Jugend, Suizidprävention und Förderung der Elternkompetenz

Kompatscher trifft Direktor vom Forum Prävention

Freitag, 31. August 2018 | 14:06 Uhr

Bozen – Landeshauptmann Arno Kompatscher hat sich am Donnerstag zum jährlichen Gespräch mit Peter Koler, dem Direktor des Forum Prävention, getroffen. Peter Koler berichtet über die laufenden Tätigkeiten der mittlerweile fünf Fachstellen der Stiftung Forum Prävention in den Bereichen Suchtprävention und Gesundheitsförderung, Essstörungen, Gewaltprävention, Jugend und Familie.

„Dank der Unterstützung durch unterschiedliche Landesabteilungen, Kontinuität, Vernetzung und des intensiven Einsatzes der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es dem Forum Prävention gelungen, in vielen gesellschaftlich schwierigen Bereichen vorbeugend tätig zu sein“, sagte Peter Koler.

Der Landeshauptmann zeigte sich sehr interessiert und erfreut über die vielen Maßnahmen und Projekte, die in die Wege geleitet wurden. Vertieft wurden Themen von besonderem Interesse wie neue Projekte zur Integration schwieriger Jugendlicher in der Stadt Bozen, die Kontinuität in der Alkoholprävention, die Weiterentwicklung im Bereich der Suizidprävention und die Förderung elterlicher Kompetenzen in der digitalen Erziehung.

Landeshauptmann Kompatscher dankte Peter Koler sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz in den vielen Bereichen und ihre Arbeit mit unterschiedlichsten Bevölkerungsteilen. „Ich bin überzeugt von der gute Arbeit des Forum Prävention und werde mich auch in Zukunft dafür einsetzen, dass die notwendigen Mittel dafür aufgebracht werden“, sagte Kompatscher am Ende des Gesprächs.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz