Nationalrat debattiert anlässlich 25 Jahre Streitbeilegung über Südtirol

Landtagsdelegation mit VP Widmann bei Parlamentsdebatte in Wien

Mittwoch, 28. Juni 2017 | 16:51 Uhr

Bozen – Der österreichische Nationalrat hat heute anlässlich 25 Jahre Streitbeilegung eine Aktuelle Stunde zum Thema abgehalten. An der Debatte nahmen zahlreiche Abgeordnete der verschiedenen Parlamentsklubs teil. Die meisten sahen Südtirol als gelungenes Modell für die Lösung eines Minderheitenkonflikts, manche warnten vor einer Aushöhlung der Autonomie, durchgehend wurde aber Südtirol als Herzensangelegenheit bezeichnet. Die Reden wurden mit einem Gruß Richtung Zuschauertribüne eröffnet, von der aus auch einige Abgeordnete des Südtiroler Landtags und Vizepräsident Thomas Widmann die Debatte verfolgten.

Dass Südtirol in Wien ein parteiübergreifendes Anliegen ist, zeigte auch Nationalratspräsidentin Doris Bures bei einem anschließenden Empfang anlässlich des Jubiläums, bei dem sie unter zahlreichen Gästen auch Altlandeshauptmann Luis Durnwalder und Andreas Khol begrüßte, den ehemaligen Nationalratspräsidenten und langjährigen Vorsitzenden des Südtirolausschusses. „Südtirol ist heute ein Musterbeispiel gelebter Autonomie mit sprachlicher und kultureller Sicherheit für die deutschsprachige und ladinische Bevölkerung, es gilt weltweit als Vorbild für Minderheitenschutz“, erklärte Bures.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Landtagsdelegation mit VP Widmann bei Parlamentsdebatte in Wien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
00
00
Tratscher
23 Tage 22 h

Kann jemand sagen warum der Matthias Hofer nicht anwesend war? Habe ihn sehr vermisst

wpDiscuz