Lea Casal erhielt am drittmeisten Stimmen

Margreid: 18-Jährige im Gemeindeausschuss?

Dienstag, 06. Oktober 2020 | 10:41 Uhr

Margreid – Am morgigen Mittwoch wird in Margreid unter Vorsitz des 80-jährigen Gemeinderatsmitglieds Peter Amegg unter anderem darüber diskutiert, ob Matteo Degasperi von der Bürgerliste “Insieme per Magré” als Vizebürgermeister vorgeschlagen werden soll. Sollte so entschieden werden, hätte die Ortschaft zum ersten Mal einen italienischen Vizebürgermeister. Doch das ist nicht der einzige für Aufsehen erregende Punkt, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Die landesweit jüngste Kandidatin der SVP, die 18-jährige Lea Casal, hat gute Chancen in den Gemeindeausschuss einzuziehen. Sie wäre damit die jüngste Gemeindereferentin in Südtirol.

Sie hat bei den vergangenen Gemeinderatswahlen hinter Degasperi und Bürgermeister Andreas Bonell (SVP) mit 173 Stimmen das drittbeste Ergebnis erzielt.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Margreid: 18-Jährige im Gemeindeausschuss?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paula
Paula
Tratscher
22 Tage 3 h

Warum sollte sie denn nicht einziehen wenn sie gewählt wird? Nur weil sie noch jung ist? Vielleicht ist es ja gut, wenn der “verstaubte Haufen” mal aufgemischt wird 😉😉

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

Wo einziehen? Bei dir?
Für den GR finde ich es ganz wunderbar, dass auch so Junge eine Chance bekommen – für den GA aber ist ein wenig mehr als jugendlicher Elan gefordert, da finde ich 18 Jahre Lebenserfahrung etwas wenig.

Paula
Paula
Tratscher
21 Tage 22 h

Gerne – auf eine mehr oder weniger kommt es bei uns nicht an lach.

Sag mal, wie sollte sie denn Erfahrung sammeln können?
Und ob sie Lebenserfahrung hat, kann ich doch schlecht beurteilen. Aber sie ist gewählt und dann soll sie ihr Amt auch begleiten.
Ich finde es gut, wenn sie das macht

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

Das Amt als Gemeinderätin ist ja klar, dafür ist sie ja gewählt worden.
Ich bin lediglich der Meinung, dass es für einen Posten im Gemeindeausschuss – und darum geht es ja im Artikel – etwas mehr braucht… Lebenserfahrung, spezifische fachliche Kenntnisse, usw… was man mit 18 Jahren zwangsläufig nicht haben kann…

xXx
xXx
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

@nuisnix du lebst wohl noch im letzen Jahrhundert. Ich (selber Ü 40) bin mir jedenfalls bewusst das es durchaus Themen gibt, wo so mancher Jugendliche unserer Generation voraus ist. Digitalisierung um nur ein Beispiel zu nennen. Und Sie soll ja nicht Bürgermeisterin werden, sondern “nur” mitentscheiden.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

@xXx

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Tratscher
22 Tage 3 h

Wieso nicht? Ein junger Mensch kann genauso wertvolle Inputs liefern wie ein älterer. Eine neue Perspektive kann nie schaden. Ich finde, sie sollte auf jeden Fall ihre Chance bekommen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
22 Tage 2 h

Warum auch nicht ? Sie kann die jungen Menschen sicher gut verstehen und deren Interessen vertreten.

marher
marher
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

Super, junge Leute haben oft gute Ideen und bringen Ehrgeiz und Schwung mit.

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
22 Tage 1 h

Junge Dame schalt den Alten Säcken ihr Hörgerät aus!!!
🤣😜

Guennl
Guennl
Tratscher
22 Tage 2 h

Endlich einmal gegen weiße alte Männer.

falschauer
21 Tage 22 h

du meintest wohl weise männer mit weißen haaren

neidhassmissgunst
22 Tage 42 Min

Bei allem Respekt, ich habe bei so manchen “sehr jungen” Gewählten gesehen dass es einfach an Erfahrung in allen Bereichen fehlt. Und wenn immer gesagt wird “die jungen Leit muasch wählen” dann kann ich nur sagen jung ist nicht besser als gestanden oder mittelalt oder 50+er. Eine Mischung aus Allen machts. 
Der einzige Bereich wo ich den Vorteil eines jungen Menschen gesehen habe ist der Umgang in der DIGITALSIERUNG. 
Dort wo man Verantwortung übernehmen muss brauch es mehr als nur die Fassade der Nettigkeit.  

Krissy
Krissy
Superredner
22 Tage 32 Min

Kompliment!
Sicher hat sie bereits in sehr jungen Jahren etwas geleistet, sonst hätte sie wohl kaum soviele Stimmen bekommen.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
22 Tage 1 h

Laut Frauenquote sicher!

Steve
Steve
Neuling
21 Tage 21 h

Hier gibt es nicht viel zu entscheiden. Das haben schon die Wähler mit ihren Vorzugsstimmen gemacht.

AnWin
AnWin
Superredner
21 Tage 21 h

..ich sehe schwarz!!!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

Die macht das schon, auch wenn Ihr jetzt vor Angst jammert.

Lu O
Lu O
Tratscher
21 Tage 18 h

hm, ich finde 18 ist doch ein wenig jung für den Ausschuss.Da sollte jeder ehrlich sein. Vermutlich sogar noch in der Oberschule oder Berufsschule. Keine Frage ein Riesenerfolg aber ob sie im Ausschuss und der Geneinde weiterhelfen, weiss ich nicht, ich denke eher.Aber ich weiss auch nicht wie sie verwurzelt ist im Dorf.

spotz
spotz
Tratscher
21 Tage 16 h

Schuler Arnold war mit 21 schon Bürgermeister!!!

Socke
Socke
Tratscher
21 Tage 14 h

Könnte fast Angela M. sein in ihren jungen jahren…

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
20 Tage 20 h

Vize wird eine Frau und Lea Casal schafft es nicht in den Ausschuss….meine Prognose!

wpDiscuz