Südtirol will gelbe Zone werden

Landesregierung befasst sich weiter mit Corona-Pandemie – VIDEO

Dienstag, 13. April 2021 | 12:36 Uhr
Update

Bozen – Die Landesregierung hat am heutigen Dienstag ihren Sitzungsrhythmus wieder aufgenommen. Im Rahmen einer Video-Pressekonferenz werden die wichtigsten Beschlüsse mitgeteilt.

Die Sitzung der Landesregierung fand unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Arno Kompatscher statt. Nach der Osterpause wird der wöchentliche Rhythmus wieder aufgenommen.

Auch heute ging es unter anderem um die Corona-Pandemie. Wie Landeshauptmann Arno Kompatscher erklärte, sehe die staatliche Regelung vor, dass bis 30. Mai überall grundsätzlich die Regeln oranger Zonen als Mindeststandard gelten. Regionen mit schlechteren epidemiologischen Daten werden als rote Zone eingestuft, wobei die Einschränkungen noch einmal verschärft werden.

Lockerungen, wie sie gelben Zonen vorgesehen sind, können nur aufgrund einer ausdrücklichen Genehmigung der römischen Regierung beschlossen werden. „Südtirol hat den Antrag bereits gestellt“, erklärte Kompatscher nach der Pressekonferenz.

Gelichzeitig habe man nicht nur die Forderung nach Lockerungen erhoben, sondern auch auf die Teststrategie des Landes verwiesen. In Südtirol werde mehr getestet als in anderen Regionen in Italien und Europa. „Tests sind zwar kein Allheilmittel, sorgen aber für mehr Sicherheit und sind ein Element mehr, um Infektionsketten zu unterbrechen“, erklärte Kompatscher. Auch beim Impfen liege Südtirol im Vergleich zu anderen italienischen Regionen vorne.

Beim Testen von Schulen gibt es eine Reihe von Rekursen. Bislang fielen die einstweiligen Verfügungen im Sinne des Landes aus. „Wir erwarten uns hier Unterstützung von der Regierung in Rom, dass zusätzlich für Rechtssicherheit im Sinne der Teststrategie gesorgt wird“, betonte Kompatscher. Gesundheitsminister Roberto Speranza habe zwar öffentlich erklärt, dass er solche Pilotprojekte gutheiße. Allerdings erwarte sich die Südtiroler Landesregierung mehr als nur Lippenbekenntnisse.

Bei den Tests in Betrieben appellierte Kompatscher an die Sozialpartner, mehr Mut an den Tag zu legen. Die Landesverwaltung sei bereit, alles zu tun, was nötig sei, etwa auch die Tests zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig hofft das Land auch hier auf Unterstützung von der Regierung in Rom in Form von Beschlüssen und gesetzlichen Maßnahmen.

Tourismuslandesrat Arnold Schuler sprach von enormen Verlusten in Bereich der Wirtschaft, wobei nicht alle Bereiche gleich getroffen worden seien. Die Umsatzrückgänge in Tourismus und Gastronomie würden sich auf 2,5 Milliarden belaufen.

Der Staat habe mehrere Pakete zur Unterstützung geschnürt – unter anderem auch für die Skigebiete. Die Entscheidung über die genaue Aufteilung der Geldmittel fällt bei der Staat-Regionen-Konferenz.

Darüber hinaus will auch das Land selbst tätig werden und Unterstützungsmaßnahmen vorsehen. Im vergangenen Jahr ging es vor allem darum, Liquidität zu sichern. Tourismusvereinen wurden die Ausfälle durch die Ortstaxe ersetzt.

Für dieses Jahr sind weitere Maßnahmen geplant. Unter anderem gibt es Verlustbeiträge für kleinere Beträge und es wurden die Kriterien für Verlustbeiträge für größere Unternehmen genehmigt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Landesregierung befasst sich weiter mit Corona-Pandemie – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
EviB
EviB
Superredner
22 Tage 21 h

Einzig Tourismus und Gastronomie, Kultur und Fitnesscenter zählen jetzt noch zu den Idioten, die sich monatelange Lockdowns unterwerfen müssen.
Alle anderen Sparten dürfen längst wieder arbeiten.
WARUM??!!

Faktenchecker
22 Tage 18 h

Darum:

Verstorbene

1152 (+2)

am 13.04.2021

7-Tage-Inzidenz

133 (+20)

am 13.04.2021

berthu
berthu
Universalgelehrter
22 Tage 16 h

Gestorbene: und keiner davon im FitnessCenter;-)

EviB
EviB
Superredner
22 Tage 21 h

Orange Zone bis 30.Mai?🤔
Wohl eher 30. April.

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
22 Tage 19 h

Freudscher Versprecher 🤭

Vfc
Vfc
Grünschnabel
22 Tage 14 h

@ElenaBraunn
Vielleicht auch nicht…

Farben
Farben
Neuling
22 Tage 20 h

Warum dürfen Hotels öffnen und Restaurans nicht??

Faktenchecker
22 Tage 18 h

Rate mal.

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
22 Tage 19 h

Wie wahnsinnig das alles ist, so weit sind wir,dass man betteln muss um arbeiten zu dürfen paradox

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
22 Tage 17 h

Ich habe es hier schon mehrmals geschrieben: Wir haben keine Autonomie, sondern eine Bettelnomie.

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
22 Tage 20 h

 „Wir erwarten uns hier Unterstützung von der Regierung in Rom, dass zusätzlich für Rechtssicherheit im Sinne der Teststrategie gesorgt wird“

Eine Testpflicht, erst recht für Kinder, ist verfassungswidrig!
Die Legitimation geben wir Eltern durch unsere freiwillige Einwilligung. Es ist einfach nur traurig, dass man mit Kindern alles machen kann.
Mit dem Bildungspersonal und den Betrieben ist dies nicht so einfach möglich!

Opa1950
Opa1950
Tratscher
22 Tage 20 h

Die Wahrheit muss endlich ans Tageslicht. Nicht nur leere Worte.

Faktenchecker
22 Tage 18 h

Was verheimlichst Du uns. Sind die Zahlen noch höher?

So ist das
22 Tage 20 h

Wollen? Man müsste es endlich mal erreichen 🤔

Faktenchecker
22 Tage 18 h

Das Virus lebt von Kontakten…

halihalo
halihalo
Superredner
22 Tage 18 h

der Wahnsinn geht in die nächste Runde🙈…ich frage mich wie lange sich die Menschen das noch gefallen lassen

Karaoke
Karaoke
Neuling
22 Tage 18 h

No zohlmer a lei für dei Tog insre Abgaben dei off woren!

Offline
Offline
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

Weltweit weisen Intensivmediziner darauf hin, dass nicht allein die Inzidenzwerte den Ausschlag für Maßnahmen geben sollten. Vielmehr sollten die verfügbaren Intensivplätze in den Kliniken eine Hauptrolle spielen. Ginge man danach vor, läge Südtirol mit gerade mal 20 Intensivpatienten längst im grünen Bereich und dazu noch Lichtjahre vor z B. Deutschland, wo regional selbst Top-Universitätskliniken wie in Köln (NRW 😉) “Land unter” bezüglich der Intensivbetten melden.

Vfc
Vfc
Grünschnabel
22 Tage 14 h

Also ich hoffe Dass die “Sozialpartner” mit den Testpflichts nicht mitspielen, denn gerade die stehen fuer die Grundrechte ein. Sonst brauchn wir sie naemlich nicht mehr….

wpDiscuz