolle auf der MeBo aber mit dem Blech und Versicherungs Agenturen ist besseres Business

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

mear sicherheit, deis isch olles guat und recht.
mit die schloglöcher und schlechtn asphalt auf die hauptstroßn, hot deis mit sicherheit nichts zu tiean herr landeshauptmann ?

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
13 Tage 11 h

Ein Volk von Egoisten ,fährt halt so wie es denkt.

Wolke
Wolke
Tratscher
13 Tage 19 h

Ein konstruktiver Vorschlag: Einige ehemalige “Unfall-Täter”, die ihre Tat mittlerweile psychologisch aufgearbeitet und ein bisschen soziale Kompetenz haben, in die Fahrschulen schicken – für jeden Führerschein-Anwärter verpflichtend ein Modul in die Ausbildung einbauen, wo er in der Gruppe einen Abend lang einem solchen “Straßen-Täter” zuhört, was es bedeutet, den Rest des Lebens damit klarkommen zu müssen, jemanden totgefahren und diese Schuld auf sich geladen zu haben.
Theorie, Gesetze und Drohungen haben vielleicht ein bisschen Wirkung, aber von jemandem die psychischen Konsequenzen aus erster Hand zu erfahren, das geht mehr an die Nieren und hinterlässt eher einen bleibenden Eindruck, sprich: einen besseren Lernerfolg in Bezug auf Vorsorge.

amme
amme
Superredner
12 Tage 10 h

bei der Politik bleib lei mehr es trinken

wpDiscuz