Südtirol eines grotesken Streits überdrüssig – ein Kommentar

Kehrt den „Besenprozess“ endlich weg

Donnerstag, 12. April 2018 | 09:56 Uhr

Bozen/Rom – Der „Besenprozess“ – das gerichtliche Hin und Her zwischen der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit und dem Staat – nimmt immer groteskere Formen an. Der schon ins achte Jahr gehende vor Gerichten ausgetragene Streit um Meinungsfreiheit oder Schmähung der Tricolore endete für die STF zuletzt mit einer 3.000 Euro-Strafe. Die Bewegung entschloss sich aber erneut in Berufung zu gehen.

stf/Fotomontage

Nachdem die Auseinandersetzung 2010 noch durchaus ernst genommen worden war und für erhebliches Aufsehen gesorgt hatte, wurde der letzte Akt des Theaterstücks vom heimischen Publikum nur mehr belächelt oder mit Verwunderung aufgenommen. Dazu mag nicht zuletzt beigetragen haben, dass vor einem Jahr wegen Beschädigung der Nationalflagge zwei junge Südtiroler zehn Tage in einem Thailändischen Gefängnis verbracht hatten. Sie hatten sogar riskiert, dort weitere zwei Jahre zu verbringen.

Nüchtern betrachtet unterscheidet sich die rechtliche Lage zwischen Italien, Deutschland und Österreich kaum voneinander. Ob mit dem famosen Plakat eine Grenze überschritten wurde, müssen auch acht Jahre nach der Tat weiterhin Gerichte entscheiden. Allerdings taugen – verglichen mit der Erfahrung der beiden jungen Naturnser – 3.000 Euro Strafe kaum zum Opferstatus.

Youtube

Auch im reichen und erfolgreichen Südtirol liegen genug Dinge im Argen, mit denen sich eine Opposition intensiv beschäftigen könnte. Das Ringen um ein acht Jahre altes Plakat ist es nicht wert, damit weiterhin Zeit und Geld zu verschwenden.

Die Südtiroler sind des grotesken Streits längst überdrüssig. Kehrt den „Besenprozess“ endlich weg!

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Kehrt den „Besenprozess“ endlich weg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
12 Tage 5 h

Ja, richtig: es gäbe für euch als echte Südtirol Versteher wirklich wichtigeres im Land zu tun, als diese Sache weiterzuführen. Eine Schmähung der Nationalflagge wird kein Staat auf der Welt dulden, ob Meinungsfreiheit oder nicht. Das sollten die gscheiden Damen und Herren der STF schon wissen

Gredner
Gredner
Superredner
11 Tage 17 h

Es verhält sich genau umgekehrt: es ist der Staat, der wichtigeres zu tun hätte als wegen solcher Bagatellen auf des Steuerzahlers kosten die Bürger zu schikanieren.

Genauso wie der kleine Bürger wegen jedem Formfehler bei der Steuererklärung eine saftige Strafe zahlen muss, während die grossen (internationalen) Konzerne Narrenfreiheit haben und kaum Steuern zahlen.

Dublin
Dublin
Kinig
11 Tage 16 h

…in our country the flag is not so important… 😂

bern
bern
Superredner
11 Tage 6 h

@Gredner
Bravo, absolut richtig.
Und einen solchen maroden, unfähigen und doch nationalistischen Staat kann man gerne mal richtig vorführen.
Europa liegt weit weg von Italien, aber Afrika sehr nahe.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

Ich sehe noch immer “keine” Italienische Trikolore auf dem Besenplakat!!!!!! Wer kann mich eines Besseren belehren?
Italienische Fahne = Von Rechts nach links gesehen, grün, weis, rot längst gestreift.
Die Fahne am Besenplakat = Tiroler Fahne weis, rot mit TIROLER Adler, + rot, weis , grün quergestreift = Ungarische Fahne!
Ich bin doch nicht Blöd, ich sehe mit meinen Augen, und ich sehe das was ihr auch seht, keine Italienisch Fahne!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

Laut Bewertung meines Kommentars gibt es noch 7 Menschen die keine Italienische Fahne auf dem Besenplakat erkennen können.
Doch nicht alle Blind.

Staenkerer
11 Tage 5 h

wenn de italiener welln sechn de überoll wo grün weiß und rot banond oder übreraond isch😉😂😃!
wenn an besn gab der groaß genua isch müßte man damit gonz italien durchkehrn, nit de trikolore obkehrn ….. obwohl, waschn geat a nit, wenn de forbn ausgien werd se …

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

@Gagarella Warum zum Geier hat die STF neuerdings etwas gegen Ungarn? Reicht denen Italien nicht?

Frag doch einfach mal die zutändigen bei der STF, um welche Fahne es
sich handelt. Man könnte auch argumenteren, dass die Leute zu blöd sind,
die italienische Fahne richtig rum zu malen.

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
10 Tage 6 h

rot weiß grün = grün weiß (Schützen) + rot weiß (oft Südtirol)

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

@Neumi   Wenn ich sage die weise Wand ist schwarz, dann ist sie schwarz!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

@Gagarella Weise zu sein und schwarz zu sein schließt sich ja gegenseitig auch nicht aus. Anderst würde es sein, wenn du 2 Farben (z.B. Grün oder Weiß) miteinander vergleichen würdest. Dann würdest du im Dunkeln wohl auch recht haben oder zumindest könnte dir ohne Licht keiner das Gegenteil beweisen.

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
8 Tage 12 h

Dann brauchst woll a Brille, ha? Lügt ihr euch eigentlich immer selbst an?

Karl
Karl
Superredner
11 Tage 13 h

Das ist auch keine schmähung der Fahne. Den erstens kommt der Besen mit beiden Fahnen in Kontakt und zweitens ist selbst der Besen Symbolisch zu verstehen, was auch jeder normale Mensch schafft mit Ausnshme der Nationalisten Italiens und ihrer Anhänger und die üblichen Sympatisanten auf südtiroler Seite. Die STF will das verstanden wissen und macht daher weiter, ist das so schwer zu verstehen. Ich bin selber kein Freund von solchen Plakaten und Aktionen , aber ein starker, demokratischer Staat würde es aushalten.

mandorr
mandorr
Tratscher
11 Tage 10 h

Der Peinlichkeit entgegen……

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

@mandorr   Warum? Haben sie sich bei dir angemeldet?

Lex
Lex
Superredner
8 Tage 17 h

Tut mir leid, der Kommentar ist unter aller S…
Meinungsfreiheit geht ganz eindeutig vor und solange der Staat auf die STF eindrischt ist es ihr gutes Recht in Berufung zu gehen. Bin kein STF Sympathisant aber das geht uns alle an.

bon jour
bon jour
Superredner
8 Tage 15 h

Peinliches Schauspiel.

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
8 Tage 12 h

Ja Meinungsfreiheit und Beleidigung oder Beschmutzung liegen hier sehr eng beisammen. Wie lange wartet jemand, der von einem anderen beleidigt wird, bis er diesen zur Rechenschaft zieht? Jeder weiß dass eine Nationalflagge so etwas mit sich bringen kann, würde nicht nur Italien, sondern auch andere Staaten so handhaben. Meinungsfreiheit ist gut, aber ist nicht mit Beleidigung oder Verschähung gleichzusetzen, denn dann ist die Meinung von radikalem Einfluss. Heissen wir das gut?

bon jour
bon jour
Superredner
8 Tage 11 h

nein, es geht nicht um Meinungsfreiheit, die STF will das Privileg, andere zu beleidigen.
wie würde diese Partei denn reagierung, wenn jmd. die Tiroler Fahne mit dem Besen wegwischen würde?

gringo
gringo
Neuling
10 Tage 18 h

wia die kluan kindr streitn wegn an bessn uanfoch lecherlich 😂 i glab mir sein in an demokratie wear wohl meine meinung sogn derfn iats gangs nor

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
8 Tage 12 h

In einer Demokratie darfst Deine Meinung jederzeit sagen. Wenn Du diese so öffentlich auf einem Plakat präsentierst, wo ein Dritter beleidigt wird, dann wird sich der halt wehren.. Egal ob es der Staat, ein Unternehmen oder ein Privater ist. Das weiß eigentlich jeder… Und tut nicht so als wüsstet ihr das nicht

Staenkerer
11 Tage 5 h

wos no fahlt isch de ulli de aufn besn sitzt …

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
9 Tage 20 h

Das Gesicht nicht zu verlieren ist scheints der einzige Motor, den Unsinn am Köcheln zu halten.

wpDiscuz