Landesregierung genehmigt Zusatzvorhaben

Lawinengalerie am Brenner

Samstag, 14. August 2021 | 01:40 Uhr

Bozen/Brenner – Weil zusätzliche Schutzbauten notwendig sind, hat die Landesregierung die technischen Eigenschaften für den Bau der Lawinengalerie “Buanlahne” in der Gemeinde Brenner angepasst. Damit die Landessstraße in Ast (Gemeinde Brenner) besser vor Lawinen geschützt ist, wird eine Galerie gebaut. Die Landesregierung hat die Investitionen dafür genehmigt.

Ein Schutzwall und Ablenkdämme sollen zusätzlich Schutz vor einem Lawinenabgang auf die Landessstraße 35 “Pflersch” in der Örtlichkeit Ast in der Gemeinde Brenner bieten. Diese Bauten kommen zur bereits genehmigten Lawinenschutzgalerie “Buanlahne” hinzu. Die Landesregierung hat in ihrer jüngsten Sitzung am 10. August das Projekt mit den zusätzlichen Schutzbauten genehmigt. Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider unterstreicht, dass der Bau von weiteren Schutzbauten in den technischen Berichten der Machbarkeitsstudie des Bauvorhabens als notwendig erachtet wurde: “Einmal gebaut bietet die Infrastruktur  somit langfristigen Schutz auf diesem Straßenabschnitt. Investitionen in moderne und sichere Infrastrukturen sind eine Priorität des Landes.”

Neben einer 105 Meter langen Lawinengalerie sind nun ein östlicher Schutzwall sowie Ablenkdämme oberhalb der Galerie vorgesehen. Insgesamt werden in dieses Bauvorhaben voraussichtlich fünf Millionen Euro investiert. In einem nächsten Schritt wird das endgültige Projekt erarbeitet.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz